Führerschein RU ohne Wohnsitz

Hier findest Du Insiderinformationen zum mittel- oder langfristigen Aufenthalt in Russland die Dir helfen das Leben in Russland zu meistern. Du lebst (noch) nicht in Russland? Dann könnte dieses Unterforum für Dich besonders interessant sein, damit Du von unseren Erfahrungen profitierst. Expats are welcome!
Benutzeravatar
Klaus
Berater/in
Berater/in
Beiträge: 70
Registriert: Samstag 21. Juli 2018, 14:56
Wohnort: aus Oldenburg

Führerschein RU ohne Wohnsitz

Beitrag von Klaus » Freitag 24. Mai 2019, 06:25

Hallo, ich habe natürlich einen deutschen Führerschein.
Bin mit Business-Visum in Russland, also ohne festen Wohnsitz.

Kann ich trotzdem meinen deutschen Führerschein übertragen lassen, um einen russischen Führerschein zu kriegen?
Ich weiß, ist nicht unbedingt notwendig. Trotzdem hätte ich bereits gerne einen russischen Führerschein, weil man ja z.B. bei Yandex.Drive keinen Leihwagen kriegt ohne russisches Dokument.

Für die Umschreibung wird ein Theorietest benötigt - hat die schon jemand gemacht? Schwer? Ich lerne so ungerne, und vor allem solch eine Theorie (nach 34 Jahren Praxiserfahrung...)

Oder kann ich irgendwo einen Führerschein "kaufen" :shock:
Wie geht das? Wohin muss ich gehen?



Benutzeravatar
m5bere2
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 2372
Registriert: Freitag 14. September 2012, 19:22
Wohnort: Nowosibirsk

Re: Führerschein RU ohne Wohnsitz

Beitrag von m5bere2 » Freitag 24. Mai 2019, 06:34

Ich glaube, neuerdings ist nicht nur ein Theorietest nötig, sondern auch Praxistest. Die größte Hürde beim Theorietest ist: man darf maximal zwei Fragen falsch beantworten. Für jede falsch beantwortete Frage kriegt man 5 Zusatzfragen (also insgesamt maximal 10), von denen dann keine einzige falsch beantwortet werden darf.

Es gibt für's Smartphone eine offizielle Trainings-App vom ГИБДД. Ich habe bis jetzt in dieser App noch keine Theorieprüfung bestanden, die russischen Regeln unterscheiden sich doch recht stark von den deutschen. Habe es inzwischen aufgegeben, einen russischen Führerschein machen zu wollen, die Regeln sind zu schwierig und unlogisch für einen Wissenschaftler. :lol:

Benutzeravatar
Wladimir30
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 4405
Registriert: Dienstag 7. Oktober 2014, 11:14
Wohnort: Celle / Wladimir

Re: Führerschein RU ohne Wohnsitz

Beitrag von Wladimir30 » Freitag 24. Mai 2019, 07:01

Sehe ich nicht so. Grundsätzlich ist das Prinzip der Verkehrsregeln gleich, wenn man dieses verstanden hat, ist die Theorie einfach, wenn man die deutschen noch kennt. Mein Sohn hat gerade die Prüfung gemacht, und so aus Interesse heraus habe ich die auch mal gemacht. Gleiche Grundprinzipien der Regeln.
Jon Snow knew nothing - Now he knows everythig..... And the big battle is over

kamensky
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 1672
Registriert: Montag 13. April 2009, 07:52
Wohnort: 620100 Ekaterinburg / CH-8200 Schaffhausen

Re: Führerschein RU ohne Wohnsitz

Beitrag von kamensky » Freitag 24. Mai 2019, 07:11

Betreffend dem deutschen in ein russischen Fuehrerschein umwechseln musst du dir danach bewusst sein, dass du gemaess GIBDD Ekaterinburg Anfrage vom 23.05.2019 nur noch mit einem zusaetzlich internationalen Fuehrerschein in den EU-Staaten fahren kannst. Ich war stets der Meinung, dass der russisch nationale Fuehrerschein ausreichend ist, wenn die Angaben auf diesem in lateinischen Vokablen vorhanden sind.
ATTN @all: Ich bin weder der Verfasser noch ein Redaktionsmitarbeiter von der/den vorstehenden Verlinkung/en.

Benutzeravatar
m5bere2
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 2372
Registriert: Freitag 14. September 2012, 19:22
Wohnort: Nowosibirsk

Re: Führerschein RU ohne Wohnsitz

Beitrag von m5bere2 » Freitag 24. Mai 2019, 07:40

Wladimir30 hat geschrieben:
Freitag 24. Mai 2019, 07:01
Sehe ich nicht so. Grundsätzlich ist das Prinzip der Verkehrsregeln gleich, wenn man dieses verstanden hat, ist die Theorie einfach, wenn man die deutschen noch kennt.
In Russland haben Straßenbahnen Vorfahrt, in Deutschland nicht. Wenn die Straßenbahn Vorfahrt hat, wie in Russland, führt das zu allerlei Verzögerungen... sagen wir, du hast ein Auto und eine Straßenbahn von links ... dann fährst zuerst die Straßenbahn, dann du, dann das Auto von links... schneller wäre es gewesen, du wärst zuerst gefahren und dann die Straßenbahn gleichzeitig mit dem Auto von links.

Auch ist es in Russland explizit Fahrradfahrern verboten, auf mehrspurigen Straßen links abzubiegen. Sowas Bescheuertes ... Und eine Kreuzung einer Straße mit einer anderen Straße (mit baulich getrennten Fahrbahnen) ist in Russland zwei Kreuzungen und Beschränkungsschilder (z.b. "nur geradeaus") gelten nur bis zur baulichen Trennung. :roll:

Dann hier in Akadem so ein Fall: man fährt von einer Seitenstraße auf eine Straße mit baulich getrennten Fahrbahnen... natürlich kann man da nur rechts abbiegen. Um nach links "abzubiegen" biegt man erst nach rechts ab, um dann in der Lücke der baulichen Trennung zweimal links abzubiegen. Aber geblinkt wird von anfang an links, schon wenn man nacht rechts auf die mehrspurige Straße fährt. :roll:



Benutzeravatar
bella_b33
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 10972
Registriert: Sonntag 27. April 2008, 06:24
Wohnort: nahe Saransk/Mordowien
Kontaktdaten:

Re: Führerschein RU ohne Wohnsitz

Beitrag von bella_b33 » Freitag 24. Mai 2019, 09:11

Moin Klaus,
Ich bin damals 2011 zur zentralnij GAI und hab dort ne Theorieprüfung abgelegt. Die Fragen empfand ich alle nicht als schwierig sondern schon irgendwie logisch. Direkt nach bestandener Prüfung kurz Foto machen, Daten prüfen und Führerschein in Empfang nehmen. Wie Wladimir schon sagte, da gibt's keine grossen Unterschiede.

Geh am besten mal bei Dir zur GAI und frag kurz nach.

Die Strassenbahn hat imho auch in DE fast immer [url=Webergebnisse
Verkehrsregeln: So begegnen Sie der Straßenbahn korrekt - T-Online
https://www.t-online.de › auto › verkehrs...]Vorfahrt[/url]:
Auch wenn die Ampel für Autofahrer Grün zeigt, hat eine Straßenbahn Vorfahrt. Das hat das Oberlandesgericht Hamm entschieden und damit ein Urteil des Landgerichts Bielefeld bestätigt (Az.: 7 U 36/17 OLG Hamm). Im konkreten Fall musste ein Autofahrer beim U-Turn die Gleise in der Straßenmitte überqueren. Seine Ampel zeigte für Linksabbieger Grün, dennoch erfasste ihn auf den Gleisen die aus gleicher Richtung kommende Straßenbahn. Das Auto wurde beschädigt, der 79-jährige Fahrer verletzt
....und Radfahrer sehe ich auf der Strasse im Jahr keine 10, was auch gut so ist :lol:

Gruss
Silvio
Dumm sein ist wie tot sein: Man selber merkt nichts, schlimm ist es nur für die Anderen!

Benutzeravatar
m1009
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 8469
Registriert: Samstag 25. März 2006, 17:43
Wohnort: N.Novgorod, Surgut

Re: Führerschein RU ohne Wohnsitz

Beitrag von m1009 » Freitag 24. Mai 2019, 09:15

, dass du gemaess GIBDD Ekaterinburg Anfrage vom 23.05.2019 nur noch mit einem zusaetzlich internationalen Fuehrerschein in den EU-Staaten fahren kannst.
Die gleiche Aussage bekommst Du von einer deutschen Stelle. Fakt ist, das es keinen (Grenze, Kontrollen, Mietwagen) schert, so lang es eine Fueherschein nach Wiener Abkommen ist. Stand 22.05.19. Oesterreich.

Benutzeravatar
m5bere2
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 2372
Registriert: Freitag 14. September 2012, 19:22
Wohnort: Nowosibirsk

Re: Führerschein RU ohne Wohnsitz

Beitrag von m5bere2 » Freitag 24. Mai 2019, 11:04

bella_b33 hat geschrieben:
Freitag 24. Mai 2019, 09:11
Die Strassenbahn hat imho auch in DE fast immer [url=Webergebnisse
Verkehrsregeln: So begegnen Sie der Straßenbahn korrekt - T-Online
https://www.t-online.de › auto › verkehrs...]Vorfahrt[/url]:
Ääh, aus dem selben Artikel ganz am Anfang: https://www.t-online.de/auto/recht-und- ... rrekt.html
Viele Autofahrer sind der Meinung, dass Straßenbahnen laut den Verkehrsregeln immer Vorfahrt haben. Das ist jedoch nicht der Fall. Straßenbahnen nehmen am Straßenverkehr gleichberechtigt teil wie Autos, Busse und andere Fahrzeuge und müssen sich dementsprechend grundsätzlich auch an die geltenden Verkehrsregeln halten.

Benutzeravatar
Bobsie
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 633
Registriert: Mittwoch 15. August 2018, 17:32
Wohnort: Taganrog

Re: Führerschein RU ohne Wohnsitz

Beitrag von Bobsie » Freitag 24. Mai 2019, 12:09

m5bere2 hat geschrieben:
Freitag 24. Mai 2019, 07:40
In Russland haben Straßenbahnen Vorfahrt, in Deutschland nicht. Wenn die Straßenbahn Vorfahrt hat, wie in Russland, führt das zu allerlei Verzögerungen... sagen wir, du hast ein Auto und eine Straßenbahn von links ... dann fährst zuerst die Straßenbahn, dann du, dann das Auto von links... schneller wäre es gewesen, du wärst zuerst gefahren und dann die Straßenbahn gleichzeitig mit dem Auto von links.
Ich habe eine grüne Ampel und rechts von mir steht eine Strassenbahn. Die Strassnbahn hat dann Vorfahrt? Nö, hat sie nicht, denn sie hat eine rote Ampel vor der Nase. Also bitte nichts mit der Strassenbahnvorfahrt durcheinanderbringen!
In Taganrog ist mir noch keine Strassenbahnquerung aufgefallen, die nicht durch Ampel oder Verkehrszeichen ( Vorfahr/ Soppschld) geregelt ist.

Benutzeravatar
m5bere2
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 2372
Registriert: Freitag 14. September 2012, 19:22
Wohnort: Nowosibirsk

Re: Führerschein RU ohne Wohnsitz

Beitrag von m5bere2 » Freitag 24. Mai 2019, 12:53

Bobsie hat geschrieben:
Freitag 24. Mai 2019, 12:09
Ich habe eine grüne Ampel und rechts von mir steht eine Strassenbahn. Die Strassnbahn hat dann Vorfahrt? Nö, hat sie nicht
Natürlich rede ich nicht davon, dass die Straßenbahnvorfahrt Vorrang vor der Ampelregelung hat.
In Taganrog ist mir noch keine Strassenbahnquerung aufgefallen, die nicht durch Ampel oder Verkehrszeichen ( Vorfahr/ Soppschld) geregelt ist.
Schön für dich, in der Prüfung werden aber eben auch Sachen gefragt, die du in der Realität nicht siehst. Das von mir gebrachte Beispiel kommt 1:1 aus dem Theoriefragebogen der russischen Prüfung. ;)



Antworten

Zurück zu „#Expat | Leben und Arbeiten in RU und DE“