wo beantragt ein Russe in Russland einen Reisepass?

Für alle die nicht in Russland leben. Hier können Susi und Klaus über die weißen Nächte in Petersburg sinnen, die russische Seele aus der Ferne transzendieren oder die nächste Russendisko in Sindelfingen planen.

Moderator: Dietrich

Benutzeravatar
m5bere2
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 2139
Registriert: Freitag 14. September 2012, 19:22
Wohnort: Nowosibirsk

Re: wo beantragt ein Russe in Russland einen Reisepass?

Beitrag von m5bere2 » Montag 15. Februar 2016, 17:08

Gatto hat geschrieben:Auch mit der Flugkarte habe ich überlegt, aber bitte nicht über die Aeroflot, ich will eine lebende Partnerin, nicht eine die ich dann auf den Heldenfriedhof in Moskau besuchen kann.
Wenn Aeroflot so furchtbar wäre, dürften die in der EU überhaupt nicht landen. Aeroflot hatte in diesem Jahrtausend noch keinen einzigen Todesfall, im Gegensatz zu so mancher europäischer Airline oder gar Lufthansa-Tochter. Wird ihr Elendsdorf denn überhaupt von einer Airline angeflogen, die was auf sich hält? Eine anständige Airline würde doch nie auf den runtergekommenen russischen Flughäfen landen!
Auch der Preis für ihren Reisepass konnte ich momentan noch nicht genau klären
Was ist so schwer, auf gosuslugi.ru nachzuschauen? Das ist das offizielle Portal der russischen Migrationsbehörde und deren Preise wurden dir hier schon genannt.
Apropos Rubel, wenn die Larisa, das wirklich in Rubel bezahlen wollte, was die Agentur von ihr verlangt, dann bräuchte sie einen Kartoffelsack, wo sie die Scheine rein stopft.
Ja, wenn die 25.000 Rubel von ihr wollen, dann braucht man FÜNF ganze 5.000-Rubel-Scheine. Dafür braucht unser Genie wirklich einen Kartoffelsack. Zum Glück können wir uns ja alle lebhaft vorstellen, was die Russen mit dem Kartoffeln aus dem Sack gemacht haben!

Warum suchste dir keine russische Frau in München? Da laufen doch genug rum? Keine Chance, weil sie sich von Geld nicht mehr beeindrucken lassen?
Zuletzt geändert von m5bere2 am Montag 15. Februar 2016, 18:23, insgesamt 1-mal geändert.



Benutzeravatar
Saboteur
Moderator
Moderator
Beiträge: 3082
Registriert: Montag 24. Juli 2006, 23:02
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: wo beantragt ein Russe in Russland einen Reisepass?

Beitrag von Saboteur » Montag 15. Februar 2016, 17:41

Bist du denn sicher dass diese Person real existiert? Habt ihr euch gesehen? Gesprochen? Geskypt? Telefoniert? Ich bleibe dabei und vermute dass DU betrogen wirst oder werden sollst.
помню айнц цвай полицай. все там с ума сходили. Под самогон...

Benutzeravatar
zimdriver
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 4917
Registriert: Dienstag 6. September 2005, 20:00
Wohnort: Moskau- es war einmal

Re: wo beantragt ein Russe in Russland einen Reisepass?

Beitrag von zimdriver » Montag 15. Februar 2016, 18:18

Gatto hat geschrieben:Hallo Magdeburg-Moskva,

wenn die nur so aussehen würde, wie auf der von dir empfohlenen Seite, wäre das schnell erledigt, aber sie ist (leider) schöner:)
...............cht, du weißt Kater haben bei der Jagd nach Mäusen eine wahnsinnige Ruhe und Ausdauer.

Viele Grüße
Gatto

... lieber Kollege, ich fürchte, du bist verloren. Alle Argumente sind vertane Liebesmüh´. Wirf das Geld zum Fenster raus und hoffe, dass es wenigstens eine Frau ist, die dich betrügt.

Zum Beispiel Aeroflot: 6 Direktflüge SVO nach CDG pro Tag sprechen eine ganz andere Sprache. Dein Airbus- Freund sollte es wissen oder kündigen. Aeroflot hat viele neue Flugzeuge gerade dort gekauft und weitere in Bestellung.
2016-02-15 SU.JPG
Zum Beispiel Passgebühren: Ich habe dir einen link von Gosuslugi geschickt, 3.500 RUB sind der Preis. Anders als in Marokko und Uzbekistan, nur beispielsweise, ist das mit einem Schein (5000- Rub- Schein) oder 4 Scheinen ( 3x1000, 1x500) zu bezahlen. Selbst die sicherlich teure Agentur in der Novoslobodskaya in Moskau verlangt 35 TRUB, zahlbar in 7 Scheinen a 5000. Das geht sogar ohne Portemonnaie zu transportieren und würde im BH auch nicht auftragen.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
inorcist
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 991
Registriert: Sonntag 5. Dezember 2010, 13:45
Wohnort: Lux, davor Moskau

Re: wo beantragt ein Russe in Russland einen Reisepass?

Beitrag von inorcist » Montag 15. Februar 2016, 19:32

zimdriver hat geschrieben:Zum Beispiel Passgebühren: Ich habe dir einen link von Gosuslugi geschickt, 3.500 RUB sind der Preis. Anders als in Marokko und Uzbekistan, nur beispielsweise, ist das mit einem Schein (5000- Rub- Schein) oder 4 Scheinen ( 3x1000, 1x500) zu bezahlen. Selbst die sicherlich teure Agentur in der Novoslobodskaya in Moskau verlangt 35 TRUB, zahlbar in 7 Scheinen a 5000. Das geht sogar ohne Portemonnaie zu transportieren und würde im BH auch nicht auftragen.
Abgesehen davon, dass auch in Russland derartige Angelegenheiten via eBanking oder per Karte bezahlt werden (können / müssen).

Und bei der Agentur in der Novoslobodskaya kostet der Pass ebenfalls nur 2000 bzw 3500 RUB. Lediglich das Super-Wunschlos-Sorglos-Glücklich-Paket ohne Warteschlange mit Expressbearbeitung und Kurier, der den Pass im S600 nachhause bzw. an den Flughafen liefert, kostet 35000 RUB. Aber das wird dann in der Regel mit der goldenen Visa / Master / Amex bezahlt. ;)

Benutzeravatar
Wladimir30
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 3889
Registriert: Dienstag 7. Oktober 2014, 11:14
Wohnort: Celle / Wladimir

Re: wo beantragt ein Russe in Russland einen Reisepass?

Beitrag von Wladimir30 » Montag 15. Februar 2016, 19:38

Tja, wo die Liebe hinfällt. Nur wenn er alles besser weiß und die vielen Ratschläge in den Wind schießt, warum fragt er dann eigentlich?
You know nothing Jon Snow.....



Nikolaus
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 1813
Registriert: Mittwoch 19. November 2008, 14:25

Re: wo beantragt ein Russe in Russland einen Reisepass?

Beitrag von Nikolaus » Montag 15. Februar 2016, 20:18

Nee, nee, Gatto, lass Dich nicht beirren, was die Russland-Korrespondenten des deutschen Fernsehens staendig zeigen und Bild und Spiegel so kompetent beschreiben, wird schon stimmen, besonders wenn ein Airbus-Freund aus erster Hand noch einiges bestaetigen kann ... (Die Aeroflot mit ihren Fake-Airbusses und -Boeings, brrr.) Weiss doch jeder, dass in Russland fuer einen Deutschen nur die scharfen Russinnen ertragbar sind, klar, die schaerfsten nur fuer richtig deutsche Kohle, und die hast Du ja. Nur bornierte Russland-Versteher kommen da mit gegensaetzlichen Meinungen, naja vielleicht der Neid!?
Auch hier im Forum bist Du laengst nicht der erste, der das messerscharf erkannt hat. Lies Dich mal ein bisschen ein - Du findest die entsprechenden user schnell und kannst Dich dann detailliert direkt mit diesen austauschen - z.B. mit Kamtschatka-Karl, Vodka-na-zavtrak, Barnaul-Holger, ... Am besten per PN. Im politischen Forum findest Du auch reichlich Gleichgesinnte. Viel Spass!
:)

Benutzeravatar
Norbert
Vize Admin
Vize Admin
Beiträge: 11483
Registriert: Freitag 30. Juni 2006, 11:25
Wohnort: Nowosibirsk, Dresden
Kontaktdaten:

Re: wo beantragt ein Russe in Russland einen Reisepass?

Beitrag von Norbert » Dienstag 16. Februar 2016, 15:56

Übrigens wartet Lufthansa-Technik einen Großteil der Flotte von Aeroflot: https://www.aeroflot.ru/cms/en/new/46191. Nur so am Rande. :lol:

Gatto
Anfänger/in
Beiträge: 9
Registriert: Donnerstag 11. Februar 2016, 13:16
Wohnort: München

Re: wo beantragt ein Russe in Russland einen Reisepass?

Beitrag von Gatto » Dienstag 16. Februar 2016, 21:31

Hallo inorcist,

auch dir danke für deine Wort:)
Etwas hat mich aufhören lassen, du schreibst von einem Expressservice für den Pass, ich glaube, genau an so etwas denkt auch Larisa, die Zeit drängt wegen ihres bevorstehenden Urlaub, offensichtlich kann sie den nicht nehmen, wann sie will.
Mit deinen genannten Preis von 35000Rubel, am Besten in EURO(?) kommen wir ihrem genannten Preis von 298€ sehr nahe.
Übrigens, auch an die anderen netten Schreiber, ich habe mittlerweile auch eine Bank genannt bekommen, über die der Geldtransfer ablaufen soll, mit ihren kompletten Daten, einschließlich Geburtsdatum, Adresse + Personalausweis-Kopie.
Übrigens will ich, dass sie über Moskau fliegt, ich habe (natürlich) schon mal geschaut, ob es eine nähere Verbindung gibt, aber das kannst du dir abschminken, im Umkreis von 750km gibt es keinen internationalen Flughafen, außer Moskau.
Auch habe ich mich heute einmal sowohl bei der Postbank und Comerzbank erkundigt, in welcher Währung ich ihr zur Seite stehen könnte, EURO oder Rubel? Die Dame von der Postbank wußte nichts, hat aber mich an die Deutsche Landeszentralbank verwiesen, was schon mal der richtige Weg ist, wie mir die Comerzbank mitgeteilt hat, obwohl auch der freundliche Herr nichts genaueres wußte, außer und das ist echt interessant, jede Überweisung ins Ausland muß über eine Kontrolle der Deutschen Landeszentralbank gehen.
Diese Landeszentralbank sieht von außen genauso düster aus, wie der Gedanke an Russland, allein der Eingang müßte ich mal fotografieren, wie soll ich den Anblick beschreiben, ähnelt irgendwie Gefängnistür und ist am Tag nur 31/2 Stunden geöffnet.
Apropos schönes Russland, die Larisa scheint da anderer Meinung zu sein, wahrscheinlich genauso wie die anderen zehntausend russischen Frauen hier in München, also Larisa hat es nur kurz an gedeutet: es ist die Hölle bei ihr.
Ich habe die wirklich wahnsinnig hübsche Larisa auch gefragt, ob es bei ihr nicht einen hübschen Russen gäbe, den sie wählen könnte, da hat sie nur geantwort: die sind alle Alkoholiger und faul.
ich kann dazu nur wenig sagen, die einzigste Russin die ich je kennen gelernt habe, war die sehr nette, einigermaßen hübsche mittlerweile Ex-Freundin meines Freundes, Anastasia aus Moskau, eine extrem intelligente Frau, konnte 5 Sprachen fließend, hatte einen Abschluß an der Universität Moskau, aber durch sie sind wir beinahe alle Alkoholiger geworden und daher kenne ich auch den ABSOLUT, ich bevorzuge auch durch sie Wodka gegenüber Whisky.
Was Alkohol anbelangt, hat man an der Larisa nichts, die trinkt keinen Alkohol und raucht nicht, das zweite ist bei mir wiederum eine Voraussetzung, über das erste können wir reden :roll:
Katzen sind besser als Menschen

Benutzeravatar
m1009
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 7488
Registriert: Samstag 25. März 2006, 17:43
Wohnort: N.Novgorod, Surgut

Re: wo beantragt ein Russe in Russland einen Reisepass?

Beitrag von m1009 » Dienstag 16. Februar 2016, 21:56

Mit deinen genannten Preis von 35000Rubel, am Besten in EURO(?) kommen wir ihrem genannten Preis von 298€ sehr nahe
Das war IRONIE...

Benutzeravatar
inorcist
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 991
Registriert: Sonntag 5. Dezember 2010, 13:45
Wohnort: Lux, davor Moskau

Re: wo beantragt ein Russe in Russland einen Reisepass?

Beitrag von inorcist » Dienstag 16. Februar 2016, 22:30

m1009 hat geschrieben:Das war IRONIE...
Ich dachte auch, dass meine überspitzte Beschreibung als Ironie erkennbar wäre :?

Gatto, vergiss es. Ich muss es einfach so sagen. Du wirst offensichtlich betrogen. Keine normale Russin würde einen unbekannten Ausländer einfach mal um Geld bitten. Das verbietet allein der Stolz.

Wenn du wirklich an ihre Existenz glaubst, dann spring über deinen Schatten und Besuche sie in Russland. Danach kannst du in Ruhe entscheiden, ob du sie finanziell unterstützen willst. Allerdings bezweifle ich hier genau so wie der Rest des Forums die Existenz dieser Larissa. Aber gut, jedem Tierchen sein Pläsierchen ...



Antworten

Zurück zu „#Deutschland“