eine freundin von rus. zu deut.

Für alle die nicht in Russland leben. Hier können Susi und Klaus über die weißen Nächte in Petersburg sinnen, die russische Seele aus der Ferne transzendieren oder die nächste Russendisko in Sindelfingen planen.

Moderator: Dietrich

alex311090

eine freundin von rus. zu deut.

Beitrag von alex311090 » Mittwoch 21. Januar 2009, 01:03

sdrasti :) ich hoffe ihr könnt mir helfen,

Also ich habe folgendes problem ich habe ein mädchen in russland bei orenburg und ich wohne in deutschland nähe hannover, mein problem ist das ich sie hier in den urlaub einladen will, aber ich weis nicht wie das geht und was ich tuhn soll. Sie ist 16 währe das auch ein problem kann sie alleine reisen? was für ein visum brauche ich? und kann man irgendwie die flugtickets für sie aus deutschland bezahlen?

ich hoffe ihr antwortet mir danke



achim

Re: eine freundin von rus. zu deut.

Beitrag von achim » Mittwoch 21. Januar 2009, 01:15

Was sagen denn ihre Eltern zu Deinem Vorhaben?

alex311090

Re: eine freundin von rus. zu deut.

Beitrag von alex311090 » Mittwoch 21. Januar 2009, 01:16

ja in dem zeitpunkt ist sie 17 und ihr mutter erlaubt das ich kenne sie von früher noch ;)

Benutzeravatar
Norbert
Vize Admin
Vize Admin
Beiträge: 12355
Registriert: Freitag 30. Juni 2006, 11:25
Wohnort: Nowosibirsk, Dresden
Kontaktdaten:

Re: eine freundin von rus. zu deut.

Beitrag von Norbert » Mittwoch 21. Januar 2009, 13:47

Ganz am Rande: Nutze mal bitte Groß- und Kleinschreibung ... das macht das Lesen einfacher und schneller! Danke.
alex311090 hat geschrieben:mein problem ist das ich sie hier in den urlaub einladen will, aber ich weis nicht wie das geht und was ich tuhn soll.
Du oder jemand aus Deiner Familie machen eine Einladung, die so genannte Verpflichtungserklärung. Bitte informiere Dich, welche Folgen das für Euch haben kann: http://de.wikipedia.org/wiki/Verpflicht ... %C3%A4rung

Das schickt ihr an sie, damit kann sie dann in der Botschaft ein Besuchervisum beantragen. Die notwendigen Papiere findest Du unter www.moskau.diplo.de . Eventuell ist bei Orenburg auch das Konsulat in Jekaterinburg zuständig, weiß ich nicht, schaut mal auf der genannten Seite.
Sie ist 16 währe das auch ein problem kann sie alleine reisen?
Die Botschaft wird sie das fragen. Erzählt da keine Legenden sondern die Wahrheit - sie soll ja nicht nur einmal kommen, sondern öfters. Da sind Märchen nie gut.
und kann man irgendwie die flugtickets für sie aus deutschland bezahlen?
Online buchen?! www.s7.ru, www.aeroflot.ru, www.fly-un.com

Zeppelin
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 3051
Registriert: Sonntag 25. Juni 2006, 14:12
Wohnort: Berlin, Gartenhaus 2 Treppen rechts

Re: eine freundin von rus. zu deut.

Beitrag von Zeppelin » Mittwoch 21. Januar 2009, 14:26

alex311090 hat geschrieben: was für ein visum brauche ich?
Du brauchst gar kein Visum! Deine Freundin braucht eines. ;)
Ansonsten haben wir hier eine spezielle Rubrik für Deine Fragen und darin ganz oben wiederum eine Zusammenfassung zu dem gesamten Einladungsverfahren: http://forum.aktuell.ru/viewtopic.php?f=13&t=6472
"Wir brauchen Bürokratie, um unsere Probleme zu lösen. Aber wenn wir sie erst haben, hindert sie uns, das zu tun, wofür wir sie brauchen." (Ralf Dahrendorf)



Benutzeravatar
Spätzleskosake
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 644
Registriert: Dienstag 19. August 2008, 18:20
Wohnort: Nähe Stuttgart und immer wieder Altai
Kontaktdaten:

Re: eine freundin von rus. zu deut.

Beitrag von Spätzleskosake » Mittwoch 21. Januar 2009, 18:48

zu den Flugtickets kann ich Dir folgenden Tip geben:
Du kannst die Tickets ohne Probleme in Deutschland bestellen und auch bezahlen. Du bekommst dann eine Buchungsnummer, mit der Deine Freundin das Ticket am Schalter beim Abflug bekommt. Wenn die Geschichte in weiterer Ferne ist, lohnt sich u.U. ein Inlandsflug bei Aeroflott und der Anschluss bei Germanwings. So habe ich es vor kurzem mit einem Russen gemacht und dabei viel Geld gespart.

alex311090

Re: eine freundin von rus. zu deut.

Beitrag von alex311090 » Mittwoch 21. Januar 2009, 23:55

hallo ich danke euch vielmals bitte die topic nicht endfehrnen ich orientiere mich hier mit den ganzen links

ich habe nur noch eine letzte frage wenn ich jetzt das visum für sie beantrage und sage das wir uns kennen und das sie meine freundin ist und mich besuchen will und aufjedenfall zurückkehren wird.

meint ihr sie lassen ihr das visum zu? weil ich habe gelesen das die angst haben -.-" danke man man man russische mädchen sehen einfach zu gut aus :DD

Zeppelin
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 3051
Registriert: Sonntag 25. Juni 2006, 14:12
Wohnort: Berlin, Gartenhaus 2 Treppen rechts

Re: eine freundin von rus. zu deut.

Beitrag von Zeppelin » Donnerstag 22. Januar 2009, 00:22

alex311090 hat geschrieben:ich habe nur noch eine letzte frage wenn ich jetzt das visum für sie beantrage und sage das wir uns kennen und das sie meine freundin ist und mich besuchen will und aufjedenfall zurückkehren wird.

Also nochmals! Nicht Du beantragst das Visum für Deine Freundin, sondern das muss sie schon selbst tun.
Du bzw. jemand aus Deiner Familie gibt dafür eine Verpflichtungserklärung (VE) ab und zusätzlich ist es sehr hilfreich, in einer persönlichen Einladung gegenüber dem Konsulat zu erläutern, warum man den Gast einlädt.

Dabei erzählt man weder Märchen noch romantische Geschichten, sondern schildert so sachlich wie möglich, worum es geht. Unter anderem unter meinem Nickname findest Du verschiedene Beispiel mit der Suchfunktion, wie man so ein Schreiben formulieren kann.
Da jeder Fall anders liegt, gibt es aber kein Musterschreiben.

Z.

PS: Ich erinnere Dich nochmals an Norberts Aufforderung, hier bitte die Schreibregeln einzuhalten. Wir sind hier nicht in einem Teeniechat und wenn Du Unterstützung suchst, solltest Du das bitte beachten. Wenn Du Deine Freundin hier her einladen möchtest, solltest Du schon sinnvolle Sätze formulieren können.
"Wir brauchen Bürokratie, um unsere Probleme zu lösen. Aber wenn wir sie erst haben, hindert sie uns, das zu tun, wofür wir sie brauchen." (Ralf Dahrendorf)

Magdeburg-Moskva
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 1543
Registriert: Montag 30. August 2004, 00:30

Re: eine freundin von rus. zu deut.

Beitrag von Magdeburg-Moskva » Donnerstag 22. Januar 2009, 13:40

Wenn Sie unter 18 ist und ohne Begleitung der Eltern reist, braucht sie eine notariell beglaubigte Einverständniserklärung beider Elternteile für diese Reise. Bei geschiedenen Eltern und anderen Konstellationen gelten Sonderregelungen.

Benutzeravatar
Spätzleskosake
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 644
Registriert: Dienstag 19. August 2008, 18:20
Wohnort: Nähe Stuttgart und immer wieder Altai
Kontaktdaten:

Re: eine freundin von rus. zu deut.

Beitrag von Spätzleskosake » Donnerstag 22. Januar 2009, 14:17

ein guter Rat, suche Dir eine Freundin in der Nachbarschaft und Du hast wesentlich weniger Probleme.



Antworten

Zurück zu „#Deutschland“