Besonderheiten der russischen Schule

Hier findest Du Insiderinformationen zum mittel- oder langfristigen Aufenthalt in Russland die Dir helfen das Leben in Russland zu meistern. Du lebst (noch) nicht in Russland? Dann könnte dieses Unterforum für Dich besonders interessant sein, damit Du von unseren Erfahrungen profitierst. Expats are welcome!
Benutzeravatar
m5bere2
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 2043
Registriert: Freitag 14. September 2012, 19:22
Wohnort: Nowosibirsk

Re: Besonderheiten der russischen Schule

Beitrag von m5bere2 » Donnerstag 25. Januar 2018, 07:54

Bluewolf hat geschrieben:da Du im Zweifel eher auf Grund "fehlender Sozialkompetenz" zum Schulpsychologen musst ;)
Zum Glück gab es so einen Mumpitz wie Schulpsychologen bei uns nicht. Fehlende Sozialkompetenz, ja, die hat man mir jedes Jahr in die Beurteilung geschrieben. Zum Glück. Wäre ich sozialkompetent gewesen, dann wäre ich wohl genau so Alkohol- und Drogenabhängig gewesen wie meine Mitschüler. :roll:

Ich hoffe, auch meine Kinder werden eher sozial inkompetent, als dass sie jeden Scheiß ihrer Mitschüler mitmachen.



Benutzeravatar
Wladimir30
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 3795
Registriert: Dienstag 7. Oktober 2014, 11:14
Wohnort: Celle / Wladimir

Re: Besonderheiten der russischen Schule

Beitrag von Wladimir30 » Donnerstag 25. Januar 2018, 10:59

Na ja, Willensstärke, die Dinge, die in der Erziehung vermittelt wurden, auch gegen den Mainstream durchzusetzen und Sozialkompetenz sind ja irgendwie verschiedene Dinge.

Wobei bei unseren Kindern die Dinge, die der Mainstream an Gleichaltrigen so machen, empfinde ich als ganz normal, Alkohol ist ein kleines bis höchstens mittleres Problem, Drogen nur periphär, sonstige Dinge eigentlich kaum.
You know nothing Jon Snow.....

Benutzeravatar
Norbert
Vize Admin
Vize Admin
Beiträge: 11385
Registriert: Freitag 30. Juni 2006, 11:25
Wohnort: Nowosibirsk, Dresden
Kontaktdaten:

Re: Besonderheiten der russischen Schule

Beitrag von Norbert » Freitag 26. Januar 2018, 08:23

Also meine Sozialkompetenz wurde nie angezweifelt und dennoch habe ich beim Kiffen oder Saufen im Freundeskreis nicht mitgemacht. Ich sehe darin keinen echten Zusammenhang. Das hat eher etwas mit persönlicher Stärke zu tun.

Antworten

Zurück zu „#Expat | Leben und Arbeiten in RU und DE“