Einreisevisa bei "разрешение на временное проживание"

Hier findest Du Insiderinformationen zum mittel- oder langfristigen Aufenthalt in Russland die Dir helfen das Leben in Russland zu meistern. Du lebst (noch) nicht in Russland? Dann könnte dieses Unterforum für Dich besonders interessant sein, damit Du von unseren Erfahrungen profitierst. Expats are welcome!
Benutzeravatar
Norbert
Vize Admin
Vize Admin
Beiträge: 12085
Registriert: Freitag 30. Juni 2006, 11:25
Wohnort: Nowosibirsk, Dresden
Kontaktdaten:

Re: Einreisevisa bei "разрешение на временное проживание"

Beitrag von Norbert » Mittwoch 23. September 2009, 06:46

bella_b33 hat geschrieben:also beim letzten Mal im Mai waren wir im passportny Stol und haben handschriftlich auf ein Blatt geschrieben, daß ich von Anfang Mai bis Ende Mai(Datum weiß ich jetzt nicht mehr genau) ausreise. Man hat aber nie etwas schriftliches dafür bekommen, ...
Ah, ich entsinne mich. Solche Schreiben wollte meine Dame im Passportny Stol anfangs auch, und zwar vom Arbeitgeber. Die Begründung war, dass meine разрешение на временное проживание auf den Arbeitgeber basieren würde (was Blödsinn ist, sie basiert auf meiner Ehe). Ich habe halt vor meinem Urlaub ein Fax geschickt, dass ich in den Urlaub fahre. Man hätte sich streiten können, aber die Frau dort war mir ansonsten wohlgesonnen - also wozu streiten?! (Ein Visum hatte ich dennoch nicht.)



Benutzeravatar
neo
Anfänger/in
Beiträge: 9
Registriert: Mittwoch 1. Juli 2009, 17:00
Wohnort: Amberg / Kazan

Re: Einreisevisa bei "разрешение на временное проживание"

Beitrag von neo » Mittwoch 23. September 2009, 13:04

Vielen Dank an alle, da bin ich jetzt doch sehr erleichtert. 8)

Kompliment an die Betreiber und User des Forums. Ihr habt mir hier schon ein paar mal gut geholfen.
Die Auskünfte die man in den russischen Ämtern erhält sind teilweise haarsträubend.
Für mich immer wieder unverständlich wie uninformiert die Mitarbeiter in der russischen Verwaltung sind.

Danke und liebe Grüße

Ne:O

Ramenia
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 255
Registriert: Freitag 9. Juli 2010, 23:21
Wohnort: Khimki (obl.Moskau)

Re: Einreisevisa bei "разрешение на временное проживание"

Beitrag von Ramenia » Freitag 9. Juli 2010, 23:36

Hallo zusammen

Ich bin nun auch "glücklicher" Besitzer dieser "разрешение на временное проживание" :-)
War ein langer , lehrreicher , nervenaufreibender Kampf hier in Khimki ....
aber wem erzähle ich das :-)

Möchte dieses Thema noch mal hochrühren weil es seit Juli wohl nun ein neues Gesetz gibt , nachdem es möglich ist sich für die Dauer der Aufenthaltserlaubnis ein Multivisa zur Aus/einreise geben zu lassen.

Mich verwirrt dies alles noch ein wenig.
Auf der einen Seite gibt es dieses von Putin unterschriebene Gesetz aus 2004 , hier schon mehrfach verlinkt , das man als Deutscher kein Visa brauch...
Auf der anderen Seite weiss davon niemand , auf welchem Amt auch immer :-)

Selbst beim FMS ist es noch nicht bis zu jedem Schalterbeamten vorgedrungen das es nun auch Multivisa für die RWP gibt...

Meine Frage oder Problem ist , das ich egal wie auch immer um sinnlose Diskusionen zu vermeiden, dieses Visa beantragen werde.
Nur dauert das wohl bis zu 20 tagen :-(
Am 21.Juli muss/will ich nach DE..

Hat dieses Gesetz aus 2004 noch Bestand ist es noch gültig das man als Deutscher einen "Sonderstatus" hat und kein Visa brauch?
Oder kennt jemand eine Agentur die einem "hilft" , hier in Moskau , schneller an dieses Aus/Einreisevisa zu kommen , nur um kein Risiko einzugehen:-)?!?

Schoneinmal vielen Dank für eure Hilfe im vorraus
Sylvio

Benutzeravatar
bella_b33
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 11244
Registriert: Sonntag 27. April 2008, 06:24
Wohnort: nahe Saransk/Mordowien
Kontaktdaten:

Re: Einreisevisa bei "разрешение на временное проживание"

Beitrag von bella_b33 » Samstag 10. Juli 2010, 00:16

Moin Sylvio ;),
also das Gesetz hat noch Bestand. Ich bin dieses Jahr schon mehrfach aus- und wieder eingereist mit dem RVP ohne größere Probleme. Es gibt gern mal Rückfragen, dann wird ein Kollege am Flughafen dazugerufen......aber schlussletztlich kam ich immer rein.

Gruß
Silvio
“Wow, eine superleichte Profi-Angel für 10Euro! Wo ist der Haken?"
"Es gibt keinen Haken..."

Ramenia
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 255
Registriert: Freitag 9. Juli 2010, 23:21
Wohnort: Khimki (obl.Moskau)

Re: Einreisevisa bei "разрешение на временное проживание"

Beitrag von Ramenia » Samstag 10. Juli 2010, 20:49

Hallo an alle

und danke @Silvio für die schnelle Antwort :-)
Jetzt habe ich noch ein paar Zusatzfragen um meine Angst "vorm ersten Mal"(ohne Visa) zu entschärfen :-)

Kurze Vorgeschichte:
Insgesamt zieht sich mein Prozess zur Erlangung der RWP über 14 Monate...
Der erste Versuch war letztes Jahr im April.Gescheitert sind wir natürlich an der russischen Bürokratie , Zeitgründen, nicht absolut identischen Übersetzungen , abgelaufene Fristen von Führungszeugnissen oder diversen ärztlichen Atesten ,zwischenzeitlich ablaufendes Arbeitsvisa, das übliche eben.....
Hätte ich für mein"verflogenes" Geld bei Aeroflot lieber deren Aktien gekauft,...ok anderes Thema.
Letztes Jahr im November holten wir dann zum entscheidenden Anlauf Schwung.Leider kam dann Weihnachten dazwischen , so konnten wir dann erst im Januar punkten und erfolgreich alle Papiere zur Überprüfung abgegeben.Ich muss dazu sagen das wir uns diesmal vertrauensvoll in anwältliche Hilfe begeben haben , dieser kannte die Prozesse und Fallstricke besser und half uns alles ein wenig zu beschleunigen....
Ich bin in der glücklichen Lage jedes Jahr ein Arbeitsvisum über meinen Arbeitsgeber zu bekommen.Dieses läuft am 13.07. aus.
Alle versicherten mir das wir OHNE Probleme bis dahin alles über die Bühne bringen.
Aber vor Murphys Gesetz ist eben keiner sicher :-) so kam es das es sich immer länger hinzog , die Zustimmung zur RWP auf sich warten lies...
Um kein Risiko einzugehen gab ich so meinen Pass in der Firma ab um ein neues Arbeitsvisa zu erhalten.Dieses erhielt ich auch :-).Kaum meinen Pass wieder in den Händen kam der Anruf das meine RWP bewilligt ist...
Also die letzten Formalitäten erledigt und nun habe ich mein RWP im Pass und Taggleich auch gleich eine Registrierung.
Beim abholen sagten sie mir das mein Arbeitsvisa formal ungültig ist und es entwertet werden müsse , das würde geschehen wenn ich mein RWP Visa erhalte das ebenso lange läuft wie die RWP.
Nun meine Fragen :-)

1. Wie nun bekannt brauche ich ja nicht wirklich dieses RWP Visa , werde es aber um Diskusionen an den Grenzen zu vermeiden doch machen lassen werde.
2. Was passiert nun mit meinem Arbeitsvisa das ja erst am 14.07. anfangen sollte zu gelten? Ist dieses tatsächlich nichts mehr wert?
Oder kann ich mit diesem weiter Ein und Ausreisen? Oder wird es beim nächsten Grenzübertritt entwertet und ich kann eben ganz normal Aufgrund meiner RWP ohne jegliches Visa weiterreisen?

Nen bischen Angst oder Aufregung fliegt eben immer noch mit :-)auch nach 4 Jahren RU gibts noch genügend neue Erfahrungen die zu entdecken auf sich warten :-)Schonmal vielen Dank für eure Mühe! Hoffe nach 1 Jahr Passivmitlesen und eigenen Erfahrungen kann ich vielleicht doch den einen oder anderen Tip zurückgeben :-)
Gibts hier eigentlich nen eigenes Forum wo man ausführlich "seine" Geschichte" erzählen kann?
Nehme an das sich vieles ähneln wird :-)


Sylvio
--
Sylvio
m.i.n.d.e.S.w.m.s.s.f.S.h. :-)



Ramenia
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 255
Registriert: Freitag 9. Juli 2010, 23:21
Wohnort: Khimki (obl.Moskau)

Re: Einreisevisa bei "разрешение на временное проживание"

Beitrag von Ramenia » Samstag 10. Juli 2010, 21:19

hier noch eine Zusatzfrage :-)

im Text steht geschrieben:

Artikel 18 (1) Jede Vertragspartei kann aus Erwägungen der öffentlichen Ordnung, der nationalen Sicherheit oder des Schutzes der Gesundheit der Bevölkerung die Anwendung dieses Abkommens ganz oder teilweise aussetzen. Die Entscheidung über die Aussetzung wird der anderen Vertragspartei spätestens 48 Stunden vor ihrem Inkrafttreten auf diplomatischem Wege mitgeteilt.
(2) Die Vertragspartei, die die Anwendung dieses Abkommens aus den in Absatz 1 genannten Gründen ausgesetzt hat, informiert die andere Vertragspartei auf diplomatischem Wege unverzüglich über das Entfallen der für die Aussetzung ausschlaggebenden Gründe.

WO kann man dies denn nachlesen , wenn es denn irgendwo veröffentlicht wird , sozusagen um sich selbst auf dem laufendem zu halten?
NEIN ich werde nicht alle 47 STunden nachlesen :-)
aber ab und an wäre doch nicht verkehrt oder?

Sylvio
--
Sylvio
m.i.n.d.e.S.w.m.s.s.f.S.h. :-)

Benutzeravatar
Norbert
Vize Admin
Vize Admin
Beiträge: 12085
Registriert: Freitag 30. Juni 2006, 11:25
Wohnort: Nowosibirsk, Dresden
Kontaktdaten:

Re: Einreisevisa bei "разрешение на временное проживание"

Beitrag von Norbert » Montag 12. Juli 2010, 06:58

Mach Dir mal wirklich keine Gedanken! Nimm einen Ausdruck des Abkommens zwischen D und RU mit - aber ich verspreche Dir, Du wirst es nie brauchen.

Ich habe es schon mehrfach geschrieben: Selbst bei der Aus- und Einreise per Eisenbahn nach Kasachsten (Semipalatinsk und Petropavlosk) bin ich problemlos durchgekommen. Man hat sich kurz gewundert, den Chef angefunkt und dann: "Ach ja, Deutsche brauchen kein Visum!" Und: Vor meiner ersten Ausreise bin ich extra noch einmal zum Flughafen in Novosibirsk gefahren und habe gefragt: "Kennen Sie das Gesetz?" Antwort: "Sind Sie Deutscher? Natürlich können Sie ohne Visum aus- und einreisen!"

(Ich hatte auch Bedenken, wie Du. Bin extra zu einem Anwalt und habe mir noch einmal ein zusätzliches Gutachten machen lassen, welches mir die Rechtslage bestätigte. Die 1500 Rubel hätte sich mein damaliger Arbeitgeber sparen können - ich habe das Schreiben nie verwendet.)

Im Anhang noch einmal das Abkommen, zweisprachig, inkl. Ratifizierung durch Putin.

P.S.: Eine zeitweise Aussetzung nach sechs Jahren Anwendung halte ich für nahezu ausgeschlossen. Da müssten schon deutsche Truppen in Südossetien einmarschieren oder so etwas.

Ramenia
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 255
Registriert: Freitag 9. Juli 2010, 23:21
Wohnort: Khimki (obl.Moskau)

Re: Einreisevisa bei "разрешение на временное проживание"

Beitrag von Ramenia » Montag 12. Juli 2010, 17:24

Hallo zusammen

Danke für eure schnellen Antworten :-)

Also ich heute mit unserer Botschaft in Moskau telefoniert.Die bestätigtem mir auch diese Vereinbarung.
Dann noch zusätzlich meine Frau auf'm FMS gewesen in Moskau: Kein Problem ihr Mann brauch KEIN Visa :-)
Ich noch auf den Hompages der jweiligen Botschaften rumgesucht , und dort werden die Verträge auch zum Download angeboten :-)
Also werd ich es um einiges ruhiger nächste Woche wagen "ohne" Visa auszureisen.

Dann ist mir auch egal , wenn sie mir mein , erst neu verpasstes Arbeitsvisa , abstempeln...
Zumindest unsere Expat Expertin in der Firma meinte , kein Problem , unsere Arbeitserlaubnis ist an den Pass gekoppelt und nicht an das Visa.
Und durch meine Aufenthaltserlaubnis und mit russischer Frau , falle ich eh nicht mehr unter irgendeine Quote....
Hoffen wir mal das es stimmt :-)

Mir ging es aber in erster Linier um das gefahrlose Aus/Einreisen :-)

Also nochmal vielen Dank euch !:-)

MfG Sylvio (mit Y)
--
Sylvio
m.i.n.d.e.S.w.m.s.s.f.S.h. :-)

Antworten

Zurück zu „#Expat | Leben und Arbeiten in RU und DE“