Seite 5 von 8

Re: Gastfreundschaft in Russland und in Deutschland

Verfasst: Montag 1. März 2010, 08:11
von Norbert
teddybear hat geschrieben:Schlimmer finde ich - und das ist mir schon zweimal passiert - wenn man eingeladen ist, sich um eine Stunde verspätet und dann nichts mehr da ist, außer ein paar Resten. Und dann kommen dann noch Kommentare wie "Selber schuld, wenn ihr so spät kommt", oder "habe nicht damit gerechnet, dass so viele kommen".
Zu spät kommen bei Partys fällt bei mir in die Rubrik "typisch deutsch". Ganz im Ernst - wenn wir unsere Freunde einladen, sind die Russen immer mehr oder weniger pünktlich (+- 30 Minuten), die Deutschen aber meist bis zu zwei Stunden verspätet. Ist eine eigenartige Sitte, dass man zu einer Party lieber zu spät kommt, "weil ja am Anfang eh noch nichts los ist".

Wir kochen meist warm - und sorry, nach einer Stunde wäre das eben kalt, weswegen es unter den Anwesenden aufgeteilt wird. Kekse gibt es auch noch nach einer Stunde!

Re: Gastfreundschaft in Russland und in Deutschland

Verfasst: Montag 1. März 2010, 12:43
von GastroService
also um Stunde zu spaet zu kommen, kenne ich nicht, aber "das akademische Viertel" wird schon in Anspruch genommen

Re: Gastfreundschaft in Russland und in Deutschland

Verfasst: Montag 1. März 2010, 12:53
von Sibirier
teddybear hat geschrieben:Schlimmer finde ich - und das ist mir schon zweimal passiert - wenn man eingeladen ist, sich um eine Stunde verspätet und dann nichts mehr da ist, außer ein paar Resten. Und dann kommen dann noch Kommentare wie "Selber schuld, wenn ihr so spät kommt", oder "habe nicht damit gerechnet, dass so viele kommen".
Und da finde ich, dass dann in Russland besser improvisiert wird. Dann werden noch schnell Bockwürste, Spiegeleier, gekochte Eier, Speck, eingelegte Tomaten, Gurken etc. hevorgezaubert.... Auf dt. Party's wird oft der Tisch abgeräumt und Chips, Salzstangen etc. aufgetischt. In Russland bleibt das Essen auf dem Tisch und wird meistens noch "nachgeladen"....

Re: Gastfreundschaft in Russland und in Deutschland

Verfasst: Montag 1. März 2010, 17:01
von Dietrich
Also wenn ich mich mehr als 15-20 Minuten verspäte, dann rufe ich eben früh genug da an. Alles Andere ist in meinen Augen unhöflich.

Re: Gastfreundschaft in Russland und in Deutschland

Verfasst: Montag 1. März 2010, 17:32
von CSB_Wolf
Wenn ich eingeladen bin, dann bin ich auch pünktlich :D Wenn ich Gäste einlade, dann erwarte ich das sie auch so zimlich püntklich sind, wobei es natürlich immer Verspätungen geben kann, aber die plane ich mit ca. 30 Minuten mit ein. Bei Gästen die 1-2 Stunden zu spät kommen, die haben dann halt Pech gehabt und müssen mit dem vorlieb nehmen was noch da ist 8)

Gruss
wolf

Re: Gastfreundschaft in Russland und in Deutschland

Verfasst: Montag 1. März 2010, 17:49
von bella_b33
Dietrich hat geschrieben:Also wenn ich mich mehr als 15-20 Minuten verspäte, dann rufe ich eben früh genug da an. Alles Andere ist in meinen Augen unhöflich.
Aber Diese unhöflichen Leute regen sich dann noch auf, wenn sie nichtsmehr bekommen :(. Ich schriebs auch schon weiter oben, wer später kommt kann sich irgendwie melden(Rauchzeichen, Leuchtrakete, Telefon), bisher waren zu unseren Partys die Leute eigentlich immer +/-10min pünktlich.

Re: Gastfreundschaft in Russland und in Deutschland

Verfasst: Montag 1. März 2010, 18:02
von CSB_Wolf
bella_b33 hat geschrieben:Aber Diese unhöflichen Leute regen sich dann noch auf, wenn sie nichtsmehr bekommen :(.
Die bekommen dann dass was die anderen nicht mehr gegessen hatten, in der Küche frisch garniert und zubereitet :lol:

Gruss
wolf

Re: Gastfreundschaft in Russland und in Deutschland

Verfasst: Montag 1. März 2010, 18:13
von bella_b33
CSB_Wolf hat geschrieben:Die bekommen dann dass was die anderen nicht mehr gegessen hatten, in der Küche frisch garniert und zubereitet
als Nachtisch gibts dann vielleicht noch ne frische Tüte Mitleid ;). Ich selber bin auch immer recht pünktlich(aber natürlich muss auch ich gern mal zwei bis neun Minuten auf meine Frau warten :lol:, das kann man aber bei der Planung schon prima mit einbeziehen ;))

Ich hab aber auch Unterschiede in der Art der Parties! Wenns eine 50 Mann Fete ist, die ungezwungenes Grillen und Betrinken irgendwo in der Wildnis beinhaltet(unsere Hochzeitsnachfeier für die deutschen Freunde hatten wir so gemacht), dann ist sowas schon weniger störend und auch nicht so schlimm, wenn einer mal ne Stunde später kommt. Bei irgendwelchen 5-7 Mann Runden ists aber schon nicht gerade freundlich.

Re: Gastfreundschaft in Russland und in Deutschland

Verfasst: Dienstag 2. März 2010, 09:51
von Sibirier
Also ich kenne das Problem bei meiner Frau nicht. Sondern ich kenne das Gegenteil. Bei unseren Party's bleibt immer so viel übrig, dass ich noch 3 Tage "nachessen" muss und dass wird "langweilig"....

Aber um "bösen" Schreibern vorzubeugen. Es kommt nicht daher, dass meine Frau schlecht kocht, die kocht einfach zuviel.....

Re: Gastfreundschaft in Russland und in Deutschland

Verfasst: Dienstag 2. März 2010, 10:01
von bella_b33
Sibirier hat geschrieben:Bei unseren Party's bleibt immer so viel übrig, dass ich noch 3 Tage "nachessen" muss und dass wird "langweilig"....
Ist bisher bei allen Partys, die wir hatten, so gewesen :). Verhungert ist noch keiner ;)