Lebenshaltungskosten

Hier findest Du Insiderinformationen zum mittel- oder langfristigen Aufenthalt in Russland die Dir helfen das Leben in Russland zu meistern. Du lebst (noch) nicht in Russland? Dann könnte dieses Unterforum für Dich besonders interessant sein, damit Du von unseren Erfahrungen profitierst. Expats are welcome!
Benutzeravatar
m1009
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 7337
Registriert: Samstag 25. März 2006, 17:43
Wohnort: N.Novgorod, Surgut

Re: Lebenshaltungskosten

Beitrag von m1009 » Donnerstag 21. September 2017, 16:22

scheiterten
Zertifikate. Das macht ein solches Vorhaben, im Kleinem, undurchfuehrbar.



Benutzeravatar
bella_b33
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 10284
Registriert: Sonntag 27. April 2008, 06:24
Wohnort: nahe Saransk/Mordowien
Kontaktdaten:

Re: Lebenshaltungskosten

Beitrag von bella_b33 » Donnerstag 21. September 2017, 17:11

m1009 hat geschrieben: OSAGO ? ;)
Ich meinte eher Kasko, es ging in meiner Aussage um Schäden an unseren Fahrzeugen. Ich hab sogar die letzte Frontscheibe auf Wunsch bei VW eingebaut bekommen.
Erst wenn der Subwoofer die Katze inhaliert, fickt der Bass richtig übel!
-Wolfgang Amadeus Mozart, Österreichischer MC (1756-1791)

Benutzeravatar
Okonjima
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 1059
Registriert: Samstag 20. Oktober 2007, 13:14
Wohnort: Colditz

Re: Lebenshaltungskosten

Beitrag von Okonjima » Donnerstag 21. September 2017, 17:15

Was gibt es denn bei Euch noch an "westlichen" Import Nahrungsmitteln?
Rotwein - ganz wichtig ;)
Der von der Krim geht irgendwie garnicht, und der georgische ist zwar lecker aber auch teurer.

Die Restaurantpreise sind in Novgorod eigentlich auch auf Berlinos Level in Wolgograd. Gibt ein paar "Ausreißer" nach oben,
aber das ist dann auch eher Kategorie Erlebnisgastronomie oder Steakhouse. Das brauche in RUS nicht unbedingt,
es gibt für mich noch viel zu entdecken in russischen, ukrainischen oder georgischen Küche. Und die gibts auch in Novgorod
zu moderaten Preisen.
"Die gefährlichste Weltanschauung ist die derer die die Welt nicht gesehen haben..."

Alexander v.Humboldt

Berlino10
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 2502
Registriert: Samstag 16. Februar 2013, 01:23
Wohnort: Berlin / Wolgograd

Re: Lebenshaltungskosten

Beitrag von Berlino10 » Donnerstag 21. September 2017, 17:16

Also bis auf die skandalösen Umstände, wie die Versicherungen versuchen, in unserer Oblast die KFZ-Haftpflicht zu verweigern, habe ich bzgl. der KFZ-Schadensabwicklung noch keine Klagen gehört.

Berlino10
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 2502
Registriert: Samstag 16. Februar 2013, 01:23
Wohnort: Berlin / Wolgograd

Re: Lebenshaltungskosten

Beitrag von Berlino10 » Donnerstag 21. September 2017, 17:20

Okonjima hat geschrieben: Rotwein - ganz wichtig ;)
Der von der Krim geht irgendwie garnicht, und der georgische ist zwar lecker aber auch teurer.
Wir trinken hier georgischen oder moldawischen Rotwein, preislich zu 100%.
Der sonstige aus Europa ist mir mit 200-300% einfach viel zu teuer.
Mich schaudert's jedes Mal, wenn wir für Gäste Cinzano Asti Spumante für 13-14 EUR einkaufen müssen :?



Benutzeravatar
Okonjima
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 1059
Registriert: Samstag 20. Oktober 2007, 13:14
Wohnort: Colditz

Re: Lebenshaltungskosten

Beitrag von Okonjima » Donnerstag 21. September 2017, 17:37

Berlino10 hat geschrieben:
Wir trinken hier georgischen oder moldawischen Rotwein, preislich zu 100%.
Der sonstige aus Europa ist mir mit 200-300% einfach viel zu teuer.
Mich schaudert's jedes Mal, wenn wir für Gäste Cinzano Asti Spumante für 13-14 EUR einkaufen müssen :?
Jetzt wirds doch unterschiedlich. In Novgorod gibts seit geraumer Zeit südafrikanischen Pinotage zu sehr
moderaten 350 RUB. Der spanische Rotwein ist vom Preis ähnlich. Geht auch, mehr brauchen wir nicht.
Der georgische z.B. geht erst bei ca. 500-600 RUB los.
"Die gefährlichste Weltanschauung ist die derer die die Welt nicht gesehen haben..."

Alexander v.Humboldt

Berlino10
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 2502
Registriert: Samstag 16. Februar 2013, 01:23
Wohnort: Berlin / Wolgograd

Re: Lebenshaltungskosten

Beitrag von Berlino10 » Donnerstag 21. September 2017, 17:48

In der Metro hatten sie im Frühjahr eine Aktion: georgischer Wein um 50% (!!) reduziert. Da hatten wir zugeschlagen für's ganze Jahr ...
Italiener, Spanier, die ich kenne, kosten hier meist 800 aufwärts. Für 500 waren 2 nur leidlich genießbar

Benutzeravatar
Norbert
Vize Admin
Vize Admin
Beiträge: 11385
Registriert: Freitag 30. Juni 2006, 11:25
Wohnort: Nowosibirsk, Dresden
Kontaktdaten:

Re: Lebenshaltungskosten

Beitrag von Norbert » Donnerstag 21. September 2017, 21:03

Berlino10 hat geschrieben:In der Metro hatten sie im Frühjahr eine Aktion: georgischer Wein um 50% (!!) reduziert. Da hatten wir zugeschlagen für's ganze Jahr ...
Der war hier schon zu Verkaufsbeginn faktisch ausverkauft. Absurd, wozu sie dann so eine Aktion machen. Im Regal standen wirklich nur 3 Sorten Schuchmann, und davon 2 nur Restbestände von wenigen Flaschen. Wenn man bei Metro anfragt, was der Quatsch soll, bekommt man leider keine Antwort.
saransk hat geschrieben:Dass hinter diesen Sachen russische Produkte stehen, bzw diese natürlich in Russland produziert werden ist mir schon klar.
Ritter-Sport hat die Herstellung in Russland aufgrund einer instabilen Lieferkette wieder eingestellt. Jegliche Ritter-Sport-Tafeln sind importiert aus Deutschland! Milka produziert aber vor Ort, auf der ulitsa Frantsa Schtollwerka in irgendeinem Kaff bei Moskau. (Obwohl Stollwerk ja gar nicht zu Mondolez gehört, aber die haben irgendwann deren russisches Werk übernommen.)

Benutzeravatar
m1009
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 7337
Registriert: Samstag 25. März 2006, 17:43
Wohnort: N.Novgorod, Surgut

Re: Lebenshaltungskosten

Beitrag von m1009 » Donnerstag 21. September 2017, 22:28

Ritter-Sport hat die Herstellung in Russland aufgrund einer instabilen Lieferkette wieder eingestellt.
Das war doch schon vor 10 oder 15 Jahren.... oder?

Benutzeravatar
Norbert
Vize Admin
Vize Admin
Beiträge: 11385
Registriert: Freitag 30. Juni 2006, 11:25
Wohnort: Nowosibirsk, Dresden
Kontaktdaten:

Re: Lebenshaltungskosten

Beitrag von Norbert » Freitag 22. September 2017, 05:44

Ja, das war wohl 2007: https://www.retail.ru/news/25200/

(Aber hier ging es ja darum, ob "Westschokolade" vor Ort gemacht wird oder importiert ist. Und auch 2017 ist Ritter-Sport importiert.)



Antworten

Zurück zu „#Expat | Leben und Arbeiten in RU und DE“