Wie stolz seid ihr auf euch? [zweisprachige Kinder]

Hier findest Du Insiderinformationen zum mittel- oder langfristigen Aufenthalt in Russland die Dir helfen das Leben in Russland zu meistern. Du lebst (noch) nicht in Russland? Dann könnte dieses Unterforum für Dich besonders interessant sein, damit Du von unseren Erfahrungen profitierst. Expats are welcome!
Benutzeravatar
Wladimir30
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 3884
Registriert: Dienstag 7. Oktober 2014, 11:14
Wohnort: Celle / Wladimir

Re: Wie stolz seid ihr auf euch? [zweisprachige Kinder]

Beitrag von Wladimir30 » Mittwoch 27. Dezember 2017, 13:53

Evgenij hat geschrieben:das waren sicher irgendein(e) Sprachwissenschaftler(in), der(die) sich von der "Masse" unterscheiden wollte.. "До скольки" ist eigtl. "Standardsprache".
Leider nein. Wenn alle etwas falsch sagen, wird es dadurch noch nicht richtig. "до скольки" ist просторечие. Wie auch "сколечко" z.B. Wenn es regional üblich ist, ist es noch als derartiger zu kennzeichnen. Aber Standardsprache ist es dennoch nicht.

Начнём с того, что формы «до/со/ко скольки» — не существует, это ошибка. Чтобы узнать, когда закрывается музей, правильно спросить: «До скольких работает музей?»
You know nothing Jon Snow.....



Benutzeravatar
m5bere2
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 2133
Registriert: Freitag 14. September 2012, 19:22
Wohnort: Nowosibirsk

Re: Wie stolz seid ihr auf euch? [zweisprachige Kinder]

Beitrag von m5bere2 » Mittwoch 27. Dezember 2017, 13:55

Norbert hat geschrieben:Als Begründung, woher до скольки kommt: до пяти, до шести ... до скольки?
Was ist mit до трёх, до двух, до четырёх? ;-)

Ramenia
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 254
Registriert: Freitag 9. Juli 2010, 23:21
Wohnort: Khimki (obl.Moskau)

Re: Wie stolz seid ihr auf euch? [zweisprachige Kinder]

Beitrag von Ramenia » Mittwoch 27. Dezember 2017, 16:10

Moin
Tonicek hat geschrieben: Was ist denn das für ein Laden in Khimki - obl. Mockba? Bist Du da Inhaber oder Manager?
Kleinere Städte interessieren mich, große machen mich noch nervöser, als ich so schon bin. Naja, lese gerade 220.000 Einw., nicht gerade wenig, dicht am Flughafen.

Ich bin der Generaldirektor ))))) Nein Scherz :lol:
Wir betreiben hier zusammen mit der Frau einen kleinen Fahrradladen. Mit Allem was dazu gehoert , Verkauf -Verleih - Service.
Einfach aus der Not heraus , was fuer uns einfacher war zu "ueberleben" nach meiner Arbeit als Expat. Komplett mit allen , allem zuerueck nach Deutschland oder hier eine Existenz aufzubauen.

So eine zweistaatlichkeit hat so auch seine Vorteile , wenn man versucht aus beiden "Welten" das Beste herauszuholen.
Aber wie eng die Erziehung mit dem Beruf , oder seiner Arbeit zusammenhaengt merkt man so extrem wohl nur im Ausland.
Ich meine bei unserem Sohn , war ich frueher staendig nur auf Dienstreisen , 5-6 Tage die Woche. Das merkt man an seiner Aussprache. Bei unserer Tochter hatten wir schon unseren Laden , ich war jeden Tag zu Hause und eben automatisch mehr Kontakt zu den Kindern. Erstmal entlastete es die Frau und Fortschritte im Deutschlernen sind hoer und sichtbar ))))

Und aus eigener Erfahrung kann ich sagen wie es ist Kinder nur in Deutschland grosszuziehen , oder eben jetzt zweisprachig in RU.
Aus erster Ehe habe ich in DE zwei schon erwachsene Kinder ) Meine Pflicht zur Rente habe ich also in DE und RU erfuellt )))) Ob ich in Ru eine bekomme ist ein anderes Thema , und um bei diesem zu bleiben. Ich finde es persoenlich wahnsinnig interessant die beiden "kleinen" zweisprachig aufwachsen zu sehen. Es ist manchmal zum Haare raufen , wenn sie einen nicht verstehen wollen oder koennen , oder total herzerweichend wenn sie mit Haenden und Fuessen dir etwas erzaehlen wollen. Oder zum Totlachen wenn sie Mama "erklaeren" das Russisch falsch ist )))))
Zuletzt geändert von Ramenia am Mittwoch 27. Dezember 2017, 16:15, insgesamt 1-mal geändert.
--
Sylvio
m.i.n.d.e.S.w.m.s.s.f.S.h. :-)

Benutzeravatar
m5bere2
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 2133
Registriert: Freitag 14. September 2012, 19:22
Wohnort: Nowosibirsk

Re: Wie stolz seid ihr auf euch? [zweisprachige Kinder]

Beitrag von m5bere2 » Mittwoch 27. Dezember 2017, 16:13

Ramenia hat geschrieben:Meine Pflicht zur Rente habe ich also in DE und RU erfuellt )))) Ob ich in Ru eine bekomme ist ein anderes Thema
Wieso solltest du nicht?
um bei diesem zu bleiben.
Das wird wohl nix. :lol:

Ramenia
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 254
Registriert: Freitag 9. Juli 2010, 23:21
Wohnort: Khimki (obl.Moskau)

Re: Wie stolz seid ihr auf euch? [zweisprachige Kinder]

Beitrag von Ramenia » Mittwoch 27. Dezember 2017, 16:26

m5bere2 hat geschrieben:
Ramenia hat geschrieben:Meine Pflicht zur Rente habe ich also in DE und RU erfuellt )))) Ob ich in Ru eine bekomme ist ein anderes Thema
Wieso solltest du nicht?
Kann ich (noch) nicht wirklich antworten , weil ich meinen "A..." noch nicht hochbekommen habe und selbst mal zur Pensionskasse gehe und Klarheit schaffe. Meine Kenntnisse beruhen nur auf Hoerensagen und irgendwelchen Halbwahrheiten.....
Als Expat hatte mein Arbeitsgeber zwar Betraege abgefuehrt , aber als "normaler" Deutscher mit Arbeitsvisum ist man wohl nicht Rentenemfangsberechtigt ?
Spaeter hatte ich dann meinen RVP und war immer noch Expat - wohl auch keine Rente trotz abgefuehrter Beitraege
Jetzt habe ich den VID , bin IP - jetzt habe ich wohl Rentenansprueche = ob alle in den Jahren zuvor eingezahlten Betraege angerechnet werden habe ich noch nicht in Erfahrung gebracht.
Ich schiebe dieses Thema leider immer vor mir her ((((

bin mir fast sicher auch hier im Forum dazu Antworten zu finden. Um jetzt in diesem Thread nicht zusehr vom Thema abzuzweigen )
--
Sylvio
m.i.n.d.e.S.w.m.s.s.f.S.h. :-)



Benutzeravatar
m5bere2
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 2133
Registriert: Freitag 14. September 2012, 19:22
Wohnort: Nowosibirsk

Re: Wie stolz seid ihr auf euch? [zweisprachige Kinder]

Beitrag von m5bere2 » Mittwoch 27. Dezember 2017, 17:17

Ramenia hat geschrieben: Jetzt habe ich den VID , bin IP - jetzt habe ich wohl Rentenansprueche = ob alle in den Jahren zuvor eingezahlten Betraege angerechnet werden habe ich noch nicht in Erfahrung gebracht.
Also als Inhaber des Vids hast du Rentenansprüche. Achtung -- mit Verlust des Vids bist du sie los, also wenn du beispielsweise wieder nach Schland zurückkehren solltest. Ich habe mir mal irgendwann Interesse halber einen Auszug bei der Rentenkasse geholt (mittlerweile kann man sein Konto da auch online einsehen, habe mich aber noch nicht um Zugangsdaten gekümmert) und dort war alles eingerechnet, was für mich auch mit Arbeitsvisum und mit RWP eingezahlt wurde.

Ich war aber nie Expat. Was warst du für ein Expat? Wie lange? Und dann hier hängen geblieben?

Benutzeravatar
Evgenij
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 401
Registriert: Donnerstag 23. Juni 2016, 15:44
Wohnort: NSK
Kontaktdaten:

Re: Wie stolz seid ihr auf euch? [zweisprachige Kinder]

Beitrag von Evgenij » Mittwoch 27. Dezember 2017, 17:53

Aber "Standardsprache" ist es dennoch nicht.
Lange Zeit galt auch beim Kaffee nur Maskulinum-Form («кофе» - он мой, und nicht: оно мое),
inzwischen sind beide Formen zulässig. So kann auch beim «до скольки» in Zukunft nicht ausgeschlossen werden,
dass auch dies ins Wörterbuch v. Rosenthal irgendwann mal schafft/Einzug hält..

Benutzeravatar
Wladimir30
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 3884
Registriert: Dienstag 7. Oktober 2014, 11:14
Wohnort: Celle / Wladimir

Re: Wie stolz seid ihr auf euch? [zweisprachige Kinder]

Beitrag von Wladimir30 » Mittwoch 27. Dezember 2017, 19:57

Evgenij hat geschrieben:[So kann auch beim «до скольки» in Zukunft nicht ausgeschlossen werden,
dass auch dies ins Wörterbuch v. Rosenthal irgendwann mal schafft/Einzug hält..
Mag sein. Wiewohl Rosenthal nun mit Sicherheit nicht als Autorität oder Referenz herangezogen werden sollte.

Es ging aber nicht darum, was irgendwann mal vielleicht Standard werden könnte. Die Aussage lautete ganz klar: "До скольки" ist eigtl. "Standardsprache". Und, ja das ist nunmal falsch.
You know nothing Jon Snow.....

Benutzeravatar
Saboteur
Moderator
Moderator
Beiträge: 3082
Registriert: Montag 24. Juli 2006, 23:02
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Wie stolz seid ihr auf euch? [zweisprachige Kinder]

Beitrag von Saboteur » Mittwoch 27. Dezember 2017, 22:43

Wladimir30 hat geschrieben:Zucker (für Kaffee oder Tee) wird hier "песок" genannt.
Ich habe auch doof geguckt als ich das das erste Mal gehört habe bzw. gefragt wurde :)

Ich finde das russisch-spezial Thema ist eine Abtrennung wert. Kann das jemand machen?

Ich hätte noch einen: Wer oder was sind гагатухи? Bin gespannt ob das wer kennt :)
помню айнц цвай полицай. все там с ума сходили. Под самогон...

kamensky
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 1560
Registriert: Montag 13. April 2009, 07:52
Wohnort: 620100 Ekaterinburg / CH-8200 Schaffhausen

Re: Wie stolz seid ihr auf euch? [zweisprachige Kinder]

Beitrag von kamensky » Donnerstag 28. Dezember 2017, 07:39

Saboteur hat geschrieben:
Ich hätte noch einen: Wer oder was sind гагатухи? Bin gespannt ob das wer kennt :)
Ich meinte das Wort schon in Verbindung mit Frauen gehoert zu haben. Irgendwie wurde es mit Frauen die lachen, verspielt oder verächtlich sind in Kontext gebracht.

Jedoch ohne Gewaehr!
ATTN @all: Ich bin weder der Verfasser noch ein Redaktionsmitarbeiter von der/den vorstehenden Verlinkung/en.



Antworten

Zurück zu „#Expat | Leben und Arbeiten in RU und DE“