Seite 2 von 2

Autofahren in Russland bzw. St.Petersburg

Verfasst: Mittwoch 26. Juni 2019, 22:17
von Tonicek
bella_b33 hat geschrieben:
Mittwoch 26. Juni 2019, 20:51
Ich glaube aber, dem TE ging es mit seiner Frage eher um deutsche Versicherungen, die eine grüne Karte für Rus mit anbieten.
Seit dem RUS in der Gr. Karte ist, hatte ich keine Versich. mehr, die das nicht eingetragen hatte.

Re: Autofahren in Russland bzw. St.Petersburg

Verfasst: Mittwoch 26. Juni 2019, 22:45
von Bobsie
Die Hanse Merkur ist eine der wenigen Versicherungen in Deutschland, die auch Russland mit in die KFZ Haftpflichtversicherung einbeziehen, also auch auf der grünen Karte eintragen.

Re: Autofahren in Russland bzw. St.Petersburg

Verfasst: Mittwoch 26. Juni 2019, 22:54
von bella_b33
Tonicek hat geschrieben:
Mittwoch 26. Juni 2019, 22:17
Seit dem RUS in der Gr. Karte ist, hatte ich keine Versich. mehr, die das nicht eingetragen hatte.
Es gab hier schon Forenteilnehmer, vor einiger Zeit, die bei den deutschen Versicherungsgesellschaften kein RUS mit auf der grünen Karte hatten.....daher schrub ichs ;). Ich selber hab unsere FZ in Rus angemeldet, also keine Sorgen mit grüner Karte für Rus....eher Sorgen mit grüner Karte für EU(aber das geht eigentlich auch problemlos).

Re: Autofahren in Russland bzw. St.Petersburg

Verfasst: Donnerstag 4. Juli 2019, 02:36
von freqtrav
bella_b33 hat geschrieben:
Mittwoch 26. Juni 2019, 22:54
Es gab hier schon Forenteilnehmer, vor einiger Zeit, die bei den deutschen Versicherungsgesellschaften kein RUS mit auf der grünen Karte hatten.....daher schrub ichs ;). Ich selber hab unsere FZ in Rus angemeldet, also keine Sorgen mit grüner Karte für Rus....eher Sorgen mit grüner Karte für EU(aber das geht eigentlich auch problemlos).
Bobsie hat geschrieben:
Mittwoch 26. Juni 2019, 22:45
Die Hanse Merkur ist eine der wenigen Versicherungen in Deutschland, die auch Russland mit in die KFZ Haftpflichtversicherung einbeziehen, also auch auf der grünen Karte eintragen.
Die Debeka tut das auch. Gerade unsere bekommen.

Re: Autofahren in Russland bzw. St.Petersburg

Verfasst: Donnerstag 4. Juli 2019, 10:36
von m1009
bella_b33 hat geschrieben:
Mittwoch 26. Juni 2019, 22:54

Es gab hier schon Forenteilnehmer, vor einiger Zeit, die bei den deutschen Versicherungsgesellschaften kein RUS mit auf der grünen Karte hatten.....daher schrub ichs ;).
Wenn Du einfach "nur" eine Gruene Karte beantragst, kann RUS gestrichen sein. Kommt vor. Ein Anruf bei der Versicherung und explizit fuer Russland bestellen.

Re: Autofahren in Russland bzw. St.Petersburg

Verfasst: Donnerstag 4. Juli 2019, 18:55
von c_vierhundert
m1009 hat geschrieben:
Donnerstag 4. Juli 2019, 10:36
bella_b33 hat geschrieben:
Mittwoch 26. Juni 2019, 22:54

Es gab hier schon Forenteilnehmer, vor einiger Zeit, die bei den deutschen Versicherungsgesellschaften kein RUS mit auf der grünen Karte hatten.....daher schrub ichs ;).
Wenn Du einfach "nur" eine Gruene Karte beantragst, kann RUS gestrichen sein. Kommt vor. Ein Anruf bei der Versicherung und explizit fuer Russland bestellen.
Hallo Leute,

"Ein Anruf bei der Versicherung und explizit fuer Russland bestellen." - nee, das machen eben nicht alle Versicherer, meine z.B. auch nicht. Da wirst Du allein gelassen - davon gibt es Einige.

Also wie kann man denn jetzt aktuell eine OSAGO kaufen? Geht das auch online für Ausländer? Oder gibt es von Mamonovo bis Kaliningrad irgendwo ein Büro, wo man Unterstützung als Tourist findet?

Beste Grüße :-)

Autofahren in Russland bzw. St.Petersburg

Verfasst: Donnerstag 4. Juli 2019, 22:17
von Tonicek
c_vierhundert hat geschrieben:
Donnerstag 4. Juli 2019, 18:55
. . . "Ein Anruf bei der Versicherung und explizit fuer Russland bestellen." - nee, das machen eben nicht alle Versicherer, meine z.B. auch nicht. Da wirst Du allein gelassen - davon gibt es Einige.
Das stimmt, hatte ich auch; dann muß man halt die Versicherung wechseln, meistens klappt es dann automatisch.
Hatte ich auch mit Nordafrika dieses Problem, Tunesien + Marokko; wollen auch einige Versicherer manchmal nicht so richtig versichern.

Re: Autofahren in Russland bzw. St.Petersburg

Verfasst: Sonntag 7. Juli 2019, 13:28
von m1009
Also wie kann man denn jetzt aktuell eine OSAGO kaufen? Geht das auch online für Ausländer?
Problem ist, fuer die OSAGO ist zwingend eine russische Technische Ueberpruefung notwendig, auch fuer auslaendische Fahrzeuge.

Ob diese letztendlich durchgefuehrt wird, oder nur der Wisch ausgefuellt, sei dahingestellt.

Ich koennte mir vorstellen, das in den Abfertigungsterminal der LKW entsprechende Versicherungsbueros zu finden sind. Bedarf besteht, die Grenzen queren genug LKW aus Laendern, die nicht dem Gruene Karte Abkommen beigetreten sind.....