Tischmanieren?

Die russische Küche ist einfallslos und fettig? Hier könnt Ihr das Gegenteil beweisen oder Klischees rahmen. Na sdorovje!???

Moderator: Wladimir30

_RGP_

Re: Tischmanieren?

Beitrag von _RGP_ » Samstag 1. September 2012, 17:29

Magdeburg-Moskva hat geschrieben:Für die Merkbefreiten: mal kräftig bei Tisch Luft rauslassen, und zwar nicht aus dem Glas
Und in irgendeinem russischsprachigem Deutschlandforum wird dann in Bälde ein Thema eröffnet mit dem Titel "Застольный этикет?", in dem darüber gefachsimpelt wird, daß man dem Deutschen sein Naseputzen gerade noch nachsehen kann, aber daß er sich während des Essens lautstark durch diverse Körperöffnungen überflüssiger Luft entledigt, hätte man doch gerne abgestellt.



Benutzeravatar
Admix
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 1895
Registriert: Donnerstag 22. Juli 2010, 16:23
Wohnort: Reutlingen/Moskau
Kontaktdaten:

Re: Tischmanieren?

Beitrag von Admix » Samstag 1. September 2012, 17:32

:lol:

Benutzeravatar
zimdriver
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 4912
Registriert: Dienstag 6. September 2005, 20:00
Wohnort: Moskau- es war einmal

Re: Tischmanieren?

Beitrag von zimdriver » Samstag 1. September 2012, 21:05

Suppe schlürfen, ohne Messer essen, unbenutzte Hand unter der Tischkante, jedes Gericht mit Brot verbessern- das kann ich täglich in der Stolovaya erleben, wenn ich mal dahin gehe ...
Zum Glück habe ich es daheim geschafft, Ansätze desselben durch spiegelbildliches Verhalten zu eliminieren.

Andererseits: Die Esskultur in anderen Ländern der westlichen Welt ist auch häufig nervend. Amerikaner haben das Messer auch nur bei der Büffeljagd dabei und fürchten sich vor dem plötzlichen Tod durch Verdursten oder Verhungern, weshalb sie immer irgendetwas prophylaktisch mit sich führen.

pippie

Re: Tischmanieren?

Beitrag von pippie » Samstag 1. September 2012, 21:31

Also manche essen nur mit Gabel "gepflegter", als andere mit dem gesamten Besteck!

Magdeburg-Moskva
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 1331
Registriert: Montag 30. August 2004, 00:30

Re: Tischmanieren?

Beitrag von Magdeburg-Moskva » Sonntag 2. September 2012, 00:34

zimdriver hat geschrieben:Suppe schlürfen, ohne Messer essen, unbenutzte Hand unter der Tischkante, jedes Gericht mit Brot verbessern- das kann ich täglich in der Stolovaya erleben, wenn ich mal dahin gehe ...
Zum Glück habe ich es daheim geschafft, Ansätze desselben durch spiegelbildliches Verhalten zu eliminieren.
Mittelalterdinner würde ich sagen.
Da gehörte die linke Hand auf jeden unter den Tisch.



Benutzeravatar
domizil
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 1838
Registriert: Sonntag 3. April 2011, 04:32
Wohnort: Kaliningrad
Kontaktdaten:

Re: Tischmanieren?

Beitrag von domizil » Sonntag 2. September 2012, 08:25

pippie hat geschrieben:Also manche essen nur mit Gabel "gepflegter", als andere mit dem gesamten Besteck!
... pippie, ich konnte mir ein Anheben meines linken und rechten Mundwinkels nicht verkneifen ...
(Text als Alternativlösung zu den Schmailis)
Uwe Niemeier
Das Wertvollste, was der Mensch besitzt, ist das Leben. Es wird ihm nur ein einziges Mal geschenkt, und er muß es so verbringen, dass ihn später die zwecklos verlebten Jahre nicht qualvoll gereuen...
N. Ostrowski 1930

Jochen
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 913
Registriert: Mittwoch 13. April 2011, 16:28

Re: Tischmanieren?

Beitrag von Jochen » Sonntag 2. September 2012, 14:23

Das großes Kino sind auch immer die Aktionen mit dem Zahnstocher! Sitzen dir direkt gegenüber, Hand vor dem Mund und schaufeln erstmal die Reste frei, Gespräch läuft natürlich weiter! Da denke ich auch jedes Mal: Oh Gott, was geht jetzt :lol:
Plenken ist eine seltsame Sache . Es machen seltsame Leute , die große Angst haben , dass ihre Satzzeichen übersehen werden oder stolz darauf sind , überhaupt welche zu verwenden . Daher trennen sie dieses stets mit einem Leerzeichen vom Wort .

Benutzeravatar
zimdriver
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 4912
Registriert: Dienstag 6. September 2005, 20:00
Wohnort: Moskau- es war einmal

Re: Tischmanieren?

Beitrag von zimdriver » Sonntag 2. September 2012, 14:47

ja, den ungenierten Gebrauch der Zahnstocher liebe ich auch. Aber das geht sicherlich in Richtung vollgerotztes Taschentuch in deutsche Tasche ...

pippie

Re: Tischmanieren?

Beitrag von pippie » Sonntag 2. September 2012, 17:51

Nachtisch muß sein ;)

Benutzeravatar
Dietrich
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 7745
Registriert: Mittwoch 25. Februar 2004, 13:54
Wohnort: Wiesbaden

Re: Tischmanieren?

Beitrag von Dietrich » Dienstag 4. September 2012, 12:07

zimdriver hat geschrieben:Aber das geht sicherlich in Richtung vollgerotztes Taschentuch in deutsche Tasche ...
Naja, wobei die Alternativen "Hochziehen", bzw. " anderes Nasenloch zuhalten und den Rotz auf die Straße pusten" auch nicht appetitlicher sind.
Und die Generation "Stofftaschentücher" dürfte sich doch wohl langsam dem Ende zuneigen. Auch wenn mein Vater immer der Meinung ist "Ein richtiger Mann hat auch immer ein Taschentuch in der Tasche" (und ein Taschenmesser), so haben sich in meiner Generation doch schon eher Papiertaschentücher durchgesetzt. Diese aber praktischerweise bei der Frau in der Handtasche (solange unbenutzt) ;-)
"Each one hopes that if he feeds the crocodile enough, the crocodile will eat him last."
W. Churchill (1940)



Antworten

Zurück zu „#Essen & #Trinken - Zuhause und im Restaurant“