Russische Kueche

Die russische Küche ist einfallslos und fettig? Hier könnt Ihr das Gegenteil beweisen oder Klischees rahmen. Na sdorovje!???

Moderator: Wladimir30

Benutzeravatar
Dietrich
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 7763
Registriert: Mittwoch 25. Februar 2004, 13:54
Wohnort: Wiesbaden

Beitrag von Dietrich » Donnerstag 6. April 2006, 09:02

Oletsch hat geschrieben: Gute Idee! z.B. bei "Wissenwertes", Dietrich, schiebst Du den Teil rüber? dann können wir auf Dauer russische (und andere) Rezepte austauschen. Und nicht nur "Moskau-Insider" :)
Bittesehr!



Langhof
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 104
Registriert: Montag 8. Dezember 2003, 00:13
Wohnort: Guyana-Barbados

Beitrag von Langhof » Donnerstag 6. April 2006, 12:18

Hallo,

also ich mag viele Sachen die es in Russland zu essen gibt und die m.e. auch typische russische Küche sind.
z.B. "Hering unter dem Pelz" - kenne die russische Bezeichnung nicht genau, auch Salat "olivije" - weis aber nicht ob der deutsche Kartoffelsalat zeitlich eher war und dies nur eine veränderte Variante ist. :)

Auch die verschiedenen Pirog(kuchen) mit Füllung, v.a. mit Pilzen sind echt lecker.
Ich werde mir mal ein paar rezepte meiner Frau aufschreiben lassen und hier reinstellen.
Was ich garnicht mag ist die russische Variante des Frühstück mit verschiedenen Kaschavariationen. Das musste ich zum Glück bisher nur 2 mal, aber dann gleich über einen längeren Zeitraum essen. :roll:

Jens
Wer nicht kritikfaehig ist, ist ein armer Mensch, denn er besitzt keine Lernfaehigkeit (B.Brecht)

Michael

Beitrag von Michael » Donnerstag 6. April 2006, 13:22

CSB_Wolf hat geschrieben: @ Michael
Ich frage euch lieber nicht nach irgendwelchen Kalorien, oder ?
besser nicht, ich muss sowieso noch einige KG abnehmen wenn ich bald nach Moskau fliege.

Gruss
Wolf
Wolf, bei mir ist es eigentlich egal wo ich bin. Abnehmen müßte ich überall..... Und ein paar Kilo wäre doch eine geschmeichelte Aussage.....

Also: RAN AN DEN SPECK ! :reiter:

Gruß
Michael

Benutzeravatar
Kundun
Insider/in
Insider/in
Beiträge: 234
Registriert: Samstag 18. Juni 2005, 13:18
Wohnort: Ulaanbaatar / Mongolei

Beitrag von Kundun » Donnerstag 6. April 2006, 23:51

7punkt hat geschrieben:
Oletsch hat geschrieben:die Aussage mit drei besten Küchen der Welt habe ich nicht selbst ausgedacht, sondern aus einer veröffentlichen Klassifizierung genommen; da es schon Jahre her ist, weiss ich nicht mehr welchen und von wem veröffentlicht, kann mich nur erinnern, dass die ersten drei Plätze an Franzosen, Chinesen und Russen gingen.
die Aussage stammt von William Pochlebkin
http://www.rodgaz.ru/index.php?action=A ... &issue=240

Oletsch hat doch Recht. Er (Pochlebkin) meinte, es gaebe 3 Kuechen: franzoesische, chinesische und russische, aus dennen sich alle anderen Kuechen der Welt entwickelt haben :wink:

LG,
7punkt
Naja, da kann man sicher mal nachdenken, wie denn die südamerikanische oder arabische Küche entstanden sein könnte...........

Ob sich aus den drei Küchen alle anderen entwickelt haben, erscheint zumindest als These gewagt.
Aber ich bin kein Küchen-Historiker.

Sagen muß ich aber: Die russische Küche ist echt gut !
Und da gibt es ein Buch aus DDR-Zeiten: "Wildwachsende Pflanzen in unserer Ernährung" von Koschtschejew.
Da glaubt man kaum, was alles in der russischen Küche erfunden wurde....

Gänseblümchensoße
Klettensalat
Salat aus Schilfrohrwurzeln
Wasserlinsensalat
Watruschki aus Ackerschachtelhalm
Fleisch-Schtschi mit Disteln

Wer nun glaubt, ich mache mich lustig, das ist falsch !!
Ich habe Einiges ausprobiert und es ist echt toll ! :wink:

Gruß aus Prag bei Knödeln und Svičkova

Kundun
Du wirst erst alt, wenn Dich die Versuchung meidet.

schlaudi

Beitrag von schlaudi » Mittwoch 31. Mai 2006, 09:56

Hi,

also ich finde die russische Küche genial. Wenn ich in RU war hätte ich mich jedesmal fast totessen können. Alles sehr schmackhaft.

Bei uns muß alles diesen Mittelmeertouch haben: Olivenöl (was ich nicht mag), Nudeln (auch Pasta genannt) und jede Menge Grünzeug von dem Mann nicht satt wird.

In Rußland dagegen leckere Pelmeni, Stroganov, Lachs, Ikra :D superleckeres Eis und natürlich Kwas und nicht zuletzt Wodka. Besonders gerne habe ich immer eine Limo namens Dusches getrunken. Die gabs hier in D sogar mal ne Zeit bei real. Neuerdings gibt es die aber auch in Plasteflaschen. Seitdem schmeckt das Zeug irgendwie süßer und westlicher. Auch nicht mehr das was es mal war.

Zu kommunistischen Zeiten hatten wir mal ne Klassenfahrt nach Moskau und Saporoshje. Da gabs auch Lachs. Meine lieben DDR-Mitschüler kannten natürlich keinen roten Fisch und haben den nicht gegessen *gg* ums so mehr war für mich übrig.

Also ich freue mich schon auf den nächsten Rußlandbesuch. Vielleicht lädt mich 7punkt auch mal zum Quarkpudding ein :D Einziges Problem: schon eine Woche Moskau erzeugen bei mir ne enorme Gewichtszunahme...



Benutzeravatar
7punkt
Supersmile
Supersmile
Beiträge: 4185
Registriert: Donnerstag 24. Juni 2004, 16:55
Wohnort: Moskau, HH

Beitrag von 7punkt » Mittwoch 31. Mai 2006, 10:13

schlaudi hat geschrieben:Besonders gerne habe ich immer eine Limo namens Dusches getrunken


Es gibt noch ein total geiles Getraenk, heisst TARCHUN. Getraenk meiner Kindheit :) Alleine wegen Farbe (meergruen 8) ) lohnte es sich es zu probieren. Man konnte sogar einfach den Sirup kaufen und das Getraenk dann selbst machen. Dazu brauchte man aber auch 'nen Siphon (witziges Wort :D ) Oletsch erinnert sich bestimmt auch dran :wink:
schlaudi hat geschrieben:Vielleicht lädt mich 7punkt auch mal zum Quarkpudding ein :D
*LOL den gibt's nur zum Fruehstueck :oops: :lol:

LG,
7punkt
"Ich weigere mich, einen Unterschied zwischen den Voelkern zu machen und von guten und schlechten Nationen zu sprechen, aber einen Unterschied zwischen den Menschen muss ich machen." F. Duerrenmatt "Der Verdacht"

schlaudi

Beitrag von schlaudi » Mittwoch 31. Mai 2006, 10:22

Da fällt mir noch was lustiges ein: Letzten Sommer gab es eine Suppe, die ich nicht genau definieren konnte, die aber super geschmeckt hat. Auf meine Frage was das sei: Soljanka. Das gehört ja fast schon zu den (Ost-)deutschen Nationalgerichten, sieht aber hier ganz anders aus...
7punkt hat geschrieben:Es gibt noch ein total geiles Getraenk, heisst TARCHUN. Getraenk meiner Kindheit :) Alleine wegen Farbe (meergruen 8) ) lohnte es sich es zu probieren. Man konnte sogar einfach den Sirup kaufen und das Getraenk dann selbst machen.
Ich glaube das kenne ich auch. Das war doch in den gleichen Flaschen wie Dusches. Da gabe dann auch noch ne braune Limo?! Das grüne Zeug war auch nicht schlecht, aber Dusches war eindeutig mein Favorit :D
7punkt hat geschrieben:
schlaudi hat geschrieben:Vielleicht lädt mich 7punkt auch mal zum Quarkpudding ein :D
*LOL den gibt's nur zum Fruehstueck :oops: :lol:

LG,
7punkt
Achso, ehm naja *ggg*

Benutzeravatar
7punkt
Supersmile
Supersmile
Beiträge: 4185
Registriert: Donnerstag 24. Juni 2004, 16:55
Wohnort: Moskau, HH

Beitrag von 7punkt » Mittwoch 31. Mai 2006, 10:31

schlaudi hat geschrieben:
7punkt hat geschrieben:
schlaudi hat geschrieben:Vielleicht lädt mich 7punkt auch mal zum Quarkpudding ein :D
*LOL den gibt's nur zum Fruehstueck :oops: :lol:
Achso, ehm naja
Eben *fg tut mir leid :lol:
"Ich weigere mich, einen Unterschied zwischen den Voelkern zu machen und von guten und schlechten Nationen zu sprechen, aber einen Unterschied zwischen den Menschen muss ich machen." F. Duerrenmatt "Der Verdacht"

Benutzeravatar
Oletsch
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 726
Registriert: Freitag 20. Februar 2004, 11:50
Wohnort: Hessen

Beitrag von Oletsch » Mittwoch 31. Mai 2006, 11:06

7punkt hat geschrieben:Dazu brauchte man aber auch 'nen Siphon (witziges Wort ) Oletsch erinnert sich bestimmt auch dran
jaja, Siphon, ich weiss es noch ;-)

Aber da gab es noch was leckeres - "Baikal" - sozusagen russische Coca-Cola, ich fand das Zeug immer lecker; und beim Real und Toom gab es den auch.
schlaudi hat geschrieben:In Rußland dagegen leckere Pelmeni, Stroganov, Lachs, Ikra
wow, selten höre ich von einem Deutschen, dass er Kaviar mag; in meinem Bekanntenkreis wie in der Familie können sie alle nicht verstehen, was da gut schmecken kann. Dafür kann ich aus RU migebrachen Kaviar ganz alleine essen ;-)

Gruß
Oletsch

Benutzeravatar
manuchka
Tipp-Königin
Tipp-Königin
Beiträge: 7369
Registriert: Dienstag 15. März 2005, 17:08
Wohnort: HH
Kontaktdaten:

Beitrag von manuchka » Mittwoch 31. Mai 2006, 11:22

Oletsch hat geschrieben: Aber da gab es noch was leckeres - "Baikal" - sozusagen russische Coca-Cola, ich fand das Zeug immer lecker; und beim Real und Toom gab es den auch.
Naaaa - Baikal habe ich zweimal gekauft, einmal 2000 und einmal 2005 - beide Male habe ich es mit Kwas verwechselt und war echt enttäuscht... brrr. Kwas dagegen ist was seeeehr tolles! Hab neulich das erste Mal welchen aus einem dieser gelben Kesselwagen in Moskau getrunken, der war sehr lecker - aber leider hab ich den nicht vertragen.
Aus meiner DDR-Kindheit kann ich mich noch an "Moskauer Eis" erinnern, das war damals realtiv teuer, aber sooo lecker und cremig... wie ein Stück Butter verpackt (so wie die sogenannten "briketi", die es immer noch in Russland gibt, njammm)...

Gruß,
Manu
Du erntest, was du säst.



Antworten

Zurück zu „#Essen & #Trinken - Zuhause und im Restaurant“