Führerschein zum privat Fahren für Residenten in Russland

Hier findest Du Insiderinformationen zum mittel- oder langfristigen Aufenthalt in Russland die Dir helfen das Leben in Russland zu meistern. Du lebst (noch) nicht in Russland? Dann könnte dieses Unterforum für Dich besonders interessant sein, damit Du von unseren Erfahrungen profitierst. Expats are welcome!
Benutzeravatar
knutella2k
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 339
Registriert: Freitag 12. April 2013, 01:03
Wohnort: Moskau

Führerschein zum privat Fahren für Residenten in Russland

Beitrag von knutella2k » Donnerstag 29. Oktober 2020, 17:55

Weil es in einem anderem Forum gerade Thema wurde, ich mich aber nur ungern wegen einer Frage dort anmelden möchte:

Wie sieht es aktuell mit dem Führerschein für VID-Inhaber aus? Reicht der deutsche EU-Lappen? Oder benötigt man nach 6 Monaten ununterbrochenem Aufenthalt (wie in dem Parallel-Forum gelesen) einen russischen?

So wirklich mehr oder weniger offiziell fündig bin ich nur hier geworden:

https://onlinegibdd.ru/articles/view/za ... annih-prav

Da steht dann u.a. folgendes:

Управлять автомобилем на территории России по иностранным правам можно, если водитель является гражданином иностранного государства.

Не допускается управление ТС на основании иностранных национальных водительских удостоверений при осуществлении предпринимательской и трудовой деятельности, непосредственно связанной с управлением транспортными средствами


Also kurz: Für Ausländer sind Privatfahrten mit ausländischem Lappen erlaubt. Bei unternehmerischen Fahrten sieht es dann anders aus.

Weiter unten steht dann:

Граждане и резиденты РФ имеют право управлять транспортными средствами на территории России только по водительским удостоверениям РФ.

Jetzt hoffe ich mal, dass "Граждане и резиденты РФ" an der Stelle heißt: "russische Staatsbürger, die auch Residenten in Russland sind" und nicht "Russische Staatsbürger und (alle) Residenten in Russland". ???

Weiß da zufällig jemand von euch genau Bescheid und kann es bestenfalls noch mit Rechtsquellen belegen?
ALAARRM! ALAAAAARRMM!!



Benutzeravatar
Norbert
Vize Admin
Vize Admin
Beiträge: 12697
Registriert: Freitag 30. Juni 2006, 11:25
Wohnort: Nowosibirsk, Dresden
Kontaktdaten:

Re: Führerschein zum privat Fahren für Residenten in Russland

Beitrag von Norbert » Donnerstag 29. Oktober 2020, 18:13

Ups, da wurde scheinbar wieder was korrigiert. Eine zeitlang konnten auch Russen uneingeschränkt mit ausländischen Führerscheinen fahren. m2bere5, wie siehst Du die aktuelle Lage? Du wärest ja von einer solchen Änderung betroffen?!

Benutzeravatar
m5bere2
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 2680
Registriert: Freitag 14. September 2012, 19:22
Wohnort: Nowosibirsk

Re: Führerschein zum privat Fahren für Residenten in Russland

Beitrag von m5bere2 » Donnerstag 29. Oktober 2020, 19:03

Ich fahre nur mit meinem deutschen Führerschein, als Russe. :D Und mein Kollege (auch Russe), fährt mit kasachischem Führerschein.

Das Geschreibe von irgendwelchen Juristen im Internet würde ich nicht glauben. Die schreiben viel Mist. Ja, die genfer Konvention erlaubt es Staaten, ausländische Führerscheine ihrer eigenen Staatsbürger nicht anzuerkennen, aber sie verbietet es nicht.

Das russische Gesetz schreibt vor, dass Russen und Residenten mit russischen Führerscheinen fahren müssen, aber wenn sie keinen russischen Führerschein haben, dann geht auch ein Führerschein nach genfer Konvention!

Von einem Umtausch innerhalb von 6 Monaten wird man in keinem Gesetz auch nur irgendetwas finden, das wurde 2014 abgeschafft. Wollte man irgendwie in diesem Jahr wieder ändern, wurde aber wohl nix. Leider wissen nicht alle Polizisten das, dass auch schonmal einer meinte, ich sei ja ohne gültigen Führerschein unterwegs (und dann wünschte er gute Fahrt und lies mich weiter fahren :lol: )

Benutzeravatar
m5bere2
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 2680
Registriert: Freitag 14. September 2012, 19:22
Wohnort: Nowosibirsk

Re: Führerschein zum privat Fahren für Residenten in Russland

Beitrag von m5bere2 » Donnerstag 29. Oktober 2020, 19:16

Hier noch das aktuelle Gesetz dazu: http://www.consultant.ru/document/cons_ ... 5749ba3bc/
12. Лица, постоянно или временно проживающие либо временно пребывающие на территории Российской Федерации, допускаются к управлению транспортными средствами на основании российских национальных водительских удостоверений, а при отсутствии таковых - на основании иностранных национальных или международных водительских удостоверений при соблюдении ограничений, указанных в пункте 13 настоящей статьи.
Man merke, es unterscheidet nicht nach Staatsbürgerschaft!

Benutzeravatar
Bobsie
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 969
Registriert: Mittwoch 15. August 2018, 17:32
Wohnort: Taganrog

Re: Führerschein zum privat Fahren für Residenten in Russland

Beitrag von Bobsie » Donnerstag 29. Oktober 2020, 19:28

Ich bin noch nicht ganz davon überzeugt, ob ich mit meinem deutschen Busführerschein (Personenbeförderung) in Russland Bus fahren darf. Ich habe das zwar nicht mehr vor, aber es interessiert mich.



Benutzeravatar
Bobsie
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 969
Registriert: Mittwoch 15. August 2018, 17:32
Wohnort: Taganrog

Re: Führerschein zum privat Fahren für Residenten in Russland

Beitrag von Bobsie » Donnerstag 29. Oktober 2020, 19:37

Ich schreibe schon im “anderen Forum” , ich hörte dass ich mit dem deutschen Führerschein privat in Russland herum fahren darf. Auch mit der VID. Also versuchte ich mich schlau zu machen und rannte von Hinz nach Kunz um etwas heraus zu bekommen. Das war zuerst nicht möglich. Der Herr von der Führerscheinstelle half dann, er erkundigte sich an einer höheren Stelle und teilte mir mit, dass ich privat mit meinem Führerschein in Russland weiter fahren darf.
Wie weit das private.Fahren nun ausgelegt wird, das müsst ihr selber herausfinden. Ich denke mal,dass der Weg von und zur Arbeit als privates Fahren ausgelegt wird, wenn ich aber für meine eigene Firma mit dem Auto unterwegs bin ist das kein privates Fahren mehr.
Da wir am Stadtausgang eine ДПС Kontrollstelle haben, wird man öfter mal herausgeholt. Meinen deutschen Führerschein hat noch nie jemand beanstandet.

Benutzeravatar
bella_b33
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 11586
Registriert: Sonntag 27. April 2008, 06:24
Wohnort: nahe Saransk/Mordowien
Kontaktdaten:

Re: Führerschein zum privat Fahren für Residenten in Russland

Beitrag von bella_b33 » Donnerstag 29. Oktober 2020, 20:26

Privat hiesse also auch, dass ich nicht auf Kommandirovka damit fahren darf.
“Wow, eine superleichte Profi-Angel für 10Euro! Wo ist der Haken?"
"Es gibt keinen Haken..."

Benutzeravatar
m5bere2
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 2680
Registriert: Freitag 14. September 2012, 19:22
Wohnort: Nowosibirsk

Re: Führerschein zum privat Fahren für Residenten in Russland

Beitrag von m5bere2 » Donnerstag 29. Oktober 2020, 21:10

Die Antwort findet man auch im Gesetz, Punkt 13:
13. Не допускается управление транспортными средствами на основании иностранных национальных или международных водительских удостоверений при осуществлении предпринимательской и трудовой деятельности, непосредственно связанной с управлением транспортными средствами.
Du darfst nicht beruflich Auto fahren, wenn diese berufliche Tätigkeit eben das Autofahren ist (also Busfahrer, Taxist, Lieferant, usw). Mit dem Auto auf Dienstreise zu fahren, sollte also kein Problem sein, wenn das Fahren selbst eben nicht deine berufliche Tätigkeit ist. Also auf Montage oder eine Tagung fahren sollte wohl ok sein.

Benutzeravatar
knutella2k
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 339
Registriert: Freitag 12. April 2013, 01:03
Wohnort: Moskau

Re: Führerschein zum privat Fahren für Residenten in Russland

Beitrag von knutella2k » Donnerstag 29. Oktober 2020, 22:47

Guten Abend!

Erstmal vielen Dank an die schnell und umfangreichen Antworten. So hatte ich mir das erhofft ;) Besonderen Dank an m5bere2 für das Herausfischen der entsprechenden Paragraphen!

Dann kann ich ja jetzt mit einem EU-Lappen beruhigt weiter einen auf Pedal to the Metal machen... :reiter:

Kleiner Scherz, fahrt vorsichtig!
ALAARRM! ALAAAAARRMM!!

Benutzeravatar
bella_b33
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 11586
Registriert: Sonntag 27. April 2008, 06:24
Wohnort: nahe Saransk/Mordowien
Kontaktdaten:

Re: Führerschein zum privat Fahren für Residenten in Russland

Beitrag von bella_b33 » Freitag 30. Oktober 2020, 11:49

m5bere2 hat geschrieben:
Donnerstag 29. Oktober 2020, 21:10
Mit dem Auto auf Dienstreise zu fahren, sollte also kein Problem sein, wenn das Fahren selbst eben nicht deine berufliche Tätigkeit ist. Also auf Montage oder eine Tagung fahren sollte wohl ok sein.
Danke für den Tip ;), ich dachte schon, daß bei mir dann berufliche Fahrten auch raus wären(für den Fall, daß ich keinen russischen FS hätte).
“Wow, eine superleichte Profi-Angel für 10Euro! Wo ist der Haken?"
"Es gibt keinen Haken..."



Antworten

Zurück zu „#Expat | Leben und Arbeiten in RU und DE“