Russisch Grillen?

Für alle die nicht in Russland leben. Hier können Susi und Klaus über die weißen Nächte in Petersburg sinnen, die russische Seele aus der Ferne transzendieren oder die nächste Russendisko in Sindelfingen planen.

Moderator: Dietrich

valique
Insider/in
Insider/in
Beiträge: 139
Registriert: Donnerstag 28. Juni 2007, 18:14
Wohnort: Moskau

Re: Russisch Grillen?

Beitrag von valique » Mittwoch 30. Januar 2013, 13:57

Russisch Grillen muss nicht ausschliesslich Schaschlik bedeuten. Es kann z.B. auch Zipljonok Tabaka (Grillhänchen) sein, oder Kupaty (ukrainische Würste), gerne wird auch Fisch genommen. Und wenn schon Schaschlik, dann bitte mit viel Gemüse zwischen den Fleichschstücken. :)



Benutzeravatar
manuchka
Tipp-Königin
Tipp-Königin
Beiträge: 7369
Registriert: Dienstag 15. März 2005, 17:08
Wohnort: HH
Kontaktdaten:

Re: Russisch Grillen?

Beitrag von manuchka » Mittwoch 30. Januar 2013, 16:06

Die mir bekannten Russen, und ich kenne doch einige, hängen maximal ein paar von den Zwiebelringen aus der Marinade mit auf den Schaschlik-Spieß... das Gemüse kommt dann roh und in Stücke geschnitten als Beilage auf den Tisch.

Zypljonok Tabaka kenne ich auch nur aus der Pfanne oder aus dem Ofen, nie vom Grill.
Du erntest, was du säst.

Benutzeravatar
Dietrich
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 7829
Registriert: Mittwoch 25. Februar 2004, 13:54
Wohnort: Wiesbaden

Re: Russisch Grillen?

Beitrag von Dietrich » Mittwoch 30. Januar 2013, 17:22

manuchka hat geschrieben:Die mir bekannten Russen, und ich kenne doch einige, hängen maximal ein paar von den Zwiebelringen aus der Marinade mit auf den Schaschlik-Spieß... das Gemüse kommt dann roh und in Stücke geschnitten als Beilage auf den Tisch.
Das kenne ich eigentlich auch nur so.
Zumal Tomatenstücke so und so meist nachher in der Glut liegen (ist ja schon bei den Zwiebeln oft so) und außen schwarz verkohlte Paprika eher nicht lecker sind.
Also lieber das Fleisch auf den Grill und den Salat extra dabei.
Wenn man denn unbedingt gebratenes Gemüse möchte, dann packt man es am Besten in so ein Fischbrat-Gitter rein. Da rutscht nicht so leicht was raus und man kann ist bei der Garzeit nicht vom Fleisch abhängig.
"Each one hopes that if he feeds the crocodile enough, the crocodile will eat him last."
W. Churchill (1940)

Benutzeravatar
Sibirier
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 5784
Registriert: Mittwoch 24. März 2004, 17:25
Wohnort: Ermolino Kalushskaya Oblast

Re: Russisch Grillen?

Beitrag von Sibirier » Donnerstag 31. Januar 2013, 09:01

Also meine Frau grillt auch immer Tomaten, Paprikaschoten und und und.... Bild
Ha, Waschmaschine verarscht. Socken einzeln gewaschen....

pippie

Re: Russisch Grillen?

Beitrag von pippie » Donnerstag 31. Januar 2013, 16:55

Sibirier hat geschrieben:Also meine Frau grillt auch immer Tomaten, Paprikaschoten und und und.... Bild
Mit dem Fleisch auf einem Spieß? Glaub ich nicht :(



Benutzeravatar
bella_b33
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 11104
Registriert: Sonntag 27. April 2008, 06:24
Wohnort: nahe Saransk/Mordowien
Kontaktdaten:

Re: Russisch Grillen?

Beitrag von bella_b33 » Donnerstag 31. Januar 2013, 17:49

War bei uns eigentlich auch immer so, daß maximal ein paar Zwiebelringe den Weg bist auf den Spieß geschafft hatten.

Seit letztem Jahr hab ich nen normalen Grill, wo ich alles einfach drauflege. Spart das Aufspießen und Runterkämpfen ;).

Gruß
Silvio
Dumm sein ist wie tot sein: Man selber merkt nichts, schlimm ist es nur für die Anderen!

Benutzeravatar
GastroService
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 1120
Registriert: Sonntag 22. März 2009, 16:10
Wohnort: Novosibirsk
Kontaktdaten:

Re: Russisch Grillen?

Beitrag von GastroService » Donnerstag 31. Januar 2013, 18:49

bella_b33 hat geschrieben:Seit letztem Jahr hab ich nen normalen Grill, wo ich alles einfach drauflege. Spart das Aufspießen und Runterkämpfen ;).
Ja, bequemer ist diese "Technik", aber der "Reiz" des Schaschliks wird daruch ausgehebelt, das Grillgut wird "Gleichmaessig" gegrillt, beim gesteckten Schaschlik hast du im "Kern" (die Stellen, die Fleisch an Fleisch anliegen) eher "geduenstete" Stellen was das Schaschlik "besonders" macht.
Gastfreundlichkeit ist keine Schande Гостеприимство - это не стыд

Benutzeravatar
Dietrich
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 7829
Registriert: Mittwoch 25. Februar 2004, 13:54
Wohnort: Wiesbaden

Re: Russisch Grillen?

Beitrag von Dietrich » Donnerstag 31. Januar 2013, 18:59

GastroService hat geschrieben:Ja, bequemer ist diese "Technik", aber der "Reiz" des Schaschliks wird daruch ausgehebelt, das Grillgut wird "Gleichmaessig" gegrillt, beim gesteckten Schaschlik hast du im "Kern" (die Stellen, die Fleisch an Fleisch anliegen) eher "geduenstete" Stellen was das Schaschlik "besonders" macht.
Das ist dann aber durch einen Deutschen gegrillt....
Wenn das Russen gegrillt haben, dann findest du an diesen Stellen (im Kern) nämlich "Fleisch, was nur durchgebraten ist", während der Rest doppelt bis vierfach durchgebraten ist ;-)

Nein, nein, nur Spaß! .... auch bei den Russen soll es Menschen geben, die "medium" schätzen und nicht (wie meine Frau) alles doppelt totgrillen bzw. -braten
"Each one hopes that if he feeds the crocodile enough, the crocodile will eat him last."
W. Churchill (1940)

Benutzeravatar
GastroService
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 1120
Registriert: Sonntag 22. März 2009, 16:10
Wohnort: Novosibirsk
Kontaktdaten:

Re: Russisch Grillen?

Beitrag von GastroService » Donnerstag 31. Januar 2013, 19:37

Dietrich hat geschrieben:.
Wenn das Russen gegrillt haben, dann findest du an diesen Stellen (im Kern) nämlich "Fleisch, was nur durchgebraten ist", während der Rest doppelt bis vierfach durchgebraten ist ;-)
Nein, nein, nur Spaß! .... auch bei den Russen soll es Menschen geben, die "medium" schätzen und nicht (wie meine Frau) alles doppelt totgrillen bzw. -braten
Geduenstet heisst nicht, dass es nicht durchgegart ist, es ist halt nicht gebraten und bekommt deshalb keine Braeune, wie dunkel die auch an sonsten sein mag.
Dietrich, Du gehst schon sehr ins "Mikroklima" der russischen Essgewohnheiten, denn die Ueberzahl der Russen, die ich kenne, essen selbst das beste Rinderfilet lieber gegillt ³ (hoch Drei), als saftig oder gar mit rosee-farbenem Kern :(
Gluecklicher Weise hat man beim geliebten Schweinefleisch keine Probleme mit den Garstufen, hier kommen dann "nur" die Begriffe "durchgebraten", "doppelt-durch" oder "mehrfach-durch" zum tragen.
Gastfreundlichkeit ist keine Schande Гостеприимство - это не стыд

Benutzeravatar
manuchka
Tipp-Königin
Tipp-Königin
Beiträge: 7369
Registriert: Dienstag 15. März 2005, 17:08
Wohnort: HH
Kontaktdaten:

Re: Russisch Grillen?

Beitrag von manuchka » Donnerstag 31. Januar 2013, 21:15

Auch Nicht-Russen soll es geben, die für halbrohes Fleisch aufm Teller nix übrig haben...
Du erntest, was du säst.



Antworten

Zurück zu „#Deutschland“