Franken, Bayern und Waldthüringer

Für alle die nicht in Russland leben. Hier können Susi und Klaus über die weißen Nächte in Petersburg sinnen, die russische Seele aus der Ferne transzendieren oder die nächste Russendisko in Sindelfingen planen.

Moderator: Dietrich

scandec
Grünschnabel
Beiträge: 17
Registriert: Montag 5. Oktober 2015, 11:53

Re: Franken, Bayern und Waldthüringer

Beitrag von scandec » Dienstag 10. Juli 2018, 10:19

Wladimir30 hat geschrieben:
Montag 9. Juli 2018, 14:39
scandec hat geschrieben:
Montag 9. Juli 2018, 11:00
bin ja auch in EF aufgewachsen,
Du Armer....
He he! Warst du überhaupt schon mal dort??? Erfurt ist die schönste Stadt, zumindest in Ossiland. Alles Andere ist ja mehr oder weniger zerbombt und hässlich wieder aufgebaut worden.



Benutzeravatar
Wladimir30
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 3880
Registriert: Dienstag 7. Oktober 2014, 11:14
Wohnort: Celle / Wladimir

Re: Franken, Bayern und Waldthüringer

Beitrag von Wladimir30 » Dienstag 10. Juli 2018, 10:32

scandec hat geschrieben:
Dienstag 10. Juli 2018, 10:19
Warst du überhaupt schon mal dort???
1 : 0 für Dich. Nein, nur durchgefahren, als ich zum Bahnhof musste.....
You know nothing Jon Snow.....

Benutzeravatar
Okonjima
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 1109
Registriert: Samstag 20. Oktober 2007, 13:14
Wohnort: Colditz

Re: Franken, Bayern und Waldthüringer

Beitrag von Okonjima » Dienstag 10. Juli 2018, 11:19

Wenn wir über die Großstädte reden, gebe ich scandec recht. Erfurt ist schöner als Leipzig, Dresden etc., liegt wahrscheinlich
auch daran, das es nicht so hektisch ist. Quasi eine Mischung zwischen Großstadt und thüringischer Kleinstadt.
Aber alles liegt immer im Auge des Betrachters.
Ich bin gebürtiger "Small-Town-Boy", daher fühle ich mich in Städten wie Sonneberg, Kronach, Coburg immer wohler :D
"Die gefährlichste Weltanschauung ist die derer die die Welt nicht gesehen haben..."

Alexander v.Humboldt

Benutzeravatar
Wladimir30
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 3880
Registriert: Dienstag 7. Oktober 2014, 11:14
Wohnort: Celle / Wladimir

Re: Franken, Bayern und Waldthüringer

Beitrag von Wladimir30 » Dienstag 10. Juli 2018, 11:29

Okonjima hat geschrieben:
Dienstag 10. Juli 2018, 11:19
in Städten wie Sonneberg, Kronach, Coburg
Bamberg? Evtl. noch Kulmbach?
You know nothing Jon Snow.....

Benutzeravatar
Okonjima
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 1109
Registriert: Samstag 20. Oktober 2007, 13:14
Wohnort: Colditz

Re: Franken, Bayern und Waldthüringer

Beitrag von Okonjima » Dienstag 10. Juli 2018, 12:19

Wladimir30 hat geschrieben:
Dienstag 10. Juli 2018, 11:29
Bamberg? Evtl. noch Kulmbach?
Natürlich, ich wollte die Liste jetzt nicht ins Unendliche treiben ;)
Auch Würzburg z.B. ist wunderschön, ist mir aber schon fast wieder ein bißchen zu groß.
Meine Freundin sagt glaub ich auf russisch immer "сказочная страна" zu solchen kleinen beschaulichen Städtchen
in D speziell in Bayern und Franken. :lol:
"Die gefährlichste Weltanschauung ist die derer die die Welt nicht gesehen haben..."

Alexander v.Humboldt



Benutzeravatar
Tonicek
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 499
Registriert: Sonntag 4. Juni 2017, 20:07
Wohnort: Böhmen - mittlere CZ

Franken, Bayern und Waldthüringer

Beitrag von Tonicek » Dienstag 10. Juli 2018, 15:36

Okonjima hat geschrieben:
Dienstag 10. Juli 2018, 11:19
... Ich bin [gebürtiger] "Small-Town-Boy", daher fühle ich mich in Städten wie Sonneberg, Kronach, Coburg immer wohler.
Ich auch: Small-Town-Boy, aber kein Gebürtiger.
Wenn ich an Tiflis auf der letzten Reise denke, Istanbul ebenso, wird mir hundeelend, zu viel Lärm, zu viele Menschen + Autos + keine Parkplätze.
Wie angenehm war es dagegen in Vladikavkas, Grosny, Gori [Stalin's Geburtsstadt], Amasra oder Balakan . . .

Hier findet man die Ruhe + Entspanntheit, die man zu Hause vermißt, und meinem Credo I KILL MY TIME kann ich hier so richtig frönen.

In DE zählen solche Städte für mich dazu: Meißen, Pirna, Dippoldiswalde, Bad Muskau, Oberviechtach [Dr Eisenbarth's Geburtsstadt] . . . usw. etc. pp.
Rückwand (5).jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
Jenenser
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 648
Registriert: Donnerstag 29. September 2011, 16:16
Wohnort: Jena

Re: Franken, Bayern und Waldthüringer

Beitrag von Jenenser » Dienstag 10. Juli 2018, 16:30

scandec hat geschrieben:
Montag 9. Juli 2018, 11:00
Ok, Thüringen IST (eine der) schönsten Gegenden in Deutschland, für mich speziell die Region zwischen Erfurt und Thüringer Wald.
Arnstadt? Oder doch schon mehr Berge, Ilmenau zum Beispiel? Mit der neuen Thüringer Waldautobahn ist das ja alles mittlerweile schnell erreicht. Hat seine Vor- und Nachteile.
scandec hat geschrieben:
Dienstag 10. Juli 2018, 10:19
Erfurt ist die schönste Stadt, zumindest in Ossiland.
Erfurt ist halt Landeshauptstadt. Da geht es gerade zu Berufsverkehrszeiten schon mächtig unruhig zu. Es wird viel gebaut und umgebaut. Der neue Hauptbahnhof ist architektonisch gelungen.

Wo kann man denn in Erfurt gemütlich Kaffee trinken? Auf die Frage haben selbst Erfurter Puffbohnen keine richtige Antwort.
Schöner als Leipzig ja, gegen Dresden kann Erfurt jedoch nicht gewinnen! Es fehlt ein Fluß, eine Uferpromenade...(meine Meinung!)
Wladimir30 hat geschrieben:
Dienstag 10. Juli 2018, 11:29
Bamberg? Evtl. noch Kulmbach?
Kulmbach – das heißt Bier! Und es gibt sie noch, ein paar Kneipen mit uriger bayerischer (fränkischer) Küche. In Oberfranken, in Kronach, sagt man noch Klöße, so wie bei uns in Thüringen. In Nürnberg sind das schon Knödel. Wo verläuft eigentlich die Grenze?
Tonicek hat geschrieben:
Dienstag 10. Juli 2018, 15:36
Wie angenehm war es dagegen in Vladikavkas, Grosny, Gori [Stalin's Geburtsstadt], Amasra oder Balakan . . .

Hier findet man die Ruhe + Entspanntheit, die man zu Hause vermißt,
Im Nordkaukasus fallen mir noch die Kurorte Pjatigorsk oder Kislowodsk ein. Gemütlich!

Benutzeravatar
Wladimir30
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 3880
Registriert: Dienstag 7. Oktober 2014, 11:14
Wohnort: Celle / Wladimir

Re: Franken, Bayern und Waldthüringer

Beitrag von Wladimir30 » Dienstag 10. Juli 2018, 16:43

Jenenser hat geschrieben:
Dienstag 10. Juli 2018, 16:30
Kulmbach – das heißt Bier!
Na ja, schon seeeeeehr stark reduziert. Eine schöne Stadt, an sich und so.
Wo verläuft eigentlich die Grenze?
Ich würde sagen entlang des Mains. Natürliche Begebenheiten wie Flüsse, Berge u.ä. sind sher häufige Grenzlinien, gerade bei Dialekten.
You know nothing Jon Snow.....

Benutzeravatar
Okonjima
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 1109
Registriert: Samstag 20. Oktober 2007, 13:14
Wohnort: Colditz

Re: Franken, Bayern und Waldthüringer

Beitrag von Okonjima » Dienstag 10. Juli 2018, 16:45

In Nürnberg sind das schon Knödel. Wo verläuft eigentlich die Grenze?
Ortsausgangsschild Kronach !! [run]
"Die gefährlichste Weltanschauung ist die derer die die Welt nicht gesehen haben..."

Alexander v.Humboldt

Antworten

Zurück zu „#Deutschland“