Geburt in RU oder D

Hier findest Du Insiderinformationen zum mittel- oder langfristigen Aufenthalt in Russland die Dir helfen das Leben in Russland zu meistern. Du lebst (noch) nicht in Russland? Dann könnte dieses Unterforum für Dich besonders interessant sein, damit Du von unseren Erfahrungen profitierst. Expats are welcome!
Benutzeravatar
m1009
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 8619
Registriert: Samstag 25. März 2006, 17:43
Wohnort: N.Novgorod, Surgut

Re: Geburt in RU oder D

Beitrag von m1009 » Montag 17. Juni 2019, 13:01

Eintritt wurde weder 2009 noch 2015 verlangt. Jedoch war ein Besuch auf dem Zimmer tabu. Bei uns im Geburtshaus 1 gibt es einen recht grossen Wintergarten, dort konnte ich die Damen besuchen.



Benutzeravatar
Wladimir30
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 4456
Registriert: Dienstag 7. Oktober 2014, 11:14
Wohnort: Celle / Wladimir

Re: Geburt in RU oder D

Beitrag von Wladimir30 » Montag 17. Juni 2019, 13:43

Ich konnte zu jeder Zeit ins Einzelzimmer meiner Frau (und Kind), und so lange ich wollte. Wir haben für die Unterbringung in diesem Zimmer gezahlt, was für deutlich bessere Bedingungen in der Betreuung meiner Frau führte. Preis dafür: 2000 Rubel, also nun wirklich nicht die Welt. Auch damals noch nicht.
Jon Snow knew nothing - Now he knows everythig..... And the big battle is over

Benutzeravatar
bella_b33
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 11060
Registriert: Sonntag 27. April 2008, 06:24
Wohnort: nahe Saransk/Mordowien
Kontaktdaten:

Re: Geburt in RU oder D

Beitrag von bella_b33 » Montag 17. Juni 2019, 13:59

Wladimir30 hat geschrieben:
Montag 17. Juni 2019, 13:43
Preis dafür: 2000 Rubel
Ja....glaube 4000 oder 5000 damals bei uns. Egal, wir bekommen nicht jede Woche Nachwuchs ;)
Dumm sein ist wie tot sein: Man selber merkt nichts, schlimm ist es nur für die Anderen!

Benutzeravatar
Dietrich
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 7828
Registriert: Mittwoch 25. Februar 2004, 13:54
Wohnort: Wiesbaden

Re: Geburt in RU oder D

Beitrag von Dietrich » Montag 17. Juni 2019, 16:28

Meine Frau wollte damals extra zum Arzt ihres Vertrauens. Und das war leider nur ein ganz normales Roddom. Da war eigentlich Besuch der Väter offiziell gar nicht vorgesehen. Man konnte sich allerdings unten für (ich glaube es waren) 500 Rubel so einen Einmal-Hygiene-Anzug in grün kaufen und wurde reingelassen.
"Each one hopes that if he feeds the crocodile enough, the crocodile will eat him last."
W. Churchill (1940)

Benutzeravatar
Wladimir30
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 4456
Registriert: Dienstag 7. Oktober 2014, 11:14
Wohnort: Celle / Wladimir

Re: Geburt in RU oder D

Beitrag von Wladimir30 » Montag 17. Juni 2019, 17:13

Bei uns war es auch ein ganz normales "Roddom", nur mit dem Zusatzservice mit dem ständig besuchbaren Einzelzimmer und der Möglichkeit, dass der Vater bei der Geburt dabei ist.
Jon Snow knew nothing - Now he knows everythig..... And the big battle is over



Benutzeravatar
bella_b33
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 11060
Registriert: Sonntag 27. April 2008, 06:24
Wohnort: nahe Saransk/Mordowien
Kontaktdaten:

Re: Geburt in RU oder D

Beitrag von bella_b33 » Montag 17. Juni 2019, 23:12

Bei uns auch gaaanz normal, Roddom in Saransk :)
Dumm sein ist wie tot sein: Man selber merkt nichts, schlimm ist es nur für die Anderen!

Antworten

Zurück zu „#Expat | Leben und Arbeiten in RU und DE“