Tischmanieren?

Die russische Küche ist einfallslos und fettig? Hier könnt Ihr das Gegenteil beweisen oder Klischees rahmen. Na sdorovje!???

Moderator: Wladimir30

Benutzeravatar
bella_b33
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 9802
Registriert: Sonntag 27. April 2008, 06:24
Wohnort: nahe Saransk/Mordowien
Kontaktdaten:

Re: Tischmanieren?

Beitrag von bella_b33 » Freitag 31. August 2012, 15:18

A propos Tischmanieren....ich mag es nicht, wenn ich zum Essen nur ne Gabel bekomme! Mit einem Bein kann ich auch nicht richtig laufen.
Erst wenn der Subwoofer die Katze inhaliert, fickt der Bass richtig übel!
-Wolfgang Amadeus Mozart, Österreichischer MC (1756-1791)



Benutzeravatar
domizil
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 1838
Registriert: Sonntag 3. April 2011, 04:32
Wohnort: Kaliningrad
Kontaktdaten:

Re: Tischmanieren?

Beitrag von domizil » Freitag 31. August 2012, 15:30

... ja, der sparsame Umgang mit Messern ist, zumindest im privaten Bereich, in Russland noch sehr verbreitet. Aber wenn ich die Fertigkeiten der Russen beim hantieren mit der Gabel sehe und wie selbst das zäheste "Otbiwnaja" damit klein gemacht wird - eindrucksvoll.
Uwe Niemeier
Das Wertvollste, was der Mensch besitzt, ist das Leben. Es wird ihm nur ein einziges Mal geschenkt, und er muß es so verbringen, dass ihn später die zwecklos verlebten Jahre nicht qualvoll gereuen...
N. Ostrowski 1930

Benutzeravatar
Admix
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 1895
Registriert: Donnerstag 22. Juli 2010, 16:23
Wohnort: Reutlingen/Moskau
Kontaktdaten:

Re: Tischmanieren?

Beitrag von Admix » Freitag 31. August 2012, 15:34

manuchka hat geschrieben:Schlürfen gehört im russischen Teil meiner Familie leider zum Suppe-Essen dazu wie der Löffel... :(
Aus Holz? :D Schi do Kascha pische nascha ...

Ehrlich gesagt schmeckt eine geschlürfte Suppe doch viel besser. Da fühlt man sich doch gleich wie ein Sommelier. Nur mit dem Ausspucken sollte man sich zurückhalten :D

Benutzeravatar
Sibirier
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 5784
Registriert: Mittwoch 24. März 2004, 17:25
Wohnort: Ermolino Kalushskaya Oblast

Re: Tischmanieren?

Beitrag von Sibirier » Freitag 31. August 2012, 15:38

Schlimmer finde ich eigentlich noch das "Nichtnaseputzen", sondern "hochziehen" und das womoeglich noch jede halbe Minute...... Aber das gehoert janicht zu Tischmanieren....
Ha, Waschmaschine verarscht. Socken einzeln gewaschen....

Benutzeravatar
manuchka
Tipp-Königin
Tipp-Königin
Beiträge: 7369
Registriert: Dienstag 15. März 2005, 17:08
Wohnort: HH
Kontaktdaten:

Re: Tischmanieren?

Beitrag von manuchka » Freitag 31. August 2012, 18:10

Admix hat geschrieben:Ehrlich gesagt schmeckt eine geschlürfte Suppe doch viel besser. ...
Ja, das Argument höre ich dann auch. Bzw. ernte saure Mienen, wenn ich mir alle Jubeljahre doch mal erlaube zu sagen, dass mich das Geschlürfe etwas stört...
Du erntest, was du säst.



Benutzeravatar
Sibirier
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 5784
Registriert: Mittwoch 24. März 2004, 17:25
Wohnort: Ermolino Kalushskaya Oblast

Re: Tischmanieren?

Beitrag von Sibirier » Freitag 31. August 2012, 19:21

Ab und zu passsiert es mir ja auch, wenn die Suppe heiss ist. Wisst Ihr eigentlich, dass Linsensuppe in Russland kaum bekannt ist? Es gibt eine ukrainische Variante, die aber mehr als Vorsuppe und nicht als Eintopf bekannt ist.
Ha, Waschmaschine verarscht. Socken einzeln gewaschen....

Benutzeravatar
domizil
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 1838
Registriert: Sonntag 3. April 2011, 04:32
Wohnort: Kaliningrad
Kontaktdaten:

Re: Tischmanieren?

Beitrag von domizil » Freitag 31. August 2012, 19:35

Sibirier hat geschrieben:Wisst Ihr eigentlich, dass Linsensuppe in Russland kaum bekannt ist?
... gut, wenn wir einen kleinen Themenschwenker machen ... nicht nur Linsensuppe ist unbekannt. Ich esse sehr gerne Reissuppe, aber auch schöne dicke Erbsensuppe - leider nur in Deutschland möglich. In Kaliningrad auf keiner Speisekarte zu finden und privat mir auch noch nie angeboten wurden. Suppen, so wie man sie aus Deutschland kennt - als vollwertige Hauptspeise - ist in Russland wohl weitgehend unbekannt. Suppen gibt es wohl nur als "Perwoje".
Uwe Niemeier
Das Wertvollste, was der Mensch besitzt, ist das Leben. Es wird ihm nur ein einziges Mal geschenkt, und er muß es so verbringen, dass ihn später die zwecklos verlebten Jahre nicht qualvoll gereuen...
N. Ostrowski 1930

Benutzeravatar
bella_b33
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 9802
Registriert: Sonntag 27. April 2008, 06:24
Wohnort: nahe Saransk/Mordowien
Kontaktdaten:

Re: Tischmanieren?

Beitrag von bella_b33 » Freitag 31. August 2012, 20:21

Sibirier hat geschrieben:Wisst Ihr eigentlich, dass Linsensuppe in Russland kaum bekannt ist?
Nö! Gehört aber auch nicht zu Dingen, die mir fehlen würden ;). Hefeklöße und schöne Kartoffelpuffer sind da eher Mangelware für mich.....die mach ich aber auch problemlos selber :)
Erst wenn der Subwoofer die Katze inhaliert, fickt der Bass richtig übel!
-Wolfgang Amadeus Mozart, Österreichischer MC (1756-1791)

Benutzeravatar
Julia_Chloe
Pfadfinder/in
Pfadfinder/in
Beiträge: 39
Registriert: Freitag 19. August 2011, 11:25
Wohnort: Weimar

Re: Tischmanieren?

Beitrag von Julia_Chloe » Freitag 31. August 2012, 21:11

Ich glaub ich hab den Supergau erwischt.. schmatzen, mit offenem Mund kauen, schlürfen, Nase hochziehen, dem Messer Feind sein, ... :lol: Manchmal ist's aber doch schon etwas eklig. :?

Benutzeravatar
domizil
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 1838
Registriert: Sonntag 3. April 2011, 04:32
Wohnort: Kaliningrad
Kontaktdaten:

Re: Tischmanieren?

Beitrag von domizil » Freitag 31. August 2012, 21:51

Julia_Chloe hat geschrieben:Ich glaub ich hab den Supergau erwischt
... mit ein wenig Einfühlungsvermögen und Fingerspitzengefühl kann man da Einfluß nehmen, ohne das die Betroffenen merken das sie "erzogen" werden ... Wer es nicht anders kennt und wenn niemand da ist der sagt, wie man es anders machen sollte ... woher soll dann eine andere Kultur kommen? Verurteilen ist nicht der richtige Weg - einfühlsam helfen ...
Uwe Niemeier
Das Wertvollste, was der Mensch besitzt, ist das Leben. Es wird ihm nur ein einziges Mal geschenkt, und er muß es so verbringen, dass ihn später die zwecklos verlebten Jahre nicht qualvoll gereuen...
N. Ostrowski 1930



Antworten

Zurück zu „#Essen & #Trinken - Zuhause und im Restaurant“