Welche Lebensmittel vermißt Ihr in Eurem Land?

Die russische Küche ist einfallslos und fettig? Hier könnt Ihr das Gegenteil beweisen oder Klischees rahmen. Na sdorovje!???

Moderator: Wladimir30

Benutzeravatar
zimdriver
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 4915
Registriert: Dienstag 6. September 2005, 20:00
Wohnort: Moskau- es war einmal

Re: Welche Lebensmittel vermißt Ihr in Eurem Land?

Beitrag von zimdriver » Dienstag 26. April 2011, 23:08

In Moskau Döner? Nie. In Moskau Grillhähnchen vom Kury Gril? Nimmer. Schurma oder wie das Zeug heisst? Kaum.

Aber was ich wiederum vermisse, nachdem mein Besuch Bratwürste und Rotwein mitgebracht hat: Bratwürste und Rotwein. Die Bratwürste bislang waren entweder überladen mit Fremdanteil, zu fettig oder zu rot, aber niemals richtig, weder aus der Metro noch aus den gängigen russischen Supermärkten. Über Rotwein wurde schon genug geredet.



Benutzeravatar
bella_b33
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 9986
Registriert: Sonntag 27. April 2008, 06:24
Wohnort: nahe Saransk/Mordowien
Kontaktdaten:

Re: Welche Lebensmittel vermißt Ihr in Eurem Land?

Beitrag von bella_b33 » Mittwoch 27. April 2011, 11:31

Das russische Prinzip der gnadenlosen Überbeschäftigung in Betrieben existiert mittlerweile auch bei MC Donalds. Ich war gestern in Moskau im Mega einkaufen und kurz was essen. Leere Theke, ich komm um die Ecke, stehen dort 18 Mitarbeiter und fragen mich, was ich denn essen will :lol: :lol:
Erst wenn der Subwoofer die Katze inhaliert, fickt der Bass richtig übel!
-Wolfgang Amadeus Mozart, Österreichischer MC (1756-1791)

Nikolaus
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 1813
Registriert: Mittwoch 19. November 2008, 14:25

Re: Welche Lebensmittel vermißt Ihr in Eurem Land?

Beitrag von Nikolaus » Mittwoch 27. April 2011, 18:16

bella_b33 hat geschrieben:Das russische Prinzip der gnadenlosen Überbeschäftigung in Betrieben existiert mittlerweile auch bei MC Donalds.
Hm, McDonalds hatte doch wohl angekuendigt, am 20.04.11 mindesten 50.000 neue Mitarbeiter einzustellen. Da hatten die Russen sicherlich auch eine Plankennziffer zu erfuellen... :)

Benutzeravatar
bella_b33
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 9986
Registriert: Sonntag 27. April 2008, 06:24
Wohnort: nahe Saransk/Mordowien
Kontaktdaten:

Re: Welche Lebensmittel vermißt Ihr in Eurem Land?

Beitrag von bella_b33 » Mittwoch 27. April 2011, 19:15

Nikolaus hat geschrieben:am 20.04.11 mindesten 50.000 neue Mitarbeiter
Nur MC Donalds Russland? Unvorstellbar. Hier braucht man irgendwie für Alles mehr Leute als Anderswo......war ja nun schon in ein paar Fabriken hier zu Gange und hab mir ein kleines Bild machen können.
Ich hab gestern noch nen Mor Donalds gesehen. Hat sogar ein passendes Schild und ist auf der Schaschlik Meile der Trasse M5 in Mordowien :lol:
Erst wenn der Subwoofer die Katze inhaliert, fickt der Bass richtig übel!
-Wolfgang Amadeus Mozart, Österreichischer MC (1756-1791)

Nikolaus
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 1813
Registriert: Mittwoch 19. November 2008, 14:25

Re: Welche Lebensmittel vermißt Ihr in Eurem Land?

Beitrag von Nikolaus » Mittwoch 27. April 2011, 19:46

bella_b33 hat geschrieben:Nur MC Donalds Russland?
:D Noe, 50.000 in den USA an einem einzigen Tag, in D wohl 2.000, in Ru - keine Ahnung...



Benutzeravatar
bella_b33
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 9986
Registriert: Sonntag 27. April 2008, 06:24
Wohnort: nahe Saransk/Mordowien
Kontaktdaten:

Re: Welche Lebensmittel vermißt Ihr in Eurem Land?

Beitrag von bella_b33 » Mittwoch 27. April 2011, 19:50

Ahso, verstehe.....es waren auf jeden Fall jetzt mehr als genug!
Erst wenn der Subwoofer die Katze inhaliert, fickt der Bass richtig übel!
-Wolfgang Amadeus Mozart, Österreichischer MC (1756-1791)

Benutzeravatar
Saboteur
Moderator
Moderator
Beiträge: 3058
Registriert: Montag 24. Juli 2006, 23:02
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Welche Lebensmittel vermißt Ihr in Eurem Land?

Beitrag von Saboteur » Mittwoch 27. April 2011, 21:14

bella_b33 hat geschrieben:Das russische Prinzip der gnadenlosen Überbeschäftigung in Betrieben existiert mittlerweile auch bei MC Donald
Das ist auf jeden Fall eine Tatsache die mir auch schon aufgefallen ist. Darüber nachgedacht habe ich auch schon und irgendwie finde ich es garnicht schlecht dass eben eine bestimmtes Budget auf 100 Leute aufgeteilt wird- diese 100 Leute ein bisschen Geld haben und auf jeden Fall eine Aufgabe und eben nicht nur 20 Leute und der Rest guckt wo er bleibt...

Aber aus Sicht von Ökonomen und die Leute die in diesen Verhälnissen arbeiten sehen das sicher anders :)
помню айнц цвай полицай. все там с ума сходили. Под самогон...

Benutzeravatar
Dietrich
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 7764
Registriert: Mittwoch 25. Februar 2004, 13:54
Wohnort: Wiesbaden

Re: Welche Lebensmittel vermißt Ihr in Eurem Land?

Beitrag von Dietrich » Donnerstag 28. April 2011, 10:11

Saboteur hat geschrieben:Das ist auf jeden Fall eine Tatsache die mir auch schon aufgefallen ist. Darüber nachgedacht habe ich auch schon und irgendwie finde ich es garnicht schlecht dass eben eine bestimmtes Budget auf 100 Leute aufgeteilt wird- diese 100 Leute ein bisschen Geld haben und auf jeden Fall eine Aufgabe und eben nicht nur 20 Leute und der Rest guckt wo er bleibt...
Und für 100% Anwesenheit bekommt dann jeder nur 20% des Geldes?
Das ist weder für die Angestellten irgendwie "gut", geschweige denn für die Firma. Denn 100 Demotivierte leisten dann wahrscheinlich weniger als die 20 voll bezahlten.

Wäre es nicht so, dann hätte es in der UdSSR und DDR ja positive Effekte haben müssen. Die hatten auch das x-fache Personal wie ihre westlichen Gegenstücke, waren aber längst nicht so produktiv.
"Each one hopes that if he feeds the crocodile enough, the crocodile will eat him last."
W. Churchill (1940)

Benutzeravatar
Saboteur
Moderator
Moderator
Beiträge: 3058
Registriert: Montag 24. Juli 2006, 23:02
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Welche Lebensmittel vermißt Ihr in Eurem Land?

Beitrag von Saboteur » Donnerstag 28. April 2011, 10:55

Dietrich hat geschrieben:
Saboteur hat geschrieben:Das ist auf jeden Fall eine Tatsache die mir auch schon aufgefallen ist. Darüber nachgedacht habe ich auch schon und irgendwie finde ich es garnicht schlecht dass eben eine bestimmtes Budget auf 100 Leute aufgeteilt wird- diese 100 Leute ein bisschen Geld haben und auf jeden Fall eine Aufgabe und eben nicht nur 20 Leute und der Rest guckt wo er bleibt...
Und für 100% Anwesenheit bekommt dann jeder nur 20% des Geldes?
Das ist weder für die Angestellten irgendwie "gut", geschweige denn für die Firma. Denn 100 Demotivierte leisten dann wahrscheinlich weniger als die 20 voll bezahlten.

Wäre es nicht so, dann hätte es in der UdSSR und DDR ja positive Effekte haben müssen. Die hatten auch das x-fache Personal wie ihre westlichen Gegenstücke, waren aber längst nicht so produktiv.

ja das stimmt ja, ic weiß dass das aus Sicht der Firma schlecht ist und die Produktivität eher hemmt als befördert.. aber für die Leute die sonst nix kriegen und für die Gesellschaft ist es dennoch gut denke ich... ich meine dass es sonst wahrscjeinlich noch mehr Mord, Totschlag und (soziales) Elend geben würde... und diese Horden an MitarbeiterInnen im "niedrigqualifizierten" Sektor sind ja nicht unbedingt ein Fortschritthemmer... und die großenn produktiven Firmen, können sich das ohnehin nicht leisten denke ich...

Und naja, ich denke in Deutschland fehlt es eben an den niedrigqualifizierten Jobs... ich denke schon dass es gut wäre wenn jeder irgendwo seinen Platz hätte... ich meine nur mal so gesponnen, das es (in unserem Profitystem) nicht realistisch ist weiß ich
помню айнц цвай полицай. все там с ума сходили. Под самогон...

Antworten

Zurück zu „#Essen & #Trinken - Zuhause und im Restaurant“