privater Kfz-kauf und Zulassung / Registrierung in Russland

Hier findest Du Insiderinformationen zum mittel- oder langfristigen Aufenthalt in Russland die Dir helfen das Leben in Russland zu meistern. Du lebst (noch) nicht in Russland? Dann könnte dieses Unterforum für Dich besonders interessant sein, damit Du von unseren Erfahrungen profitierst. Expats are welcome!
Benutzeravatar
GastroService
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 1124
Registriert: Sonntag 22. März 2009, 16:10
Wohnort: Novosibirsk
Kontaktdaten:

privater Kfz-kauf und Zulassung / Registrierung in Russland

Beitrag von GastroService » Samstag 20. März 2021, 16:03

Hallo in die Runde, ich habe eine Frage.
Wenn ich in Novosibirsk ein Neufahrzeug kaufe, das ich im Werk im Raum Moskau abhole um dann weiter nach Deutschland in Urlaub zu fahren (4-5 Wochen), kann das problemlos in Novosibirsk registriert werden, ich die Unterlagen / Dokumente mit zum Werk nehme und dann damit nach Deutschland fahren? Dass ich für die EU eine besondere Versicherung benötige ist klar. Aber geht das prinzipiell?

Alternative: Ich kaufe und registriere das Fahrzeug ganz normal in Novosibirsk, besorge (miete / kaufe) mir einen Kfz-Anhänger auf das ich meinen, in D zugelassenen Pkw lade und fahre das Gespann nach Europa. Gibt es da, der Entfernung wegen, in Russland Probleme? Ich darf bis 7,5t (alte 3er Führerschein umgeschrieben) führen.

Zur Erklärung, das Altfahrzeug muss ausgeführt werden (temporär eingeführt) und dann entsorgt / verschrottet werden, was ich ja wohl in Russland nicht ohne Zollzahlung machen kann.
Gastfreundlichkeit ist keine Schande Гостеприимство - это не стыд



Benutzeravatar
Bobsie
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 969
Registriert: Mittwoch 15. August 2018, 17:32
Wohnort: Taganrog

Re: privater Kfz-kauf und Zulassung / Registrierung in Russland

Beitrag von Bobsie » Samstag 20. März 2021, 17:59

GastroService hat geschrieben:
Samstag 20. März 2021, 16:03
Hallo in die Runde, ich habe eine Frage.
Wenn ich in Novosibirsk ein Neufahrzeug kaufe, das ich im Werk im Raum Moskau abhole .......
Diese Frage kann Dir nur der Autohändler beantworten, bei dem Du das Auto kaufst
Alternative: Ich kaufe und registriere das Fahrzeug ganz normal in Novosibirsk, besorge (miete / kaufe) mir einen Kfz-Anhänger auf das ich meinen, in D zugelassenen Pkw lade und fahre das Gespann nach Europa. Gibt es da, der Entfernung wegen, in Russland Probleme? Ich darf bis 7,5t (alte 3er Führerschein umgeschrieben) führen.
Nö, wenn das "erlaubte" Jahr für den PKW mit dem deutschen Kennzeichen bei der Ausfuhr nicht überzogen ist.
Zur Erklärung, das Altfahrzeug muss ausgeführt werden (temporär eingeführt) und dann entsorgt / verschrottet werden, was ich ja wohl in Russland nicht ohne Zollzahlung machen kann.
Wie gesagt, wenn das auf der Zollerklärung aufgeführte Datum nicht überzogen ist. Ein Bekannter hatte sein Motorrad nicht pünktlich wieder ausgeführt, er bekam eine Geldstrafe, etwa 300 Euro, die er aber an der Grenze nicht bezahlen konnte, sein Geld wollte dort keiner.
Bei der nächsten Einreise ein paar Monate später, mit dem Flugzeug, wurde ihm in Moskau die Weiterreise verweigert. Auch dort wurde ihm gesagt, die Strafe müsse vor Ort bezahlt werden. Also dort, wo er registriert war. Sein Fünfahresvisum wurde ungültig gestempelt und er "durfte" nach D zurückkehren. Inzwischen hat ein Bekannter vor Ort die Strafe bezehlt. Aber dann kam Corona.....
Wenn Du also das vorgeschriebene Jahr schon überzogen hast, nache Dich beim Zoll schlau, was da auf Dich zukommt.

Benutzeravatar
GastroService
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 1124
Registriert: Sonntag 22. März 2009, 16:10
Wohnort: Novosibirsk
Kontaktdaten:

Re: privater Kfz-kauf und Zulassung / Registrierung in Russland

Beitrag von GastroService » Samstag 20. März 2021, 21:01

Wie gesagt, wenn das auf der Zollerklärung aufgeführte Datum nicht überzogen ist
Das ist mir klar, noch ist dieses Thema wenig drastisch, da der Termine ausgesetzt, beziehungsweise automatisch verlängert wurde.
Das Fahrzeug nimmt am öffentlichen Straßenverkehr teil, als wäre es auch kein Problem innerhalb 2 Tage in die Mongolei zu fahren und die Ausfuhr und Wiedereinfuhr zu bewerkstelligen, um wieder "ein Jahr zu bekommen".
Gastfreundlichkeit ist keine Schande Гостеприимство - это не стыд

Benutzeravatar
Bobsie
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 969
Registriert: Mittwoch 15. August 2018, 17:32
Wohnort: Taganrog

Re: privater Kfz-kauf und Zulassung / Registrierung in Russland

Beitrag von Bobsie » Samstag 20. März 2021, 21:26

Vielleicht noch ein Hinweis: Wenn Du inzwischen im Besitz einer Вид bist, darfst Du mit keinem Auto mit deutscher Zulassung auf Deinen Namen inRussland herumfahren.

kamensky
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 2450
Registriert: Montag 13. April 2009, 07:52
Wohnort: 620100 Ekaterinburg / CH-8200 Schaffhausen

Re: privater Kfz-kauf und Zulassung / Registrierung in Russland

Beitrag von kamensky » Samstag 20. März 2021, 22:10

Bobsie hat geschrieben:
Samstag 20. März 2021, 21:26
Vielleicht noch ein Hinweis: Wenn Du inzwischen im Besitz einer Вид bist, darfst Du mit keinem Auto mit deutscher Zulassung auf Deinen Namen inRussland herumfahren.
Da habe ich jedoch andere Informationen erhalten vom Chef, oder Direktor der TO in Verkhnyaya Pyshma vom April 2020

Vorhaben und Orientierung

Bei uns ging es um den Import von einem in der EU gekauften Wohnmobiles auf meinen Namen, also ich bin Vid Besitzer.

Seine Antwort:

So lange sich das Wohnmobile noch im "Ueberfuehrungsprozess " (Kaufvertrag, auslaendische Versicherungspolice muessen auf den Vid Besitzer ausgestellt sein) befindet, darf der Inhaber das Fahrzeug mit Vid und einer fremdlaendischen Ueberfuehrungsnummer selbst lenken. Dies, also der Ueberfuehrungsprozess muss, bzw. sollte nicht laenger als 1 Jahr dauern. Was er noch ausdruecklich betonte: Der Ehepartner/in, Lebenspartner/in ist NICHT berechtigt, das Fahrzeug waehrend der Zeit des "Ueberfuehrungsprozesses" auf russischem Boden zu lenken! (Auch ein Einschluss der Partner/in in der auslaendischen Versicherungspolice aendert auf russischem Boden daran Nichts).

Angaben ohne Gewaehr.
ATTN @all: Ich bin weder der Verfasser noch ein Redaktionsmitarbeiter von der/den vorstehenden Verlinkung/en.



Benutzeravatar
Bobsie
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 969
Registriert: Mittwoch 15. August 2018, 17:32
Wohnort: Taganrog

Re: privater Kfz-kauf und Zulassung / Registrierung in Russland

Beitrag von Bobsie » Samstag 20. März 2021, 22:46

Ich wollte nur darauf hinaus, dass, wenn Du noch einmal in die Mongolei fährst und das Fahrzeug noch einmal für ein Jahr "russlandtauglich" machst, Probleme bekommst.
Deine obiogen Angaben kenne ich genau so.

Benutzeravatar
m1009
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 9307
Registriert: Samstag 25. März 2006, 17:43
Wohnort: N.Novgorod, Surgut

Re: privater Kfz-kauf und Zulassung / Registrierung in Russland

Beitrag von m1009 » Samstag 20. März 2021, 23:27

GastroService hat geschrieben:
Samstag 20. März 2021, 16:03
Hallo in die Runde, ich habe eine Frage.
Wenn ich in Novosibirsk ein Neufahrzeug kaufe, das ich im Werk im Raum Moskau abhole um dann weiter nach Deutschland in Urlaub zu fahren (4-5 Wochen), kann das problemlos in Novosibirsk registriert werden, ich die Unterlagen / Dokumente mit zum Werk nehme ..... Aber geht das prinzipiell?
Ganz einfache Antwort. Nein. Das Fahrzeug, egal ob neu oder gebraucht, muss zwingend, am Ort der Registrierung/Zulassung, vorgeführt werden. Wenn das Fahrzeug in Novosibirsk zugelassen werden soll, muss es beim GIBBD in Novosibirsk vorgeführt werden.
Zuletzt geändert von m1009 am Samstag 20. März 2021, 23:37, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
m1009
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 9307
Registriert: Samstag 25. März 2006, 17:43
Wohnort: N.Novgorod, Surgut

Re: privater Kfz-kauf und Zulassung / Registrierung in Russland

Beitrag von m1009 » Samstag 20. März 2021, 23:33

Betreff des in DE zugelassen Fahrzeug... Wie sind denn die Einfuhrbestimmungen in der Mongolei? Ist ein Verkauf oder Verschrottung in der Mongolei eine Alternative? Kirgisistan scheint mir auch näher, als die Verbringung eines Kfz nach Europa.... Auto halbwegs fit gemacht für die Reise... Zurück mit dem Flugzeug, Bischkek - Novosibirsk... Die Karre muss doch "nur" aus der Zollunion raus....

Benutzeravatar
Evgenij
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 489
Registriert: Donnerstag 23. Juni 2016, 15:44

Re: privater Kfz-kauf und Zulassung / Registrierung in Russland

Beitrag von Evgenij » Sonntag 21. März 2021, 20:20

m1009 hat geschrieben:
Samstag 20. März 2021, 23:27
GastroService hat geschrieben:
Samstag 20. März 2021, 16:03
Hallo in die Runde, ich habe eine Frage.
Wenn ich in Novosibirsk ein Neufahrzeug kaufe, das ich im Werk im Raum Moskau abhole um dann weiter nach Deutschland in Urlaub zu fahren (4-5 Wochen), kann das problemlos in Novosibirsk registriert werden, ich die Unterlagen / Dokumente mit zum Werk nehme ..... Aber geht das prinzipiell?
Ganz einfache Antwort. Nein. Das Fahrzeug, egal ob neu oder gebraucht, muss zwingend, am Ort der Registrierung/Zulassung, vorgeführt werden. ...
Mitlerweile geht's.., man kann sich die Schilder in einer fremden Region (wo man das Auto beabsichtigt zu kaufen) für die eigene (dabei ist die Propiska ausschlaggebend) holen.
Nur erfolgt halt (seit Corona) die Terminvergabe (am/im Ort des Kaufs) für deren Ausstellung bei der "fremden" GIBDD ausschließlich online (evtl. lässt sich das Ganze - samt Versicherungspolice u. Kaufvertragsabwicklung - beschleunigen, wenn man's über offzl. "Mittlerbüros" macht, die meist auch neben der Polizei vorzufinden sind).

Benutzeravatar
Wladimir30
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 5057
Registriert: Dienstag 7. Oktober 2014, 11:14
Wohnort: Celle / Wladimir

Re: privater Kfz-kauf und Zulassung / Registrierung in Russland

Beitrag von Wladimir30 » Sonntag 21. März 2021, 20:45

Für diese Aussage wäre ein Beleg mehr als hilfreich.
Jon Snow knew nothing - Now he knows everythig..... And the big battle is over



Antworten

Zurück zu „#Expat | Leben und Arbeiten in RU und DE“