Essen in der Weihnachtszeit

Die russische Küche ist einfallslos und fettig? Hier könnt Ihr das Gegenteil beweisen oder Klischees rahmen. Na sdorovje!???

Moderator: Wladimir30

Benutzeravatar
Hero 1964
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 531
Registriert: Montag 30. April 2007, 00:24
Wohnort: Karlsruhe-Penza
Kontaktdaten:

Re: Essen in der Weihnachtszeit

Beitrag von Hero 1964 » Montag 21. Dezember 2009, 22:37

Schwabe hat geschrieben:Hallo zusammen,

wollte mal die Frage in die Runde werfen: Was gibt es bei Euch an Weihnachten (und Silvester) zu schlemmen? :-P Gibt es traditionelle Gerichte, die man in Russland an Weihnachten und Neujahr zubereitet?

Grüße,
Schwabe
....auf alle Faelle keine Spaetzlen... das bedeutet NICHT das ich die nicht mag ganz im Gegenteil, aber meine Freundin meint es macht zu dick :lol:
Bei uns wird gestartet mit Blinis und rotem Kaviar, danach ein Krollik (Hase) im Chablies-/Rosmarinsoessle mit Bratkartoffeln dazu jede Menge Salate wie hier schon beschrieben (Olivier usw.) als Nachtisch wird ein Cheesecake mit Sosse aus verschiedenen Beeren gereicht. Fuer die Getraenke sorgt ein alter russischer Freund, ich gehe mal schwer davon aus das er nen guten Vodka mitbringt (zumindest past der zur Vorspeise), danach wird der Rest vom "Soessle"-Wein niedergemacht, hab vorgesorgt fuer 6 Lieter Sosse ;)

Gruesse an ALLE ......schoene Weihnachten und einen Guten Rutsch

Hero 1964
Ты неси меня река : Расторгуев



Benutzeravatar
CSB_Wolf
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 2626
Registriert: Samstag 26. März 2005, 00:06
Wohnort: Sued Deutschland - nicht Bayern und nicht mehr in Moskau bei meiner Frau. Das hat sich erledigt.
Kontaktdaten:

Re: Essen in der Weihnachtszeit

Beitrag von CSB_Wolf » Dienstag 22. Dezember 2009, 00:36

Hero 1964 hat geschrieben: hab vorgesorgt fuer 6 Lieter Sosse ;)

Gruesse an ALLE ......schoene Weihnachten und einen Guten Rutsch

Hero 1964
6 Liter Sosse, willst Du das Bord zum Essen einladen :lol:

Wünsche auch schöne Weihnachten und einen guten Rutsch

Gruss
wolf

Benutzeravatar
Mista
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 338
Registriert: Dienstag 30. Juni 2009, 20:16
Wohnort: Berlin/Moskau
Kontaktdaten:

Re: Essen in der Weihnachtszeit

Beitrag von Mista » Donnerstag 24. Dezember 2009, 02:04

Bei uns wird es auch sicher Olivier und селедка под шубой sowie gefüllte Ente mit Bratkartoffeln geben.
Und das leckerste von allem: клюковка - Moosbeerenvodka, natürlich selbstgemacht, wunderbares Ding!

Frohe Weihnachten!
Gruß,
Mista
"... любовь к березам торжествует засчет любви к человеку. И развивается суррогат патриотизма." С.Довлатов

Benutzeravatar
m1009
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 6750
Registriert: Samstag 25. März 2006, 17:43
Wohnort: N.Novgorod, Surgut

Re: Essen in der Weihnachtszeit

Beitrag von m1009 » Freitag 25. Dezember 2009, 09:07

Wir hatten gestern thueringische Kloesse, ungarische Ente, (russ.) Rotkohl. Himmlisch das Ganze.

Bin scheinbar noch nicht komplett assimiliert worden, von der russ. Gesellschaft.... :D ... Zudem liebt meine Frau die "deutschen" Weihnachten.

24.12. wird Weihnachten in deutscher Tradition gefeiert (soweit das in Russland moeglich ist).

07.01. geh ich dann dafuer gern mit Frau und Kind in die Kirche.....
Wenn Du nicht aufisst, kommt der Russe.

Benutzeravatar
Axel Henrich
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 3648
Registriert: Montag 16. August 2004, 20:38
Wohnort: Gera - Thueringen / Rasskasowo - Tambowski Oblast

Re: Essen in der Weihnachtszeit

Beitrag von Axel Henrich » Sonntag 27. Dezember 2009, 16:45

m1009 hat geschrieben:Zudem liebt meine Frau die "deutschen" Weihnachten.
Mein Lehnchen auch.
m1009 hat geschrieben:Wir hatten gestern thueringische Kloesse, ungarische Ente, (russ.) Rotkohl.
Wie geht russ. Rotkraut?
Mit einer weiteren Bemerkung habe ich extra gewartet bis die Feiertage vorbei sind ...
Auf Ente habe ich dieses Jahr verzichtet, wobei das nicht wirklich schwer faellt, mir gefaellt Kaninchen eh mehr.
Bei den ungarischen Enten hat zwar "Vier Pfoten" wegen strengen Kontrollen Entwarnung gegeben, aber allein bei dem Gedanken mit dem Stopfen und dass die Viecher bis zu drei mal lebend gerupft werden, vergeht mir der Appetit. :shock:

-ah-



Benutzeravatar
manuchka
Tipp-Königin
Tipp-Königin
Beiträge: 7369
Registriert: Dienstag 15. März 2005, 17:08
Wohnort: HH
Kontaktdaten:

Re: Essen in der Weihnachtszeit

Beitrag von manuchka » Montag 28. Dezember 2009, 11:51

Wir hatten eine ungarische Gans - und das war sicherlich das letzte Mal. :x Klöße und Rotkraut waren aber lecker.
Du erntest, was du säst.

Benutzeravatar
m1009
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 6750
Registriert: Samstag 25. März 2006, 17:43
Wohnort: N.Novgorod, Surgut

Re: Essen in der Weihnachtszeit

Beitrag von m1009 » Dienstag 29. Dezember 2009, 01:07

manuchka hat geschrieben:Wir hatten eine ungarische Gans - und das war sicherlich das letzte Mal.
Warum bei Euch?

Unsere hatte Bluterguesse auf dem Ruecken. Nicht sehr empfehlenswert. Leider ist die Auswahl an Enten bei uns sehr beschraenkt... Entweder Du hast Glueck , bekommst Eine, wenn nicht, dann Keine.
Wenn Du nicht aufisst, kommt der Russe.

Benutzeravatar
manuchka
Tipp-Königin
Tipp-Königin
Beiträge: 7369
Registriert: Dienstag 15. März 2005, 17:08
Wohnort: HH
Kontaktdaten:

Re: Essen in der Weihnachtszeit

Beitrag von manuchka » Dienstag 29. Dezember 2009, 15:10

Erst nach dem Auftauen konnte man sehen, dass das Viech offensichtlich an Magersucht litt - Brustbein trat total hervor. Ganz wenig Fleisch nur dran, das meiste Fett. Flügel gebrochen (ich hoffe, da war sie schon tot). Sah insgesamt nicht so schön aus, das Tier.
Du erntest, was du säst.

Benutzeravatar
Sibirier
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 5784
Registriert: Mittwoch 24. März 2004, 17:25
Wohnort: Ermolino Kalushskaya Oblast

Re: Essen in der Weihnachtszeit

Beitrag von Sibirier » Dienstag 29. Dezember 2009, 15:58

Also, ich habe mich schon lange vom Gänseessen zu Weihnachten verabschiedet. Die Dinger sind mir grundsätzlich zu fettig. Bei uns gibt's immer Ente. Wie sagt man doch, Ente gut, alles gut.... ;)
Ha, Waschmaschine verarscht. Socken einzeln gewaschen....

Benutzeravatar
CSB_Wolf
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 2626
Registriert: Samstag 26. März 2005, 00:06
Wohnort: Sued Deutschland - nicht Bayern und nicht mehr in Moskau bei meiner Frau. Das hat sich erledigt.
Kontaktdaten:

Re: Essen in der Weihnachtszeit

Beitrag von CSB_Wolf » Dienstag 29. Dezember 2009, 16:24

Also ich habe seit meiner Kindheit keine Ente oder Gans mehr gegessen, mir war das auch immer zu fettig und darum habe ich das von meiner Speisekarte getrichen, ich habe mir zu Weihnachten einen einfachen Schweinebraten gemacht, natürlich mit wenig Fett 8)

Gruss
wolf



Antworten

Zurück zu „#Essen & #Trinken - Zuhause und im Restaurant“