Führerschein RU ohne Wohnsitz

Hier findest Du Insiderinformationen zum mittel- oder langfristigen Aufenthalt in Russland die Dir helfen das Leben in Russland zu meistern. Du lebst (noch) nicht in Russland? Dann könnte dieses Unterforum für Dich besonders interessant sein, damit Du von unseren Erfahrungen profitierst. Expats are welcome!
Benutzeravatar
Wladimir30
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 4399
Registriert: Dienstag 7. Oktober 2014, 11:14
Wohnort: Celle / Wladimir

Re: Führerschein RU ohne Wohnsitz

Beitrag von Wladimir30 » Freitag 24. Mai 2019, 13:12

Klar gibt es Unterschiede zwischen den Verkehrsregeln in DEU und in RUS, das hat ja auch keiner (auch ich nicht) bestritten. Aber wenn man von den einzelnen Dingen (da gibt es sicherlich noch mehr, wenn man nur richtig sucht) absieht, ist die Masse der Regeln schon gleich, da sie derselben inneren Logik des Gesamtwerkes der Strassenverkehrsregeln entsprungen sind. Und ich glaube, hierum ging es Klaus in seiner Frage.
Jon Snow knew nothing - Now he knows everythig..... And the big battle is over



Benutzeravatar
bella_b33
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 10969
Registriert: Sonntag 27. April 2008, 06:24
Wohnort: nahe Saransk/Mordowien
Kontaktdaten:

Re: Führerschein RU ohne Wohnsitz

Beitrag von bella_b33 » Freitag 24. Mai 2019, 15:04

m5bere2 hat geschrieben:
Freitag 24. Mai 2019, 11:04
Ääh, aus dem selben Artikel ganz am Anfang
und weiter? Das juristische Endergebnis zählt ja wohl mehr als ne reisserische Einleitung :lol:

Ich seh das so wie Wlüdümür 32, kannste in DE Auto fahren, ists in Russland auch soweit okay.
Ein Unterschied sind Kreisel, die in RU(mittlerweile kaum noch, aber es gibt bei uns in der Stadt noch Einen) Schilder im Kreisel selber haben, die die Vorfahrt während der Kreisfahrt teils übern Haufen werfen und Dich zum Anhalten nötigen(wenn ein Kreisverkehreingang über nen Bahnübergang muss z.B., damit man dort keine langen Warteschlangen hat).
Auch meine ich, daß man in RU bei der Einfahrt in nen Kreisel links blinken sollte(machen jedenfalls sehr viele hier und ich aus Mitleid mittlerweile auch :lol:), was in DE so nicht ist.
Bobsie hat geschrieben:
Freitag 24. Mai 2019, 12:09
In Taganrog ist mir noch keine Strassenbahnquerung aufgefallen, die nicht durch Ampel oder Verkehrszeichen ( Vorfahr/ Soppschld) geregelt ist.
Ja, das ist normal schon relativ idiotensicher geregelt, damit es nicht dauernd zu Unfällen kommt. Hier ging es aber schon irgendwie um die Vorfahrtsfrage ganz ohne Lichtsignalanlagen und da ist es wohl in RU wie in der DDR: Schienenfahrzeuge haben immer Vorrang.....und selbst in der heutigen BRD ist es doch im Grunde genommen nicht anders.
Dumm sein ist wie tot sein: Man selber merkt nichts, schlimm ist es nur für die Anderen!

Benutzeravatar
Klaus
Berater/in
Berater/in
Beiträge: 67
Registriert: Samstag 21. Juli 2018, 14:56
Wohnort: aus Oldenburg

Re: Führerschein RU ohne Wohnsitz

Beitrag von Klaus » Freitag 24. Mai 2019, 19:15

Zurück zur Frage:
Hat man -ohne Wohnsitz- die Chance auf eine russischen Führerschein.

Und wenn diese Frage mit "Ja" beantwortet werden kann - was ist der kürzeste Weg dahin, wenn Geld keine Rolle spielt?

Bitte, ich weiß dass hier andere Regeln gelten - z.B. "rechts vor links" im Kreisel; Panzer haben Vorfahrt, und schwarze SUVs eh.
Und die Regel No1: Um "ЛАДА Седан, баклажан" macht man immer einen großen Bogen.
Aber darum geht es mir nicht. Ich will nur diesen Führerschein, offiziell...

Benutzeravatar
Bobsie
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 630
Registriert: Mittwoch 15. August 2018, 17:32
Wohnort: Taganrog

Re: Führerschein RU ohne Wohnsitz

Beitrag von Bobsie » Freitag 24. Mai 2019, 19:47

Klaus hat geschrieben:
Freitag 24. Mai 2019, 19:15
Bitte, ich weiß dass hier andere Regeln gelten - z.B. "rechts vor links" im Kreisel;
Wenn Du das jetzt ernst meinst, das ist schon 10 Jahre vorbei..... :shock: :shock: :shock:

Benutzeravatar
bella_b33
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 10969
Registriert: Sonntag 27. April 2008, 06:24
Wohnort: nahe Saransk/Mordowien
Kontaktdaten:

Re: Führerschein RU ohne Wohnsitz

Beitrag von bella_b33 » Freitag 24. Mai 2019, 20:04

Klaus hat geschrieben:Ich will nur diesen Führerschein, offiziell...
Meinen Beitrag heut morgen gelesen? ;)
Dumm sein ist wie tot sein: Man selber merkt nichts, schlimm ist es nur für die Anderen!



Benutzeravatar
Klaus
Berater/in
Berater/in
Beiträge: 67
Registriert: Samstag 21. Juli 2018, 14:56
Wohnort: aus Oldenburg

Re: Führerschein RU ohne Wohnsitz

Beitrag von Klaus » Samstag 25. Mai 2019, 16:18

bella_b33 hat geschrieben:
Freitag 24. Mai 2019, 20:04
Meinen Beitrag heut morgen gelesen? ;)
Ja. Aber für mich war nicht klar, ob das bei dir mit Wohnsitz war, oder ohne?
Ich habe halt keine feste Adresse hier...

Naja, eine Wohnung in Petersburg, aber die habe ich gekündigt zum August. Ich werde nach Moskau umsiedeln, aber das erste Jahr wohl nur in Hotels wohnen, weil einfach günstiger. Bis ich dann das Geld für eine eigene Wohnung zusammen habe... :roll:

Benutzeravatar
bella_b33
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 10969
Registriert: Sonntag 27. April 2008, 06:24
Wohnort: nahe Saransk/Mordowien
Kontaktdaten:

Re: Führerschein RU ohne Wohnsitz

Beitrag von bella_b33 » Samstag 25. Mai 2019, 17:06

Einfach mal hingehen und anfragen.... ;)
Dumm sein ist wie tot sein: Man selber merkt nichts, schlimm ist es nur für die Anderen!

Benutzeravatar
m5bere2
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 2371
Registriert: Freitag 14. September 2012, 19:22
Wohnort: Nowosibirsk

Re: Führerschein RU ohne Wohnsitz

Beitrag von m5bere2 » Samstag 25. Mai 2019, 18:38

Wieso siedelst du um?

Benutzeravatar
Klaus
Berater/in
Berater/in
Beiträge: 67
Registriert: Samstag 21. Juli 2018, 14:56
Wohnort: aus Oldenburg

Re: Führerschein RU ohne Wohnsitz

Beitrag von Klaus » Sonntag 26. Mai 2019, 00:44

m5bere2 hat geschrieben:
Samstag 25. Mai 2019, 18:38
Wieso siedelst du um?
Ausschließlich egoistische Motive:
Ich fühle mich einfach wohl hier. Russland repräsentiert die Art "gesunder Menschenverstand", die uns abhandenkommen ist.

Die einzige Konstante in dieser Welt ist doch Veränderung - und auch wenn es uns im Westen momentan scheinbar noch gut geht, so glaube ich doch nicht dass dieser Zustand zu halten sein wird.

Ich weiß, Millionen von (importierten) Hartz4-Empfängern verlassen sich auf meine Steuerzahlungen - aber ich stimme mit "den Füßen" ab und bin dann mal weg...
:lol:

Nur - Schritt für Schritt: Bis 2021 bin ich soweit; momentan bin ich noch in der Vorbereitungsphase.

Benutzeravatar
m5bere2
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 2371
Registriert: Freitag 14. September 2012, 19:22
Wohnort: Nowosibirsk

Re: Führerschein RU ohne Wohnsitz

Beitrag von m5bere2 » Sonntag 26. Mai 2019, 07:02

Klaus hat geschrieben:
Sonntag 26. Mai 2019, 00:44
Ausschließlich egoistische Motive: Ich fühle mich einfach wohl hier.
Ich meine nach Moskau. Ich meine mich zu erinnern, du hattest zuerst St.Petersburg im Visier.
Russland repräsentiert die Art "gesunder Menschenverstand", die uns abhandenkommen ist.
Besonders in den Wänden der Migrationsbehörden wimmelt es nur so von gesundem Menschenverstand, allerdings! :lol:
Ich weiß, Millionen von (importierten) Hartz4-Empfängern verlassen sich auf meine Steuerzahlungen
Die Importierten bekommen ja nicht mal einach so Hartz 4. Ich bin, ganz im Gegenteil, aus purem Altruismus nach Russland umgesiedelt. Über 10 Jahre lang hat mich der deutsche Steuerzahler gut gefüttert, jetzt füttert mich der russische Steuerzahler. :lol:



Antworten

Zurück zu „#Expat | Leben und Arbeiten in RU und DE“