Seite 1 von 1

Möglichkeiten, 1 Jahr in Dt. zu leben für Russen

Verfasst: Freitag 1. November 2019, 19:31
von Creasy
Hi,
eine Freundin aus Russland würde gerne ein Jahr (oder wie lang auch immer, zumindest etwas länger) in Deutschland wohnen bzw. arbeiten und dadurch ihr Deutsch verbessern (Hat es in Ru studiert).
Welche Möglichkeiten gibt es denn dazu, wenn überhaupt?
Sie arbeitet seit ca. 2 Jahren als Lehrerin in Russland, irgendwas mit Studienjahr o.ä. fehlt also schonmal weg.

Dann gibt es ja z.b. noch ein "Freiwilliges Ökologisches Jahr". Aber das ist ja auch eher an Dt. gerichtet, wenn ich das richtig verstanden habe...

Hat da jemand Tipps, was es da noch geben würde?

Danke Euch.

Re: Möglichkeiten, 1 Jahr in Dt. zu leben für Russen

Verfasst: Freitag 1. November 2019, 19:48
von Norbert
Au-pair. Und warum nicht doch Studium? Nach zwei Jahren Berufspraxis ist das nun nicht gänzlich absurd.

Re: Möglichkeiten, 1 Jahr in Dt. zu leben für Russen

Verfasst: Samstag 2. November 2019, 10:09
von Creasy
Norbert hat geschrieben:
Freitag 1. November 2019, 19:48
Au-pair. Und warum nicht doch Studium? Nach zwei Jahren Berufspraxis ist das nun nicht gänzlich absurd.
Inwiefern?
Ich meinte damit nur, dass es ja kein Programm mehr gibt, wenn man nicht mehr in der Uni ist. (Wie Auslandssemester z.b.)
Du meinst, komplett neu in Dt. studieren?

Re: Möglichkeiten, 1 Jahr in Dt. zu leben für Russen

Verfasst: Samstag 2. November 2019, 13:01
von Norbert
Meine Auslandssemester waren nur zum Teil fixe Programme. Teilweise habe ich einfach bei der Uni angefragt, ob man ein Semester mitlaufen kann und beim DAAD eine Förderung beantragt.

Re: Möglichkeiten, 1 Jahr in Dt. zu leben für Russen

Verfasst: Mittwoch 25. Dezember 2019, 13:58
von Andy
Es gibt ja inzwischen auch fuer RF Staatsangehoerige die Moeglichkeit, mittels eines Arbeitsvertrags eine befristete Aufenthalts- und Arbeitserlaubnis zu bekommen. Vielleicht in der Gastronomie, Krankenhaus etc. etc. Da muesstest Du mal bei der Arbeitsagentur anfragen. Beispiel: eine russische Bekannte wird als Tanzlehrerin in einer Frankfurter Tanzschule arbeiten. Einfacher, befristeter Arbeitsvertrag fuer 1 Jahr, 20 Stunden pro Woche. Davon kann man nicht wirklich leben, aber ein Jahr mal in Deutschland ueberleben.