Medizinische Untersuchung für RVP

Hier findest Du Insiderinformationen zum mittel- oder langfristigen Aufenthalt in Russland die Dir helfen das Leben in Russland zu meistern. Du lebst (noch) nicht in Russland? Dann könnte dieses Unterforum für Dich besonders interessant sein, damit Du von unseren Erfahrungen profitierst. Expats are welcome!
Benutzeravatar
m5bere2
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 2043
Registriert: Freitag 14. September 2012, 19:22
Wohnort: Nowosibirsk

Re: Medizinische Untersuchung für RVP

Beitrag von m5bere2 » Montag 9. Oktober 2017, 06:35

Julian hat geschrieben:Hier der link zum Migrationszentrum: http://mc.mos.ru/

Die aktuelle Liste der Dokumente gibt es hier: https://www.gosuslugi.ru/175792/1/info

Sehr interessant ... in der Liste der Dokumente bei Gosuslugi wird kein dreijähriger Mietvertrag gefordert, aber in der Dokumentenliste des Migrationszentrums schon: http://mc.mos.ru/residence-permit-citizenship/

Das ist wieder typisch. Diese komischen Zentren fordern manchmal mehr als die offiziellen Stellen. Also dort nur den Medizintest machen und die Dokumente dann in seinem lokalen ОГУВМ МВД abgeben? Wenn das in Moskau überhaupt geht, vielleicht schicken sie einen dann zu so einem Zentrum...



Benutzeravatar
Norbert
Vize Admin
Vize Admin
Beiträge: 11385
Registriert: Freitag 30. Juni 2006, 11:25
Wohnort: Nowosibirsk, Dresden
Kontaktdaten:

Re: Medizinische Untersuchung für RVP

Beitrag von Norbert » Montag 9. Oktober 2017, 07:18

Bei der Registrierung von Ausländern fordern die Zentren wiederum weniger. Und füllen auch alles ganz anders aus. Muss man aber auch nicht verstehen ...

Benutzeravatar
Wladimir30
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 3794
Registriert: Dienstag 7. Oktober 2014, 11:14
Wohnort: Celle / Wladimir

Re: Medizinische Untersuchung für RVP

Beitrag von Wladimir30 » Montag 9. Oktober 2017, 11:40

Norbert hat geschrieben:Muss man aber auch nicht verstehen ...
... was ja auch allgemein selbst bei größtem Bemühen zuweilen Probleme bereiten kann, so in Russland.... :roll:
You know nothing Jon Snow.....

Antworten

Zurück zu „#Expat | Leben und Arbeiten in RU und DE“