Gastfreundschaft in Russland und in Deutschland

Die russische Küche ist einfallslos und fettig? Hier könnt Ihr das Gegenteil beweisen oder Klischees rahmen. Na sdorovje!???

Moderator: Wladimir30

Benutzeravatar
Dietrich
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 7785
Registriert: Mittwoch 25. Februar 2004, 13:54
Wohnort: Wiesbaden

Re: Gastfreundschaft in Russland und in Deutschland

Beitrag von Dietrich » Donnerstag 15. Mai 2014, 18:49

Estefania hat geschrieben:Na ja, und die Deutschen sind eher die Weltmeister im Misstrauen: Sie wollen doch wohl nicht meine Wohnung betreten, eventuell verschmutzen? Auch nicht alle, natürlich.
Also die "Hausschuhe für Gäste" sind aber in Russland weiter verbreitet als in Deutschland....
"Each one hopes that if he feeds the crocodile enough, the crocodile will eat him last."
W. Churchill (1940)



Benutzeravatar
bella_b33
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 10284
Registriert: Sonntag 27. April 2008, 06:24
Wohnort: nahe Saransk/Mordowien
Kontaktdaten:

Re: Gastfreundschaft in Russland und in Deutschland

Beitrag von bella_b33 » Donnerstag 15. Mai 2014, 19:12

Estefania hat geschrieben:Zu dem Thema muss ich meinen Senf auch unbedingt dazugeben. Also was Gastfreundschaft und die Feierei allgemein angeht, gehören viele Russen (nicht alle) unbedingt zur Spitze. Was nerven kann, ist ihr Hang, unbedingt extrem laut zu sein.
So laut find ich russische Partys nicht unbedingt, auch wird nicht bei allen Russen gesoffen bis zur Bewusstlosigkeit. In Sachen Gastfreundschaft können sich viele Deutsche eine Scheibe abschneiden. Ich musste in dieser Hinsicht auch viel dazulernen. Der Russe gibt sein letztes Hemd, wenn Freunde zu Gast sind, soviel steht fest!
Dietrich hat geschrieben: "Hausschuhe für Gäste" sind aber in Russland weiter verbreitet als in Deutschland....
Kann ich so nicht bestätigen. Gehört IMHO einfach in nen ordentlichen Haushalt, es sei denn, man hat nur Teppiche. Ansonsten ist das nicht gerade "gastfreundlich", wenn man den Besuch in Socken durch die Hütte schlurfen lässt.

Gruß
Silvio
Erst wenn der Subwoofer die Katze inhaliert, fickt der Bass richtig übel!
-Wolfgang Amadeus Mozart, Österreichischer MC (1756-1791)

Benutzeravatar
Sibirier
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 5784
Registriert: Mittwoch 24. März 2004, 17:25
Wohnort: Ermolino Kalushskaya Oblast

Re: Gastfreundschaft in Russland und in Deutschland

Beitrag von Sibirier » Donnerstag 15. Mai 2014, 19:25

Bei uns in DE mit meiner 1. Frau brauchte keiner die Schuhe ausziehen...

In der RF mit meiner jetzigen Frau gibts halt Taputschki, aber auch nicht unbedingt. Meistens sitzen wir eh auf der Veranda und da kann man Schuhe anbehalten....

Aber in DE werden schon viele FeierlichKeiten aus Wohlstand/Bequemlichkeit in Gaststaetten/Restaurants verlagert...

Aber das zieht auch schon in der RF ein...
Ha, Waschmaschine verarscht. Socken einzeln gewaschen....

Benutzeravatar
Dietrich
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 7785
Registriert: Mittwoch 25. Februar 2004, 13:54
Wohnort: Wiesbaden

Re: Gastfreundschaft in Russland und in Deutschland

Beitrag von Dietrich » Donnerstag 15. Mai 2014, 22:34

bella_b33 hat geschrieben:Kann ich so nicht bestätigen. Gehört IMHO einfach in nen ordentlichen Haushalt, es sei denn, man hat nur Teppiche. Ansonsten ist das nicht gerade "gastfreundlich", wenn man den Besuch in Socken durch die Hütte schlurfen lässt.
Ich meinte auch nicht die Bereitstellung von Puschen an sich, sondern die überhaupt die "Bitte", sich doch die Schuhe auszuziehen.
Wobei das in der letzten Zeit auch in D immer moderner geworden ist. Bei meinen Eltern früher wäre es ein Unding gewesen, wenn sich der Besuch die Schuhe hätte ausziehen müssen. Bei den meisten Leuten in unserem Alter ist das mittlerweile fast normal....

P.S. Bei uns gibt es auch Puschen für Gäste (von IKEA ;-) )
Bild
"Each one hopes that if he feeds the crocodile enough, the crocodile will eat him last."
W. Churchill (1940)

Benutzeravatar
klaupe
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 2069
Registriert: Montag 17. März 2014, 11:55
Wohnort: Europa, Вселенная
Kontaktdaten:

Re: Gastfreundschaft in Russland und in Deutschland

Beitrag von klaupe » Freitag 16. Mai 2014, 01:34

Dietrich hat geschrieben:Bei den meisten Leuten in unserem Alter ist das mittlerweile fast normal....
Eigentlich ziehe ich bei Privatbesuchen immer schon am Eingang die Schuhe aus, das ist fast zur unterbewussten Gewohnheit geworden. Mitunter wird man aber ausgebremst und soll dann doch die Schuhe anbehalten.
Manchmal muss man im Leben zwischen gutem Ruf und dem Vergnügen wählen und stellt fest, das der gute Ruf kein Vergnügen ist.



Benutzeravatar
m1009
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 7338
Registriert: Samstag 25. März 2006, 17:43
Wohnort: N.Novgorod, Surgut

Re: Gastfreundschaft in Russland und in Deutschland

Beitrag von m1009 » Sonntag 18. Mai 2014, 05:31

Jochen hat geschrieben:Gastfreundschaft nur an Essen/Trinken festzumachen ist mir etwas zu mager! Gastfreundschaft ist auch, wenn man bei Freunden unerwartet auftauchen kann, ohne schräg angeguckt zu werden. :D
Genau.... die DE'ler bekommen schon ne Krise, wenn nach "heute" das Telefon klingelt.... :lol:
„Da leckt man einmal das Messer ab und gleich gucken alle komisch!“ – Jens, 32, Chirurg

Antworten

Zurück zu „#Essen & #Trinken - Zuhause und im Restaurant“