Seite 1 von 8

Gastfreundschaft in Russland und in Deutschland

Verfasst: Sonntag 21. Februar 2010, 17:26
von teddybear
Ich habe sehr viele Feiern und Festlichkeiten in deutscher Gesellschaft und auch in russischer Gesellschaft erlebt. Und da muss ich als Deutscher sagen: was Gastfreundschaft angeht, können wir Deutschen uns eine ganz große Scheibe von den Russen und auch von vielen anderen Nationen, zum Beispiel in Südeuropa abschneiden.

Ich will mal eine ganz typische deutsche Geburtstagsparty und eine typisch russische Geburtstagsparty - etwas überspitzt und mit einem Augenzwinkern dargestellt - vergleichen.

Bei deutschen Gastgebern wird um 8:00 Uhr gegessen, es gibt Chilli Con Carne, Pizzablech, oder irgend etwas anderes was schnell und einfach zu zubereiten ist. Vielleicht bringt ein Gast noch zusätzlich einen Salat mit. Um 8:30 Uhr ist das Essen zu Ende, wer später noch Hunger haben sollte muss sich selber etwas in der Küche zusammen suchen. Es kommt zur obligatorischen Grüppchenbildung, wildes Durcheinander trinken von Bier und Feiglingen zur Musik vom Wendler oder anderen Ballermanngrößen. Die üblichen Gesprächsthemen: „Mein Haus, mein BMW, meine Rolex“

Zur letzten Silvesterfeier war ich als einziger Deutscher zusammen mit meiner russischen Frau auf einer kleinen privaten Feier mit russischen und usbekischen Gästen und Gastgebern eingeladen. Gegessen wurde den ganzen Abend und die ganze Nacht, zumindest stand der Tisch die ganze Zeit voll mit mindestens einem Dutzend verschiedener Speisen. Ich fühlte mich sofort integriert und freundschaftlich aufgenommen , auch von den Menschen, die ich vorher noch nicht kannte. In russischer Gesellschaft ist es verpönt, sich den Wodka einfach so rein zu kippen. Es wird Reihe um ein Toast ausgesprochen und alle trinken nach gemeinsamen anstoßen. Es wird nicht weniger getrunken wie bei einer deutschen Feier, aber kultivierter.

Wie gesagt, dieser kleine Vergleich ist vielleicht etwas überspitzt dargestellt und mit einem kleinen Augenzwinkern, aber tendenziell sind das meine langjährigen Erfahrungen mit deutschen und russischen Gastgebern. Ich will das auch nicht verallgemeinern, vielleicht habe ich auch nur Glück mit meinen russischen Freunden und Pech mit meinen deutschen Freunden.

Wie sieht das bei euch aus?

Re: Gastfreundschaft in Russland und in Deutschland

Verfasst: Sonntag 21. Februar 2010, 17:40
von bella_b33
Die Russen stellen auf Feiern die Teller schon zum Teil halb übereinander! Koordination und Reihenfolge ist da ein Fremdwort. Zur Silvesterfeier hat man das Glas nur mit großen Problemen hinstellen können :lol:.
Ansonsten nervt mich der Biermangel! Wodka, Saft, Wasser, Wein....fertig :(. Integriert wird man immer mit, das ist auf jeden Fall wahr. Hab bisher nur wenig unfreundliche Leute auf solchen Partys kennengelernt.

Das obige waren alles geschäftliche organisierte Feten. Private Partys sind eigentlich mit ohne all den Negativen Punkten ;) :), immer schön!

Re: Gastfreundschaft in Russland und in Deutschland

Verfasst: Sonntag 21. Februar 2010, 22:10
von GastroService
@ Bella "Zur Silvesterfeier hat man das Glas nur mit großen Problemen hinstellen können " Du musst nicht vorgluehen, dann hast Du auch keine Probleme das Glas vernünftig auf den Tisch zu bekommen :lol:

Re: Gastfreundschaft in Russland und in Deutschland

Verfasst: Sonntag 21. Februar 2010, 22:15
von bella_b33
@ Bella.....Du musst nicht vorgluehen, dann hast Du auch keine Probleme das Glas vernünftig auf den Tisch zu bekommen
ich trinke nur leider sehr überschaubare Mengen an Alkohol :)

Re: Gastfreundschaft in Russland und in Deutschland

Verfasst: Sonntag 21. Februar 2010, 23:45
von m1009
Bist Du Dir da sicher??? [ole]

Re: Gastfreundschaft in Russland und in Deutschland

Verfasst: Montag 22. Februar 2010, 01:02
von bella_b33
okay, ich präzisiere: ich trinke MEIST eine überschaubare Menge an Alkohol :alc:

Re: Gastfreundschaft in Russland und in Deutschland

Verfasst: Montag 22. Februar 2010, 02:09
von Naila
bella_b33 hat geschrieben:Die Russen stellen auf Feiern die Teller schon zum Teil halb übereinander! Koordination und Reihenfolge ist da ein Fremdwort. Zur Silvesterfeier hat man das Glas nur mit großen Problemen hinstellen können :lol:.
Ansonsten nervt mich der Biermangel! Wodka, Saft, Wasser, Wein....fertig :(. Integriert wird man immer mit, das ist auf jeden Fall wahr. Hab bisher nur wenig unfreundliche Leute auf solchen Partys kennengelernt.

Das obige waren alles geschäftliche organisierte Feten. Private Partys sind eigentlich mit ohne all den Negativen Punkten ;) :), immer schön!
Das ganze Essen, besonders alle Vorspeisen gleichzeitg auf den Tisch zu stellen, ist eine alte Tradition, sie wurde bereits in "Das Leben des russischen Volkes im 15. und 16. Jahrhundert" vom berühmten Historiker Kostomarow beschrieben.

Re: Gastfreundschaft in Russland und in Deutschland

Verfasst: Montag 22. Februar 2010, 02:17
von Naila
Mein Mann und ich waren auf einer Geburtstagsparty im Januar dieses Jahres. Der deutsche Mann meiner russischen Freundin, die selbst so alt ist, wie meine Mutter, wurde 66. Zuerst gab es Chili con Carne mit deutschen Rentnern, um 8 Uhr 30 waren alle fertig mit dem Essen und gingen nach Hause schlafen, die Stimmung war wie im Altenheim. Und dann kamen wir: mein Mann und ich, ein rein russisches Ehepaar, beide 47 und meine Freundin, 64. Wir gruben die alten Schallplatten von Dshingis-Khan aus und fingen an wie bescheuert dazu zu tanzen und zu singen. Der Mann von meiner Freundin rief nur: Larissa, denk an Dein Herz (sie hatte einen Herzinfarkt)! Mein Mann genoß die Stimmung und als wir rausgingen, sagte er: "Mann wie habe ich dieses Deutsche satt!" Ich mußte lachen.

Re: Gastfreundschaft in Russland und in Deutschland

Verfasst: Montag 22. Februar 2010, 03:02
von Apollo
Ich gehe auch schon nicht mehr auf deutsche Geburtstagsfeiern. Die Langeweile zieht mich einfach nur runter.

Party ist, was Du daraus machst...

Re: Gastfreundschaft in Russland und in Deutschland

Verfasst: Montag 22. Februar 2010, 12:29
von Gaz-Gerd
teddybear hat geschrieben:
Ich fühlte mich sofort integriert und freundschaftlich aufgenommen , auch von den Menschen, die ich vorher noch nicht kannte. In russischer Gesellschaft ist es verpönt, sich den Wodka einfach so rein zu kippen. Es wird Reihe um ein Toast ausgesprochen und alle trinken nach gemeinsamen anstoßen.
Und am nächsten Tag, wenn alle ausgenüchtert sind, kennt dich von den Russen niemand mehr. Deren Herzen werden oftmals nur durch den Wodka geöffnet. Am nächsten Tag heisst es: "Wat? Wer bist du denn?" :shock:

Auch typisch russisch.