Russische Kueche

Die russische Küche ist einfallslos und fettig? Hier könnt Ihr das Gegenteil beweisen oder Klischees rahmen. Na sdorovje!???

Moderator: Wladimir30

Benutzeravatar
7punkt
Supersmile
Supersmile
Beiträge: 4185
Registriert: Donnerstag 24. Juni 2004, 16:55
Wohnort: Moskau, HH

Beitrag von 7punkt » Mittwoch 31. Mai 2006, 11:47

Na Kwas machen wir selbst. Kaufen dazu "Ssusslo" in Flasche und ab in den Topf mit dem schon gekochten Wasser. Geben dann Hefe und Zucker noch zu und lassen es fuer den Rest des Tages so stehen. Am naechsten Tag ist Kwas fertig und schmeckt phantastisch :wink:

LG,
7punkt
"Ich weigere mich, einen Unterschied zwischen den Voelkern zu machen und von guten und schlechten Nationen zu sprechen, aber einen Unterschied zwischen den Menschen muss ich machen." F. Duerrenmatt "Der Verdacht"



schlaudi

Beitrag von schlaudi » Mittwoch 31. Mai 2006, 15:27

7punkt hat geschrieben:Na Kwas machen wir selbst.
Letzes Jahr hatten ein paar Bekannte auch kwas aus ner Plasteflasche. Schmeckte auch irgendwie anders, verwestlicht :-( Da ist selbermachen vermtulich keine schlechte Idee..

schlaudi

Beitrag von schlaudi » Mittwoch 31. Mai 2006, 15:31

Oletsch hat geschrieben:
schlaudi hat geschrieben:In Rußland dagegen leckere Pelmeni, Stroganov, Lachs, Ikra
wow, selten höre ich von einem Deutschen, dass er Kaviar mag; in meinem Bekanntenkreis wie in der Familie können sie alle nicht verstehen, was da gut schmecken kann. Dafür kann ich aus RU migebrachen Kaviar ganz alleine essen ;-)
Also ich bin absoluter Kaviar-Fan. Mit Weißbrot und Butter! Liegt vielleicht daran, dass ich in meiner Kindheit schon oft in Moskau war und es dort auch immer Kaviar gab. Allerdings tendiere ich etwas zu rotem. Davon könnte ich so viel essen bis ich platze :D

Schwarzer ist natürlich auch eine absolute Delikatesse.

Benutzeravatar
7punkt
Supersmile
Supersmile
Beiträge: 4185
Registriert: Donnerstag 24. Juni 2004, 16:55
Wohnort: Moskau, HH

Beitrag von 7punkt » Mittwoch 31. Mai 2006, 15:38

schlaudi hat geschrieben:Letzes Jahr hatten ein paar Bekannte auch kwas aus ner Plasteflasche. Schmeckte auch irgendwie anders, verwestlicht.
Kwas aus Plasterflaschen ist im Grunde genommen kein echter Kwas, sondern ein Getraenk mit Kohlensaeure, was dem Getraenk so einen kuenstlichen Beigeschmack gibt. Der echte Kwas wird aber wie gesagt mit Hefe gemacht :wink:

LG,
7punkt

P.S. Ich mag auch Kaviar, egal ob rot oder schwarz. Mit Pfannkuchen schmeckt es am besten, ist aber natuerlich net fuer jeden Tag :(
"Ich weigere mich, einen Unterschied zwischen den Voelkern zu machen und von guten und schlechten Nationen zu sprechen, aber einen Unterschied zwischen den Menschen muss ich machen." F. Duerrenmatt "Der Verdacht"

Benutzeravatar
manuchka
Tipp-Königin
Tipp-Königin
Beiträge: 7369
Registriert: Dienstag 15. März 2005, 17:08
Wohnort: HH
Kontaktdaten:

Beitrag von manuchka » Mittwoch 31. Mai 2006, 16:06

7punkt hat geschrieben:Na Kwas machen wir selbst. Kaufen dazu "Ssusslo" in Flasche und ab in den Topf mit dem schon gekochten Wasser. Geben dann Hefe und Zucker noch zu und lassen es fuer den Rest des Tages so stehen. Am naechsten Tag ist Kwas fertig und schmeckt phantastisch :wink:

LG,
7punkt
Mein Mann macht den auch selber, aber von Ssusslo hab ich noch nie was gehört - was ist das denn, 7punkt?
Wir rösten Brotstücke, und die kommen dann mit Wasser und Hefe und Zucker in einen Eimer, der auch einen Tag steht, dann wird das Ganze gesiebt und in Flaschen abgefüllt und steht noch ein bis zwei Tage und schmeckt super und nicht zu süß und löscht den Durst sehr gut! Und hat ein bisschen Alkoholgehalt - entspannend :)
Gruß,
Manu
Du erntest, was du säst.



Benutzeravatar
Xottabych
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 1057
Registriert: Montag 7. November 2005, 17:41
Wohnort: wechselnd

Beitrag von Xottabych » Mittwoch 31. Mai 2006, 16:17

schlaudi hat Folgendes geschrieben:
Letzes Jahr hatten ein paar Bekannte auch kwas aus ner Plasteflasche. Schmeckte auch irgendwie anders, verwestlicht.


Kwas aus Plasterflaschen ist im Grunde genommen kein echter Kwas, sondern ein Getraenk mit Kohlensaeure, was dem Getraenk so einen kuenstlichen Beigeschmack gibt.
Ich glaube, der Stepan-Razin-Kwas ist echt.

Benutzeravatar
7punkt
Supersmile
Supersmile
Beiträge: 4185
Registriert: Donnerstag 24. Juni 2004, 16:55
Wohnort: Moskau, HH

Beitrag von 7punkt » Mittwoch 31. Mai 2006, 16:30

manuchka hat geschrieben:Mein Mann macht den auch selber, aber von Ssusslo hab ich noch nie was gehört - was ist das denn, 7punkt?
Wir rösten Brotstücke, und die kommen dann mit Wasser und Hefe und Zucker in einen Eimer, der auch einen Tag steht, dann wird das Ganze gesiebt und in Flaschen abgefüllt und steht noch ein bis zwei Tage und schmeckt super und nicht zu süß und löscht den Durst sehr gut! Und hat ein bisschen Alkoholgehalt - entspannend :)
So wie Ihr den Kwas macht, kann man auch bissl Rosinnen zugeben :wink:

Ssuslo ist eine Art Wuerze, aber fuer Kwas, damit man sich diese Geschichte mit den geroesteten Schwarzbrotstuecken ersparen und somit den Prozess bissl beschleunigen kann :wink: Wird in Glassflaschen verkauft, aber leider net in jedem Supermarkt zu finden :roll: Soll kuehl aufbewahrt werden die Ssusslo-Flasche, sonst kann die explodieren :oops: :D aber auch net im Kuehlschrank :wink:

LG,
7punkt
"Ich weigere mich, einen Unterschied zwischen den Voelkern zu machen und von guten und schlechten Nationen zu sprechen, aber einen Unterschied zwischen den Menschen muss ich machen." F. Duerrenmatt "Der Verdacht"

Benutzeravatar
manuchka
Tipp-Königin
Tipp-Königin
Beiträge: 7369
Registriert: Dienstag 15. März 2005, 17:08
Wohnort: HH
Kontaktdaten:

Beitrag von manuchka » Mittwoch 31. Mai 2006, 16:32

7punkt hat geschrieben:
So wie Ihr den Kwas macht, kann man auch bissl Rosinnen zugeben :wink:
Stimmt, die schwimmen da auch drin rum, hab ich ganz vergessen. Und was schmeckt nun besser, der Brotkwas oder der Ssusslokwas, 7punkt?

Manu
Du erntest, was du säst.

Benutzeravatar
7punkt
Supersmile
Supersmile
Beiträge: 4185
Registriert: Donnerstag 24. Juni 2004, 16:55
Wohnort: Moskau, HH

Beitrag von 7punkt » Mittwoch 31. Mai 2006, 16:43

Klar Brotkwas schmeckt am besten, Manuchka :wink: dafuer aber braucht der Ssuslokwas weniger Zeit- und Kraftaufwand :D und schmeckt auf jeden Fall vieeeeeeeeeel besser als Plasteflaschenkwas :wink:

Und mein Respekt an Deinen Manne. Ist echt klasse, dass er so was selbst macht........werde langsam stolz auf russische Maenner :wink:

LG,
7punkt
"Ich weigere mich, einen Unterschied zwischen den Voelkern zu machen und von guten und schlechten Nationen zu sprechen, aber einen Unterschied zwischen den Menschen muss ich machen." F. Duerrenmatt "Der Verdacht"

Benutzeravatar
7punkt
Supersmile
Supersmile
Beiträge: 4185
Registriert: Donnerstag 24. Juni 2004, 16:55
Wohnort: Moskau, HH

Beitrag von 7punkt » Mittwoch 31. Mai 2006, 17:24

Wirst langsam zum Russen, Blacki, watt? :P
"Ich weigere mich, einen Unterschied zwischen den Voelkern zu machen und von guten und schlechten Nationen zu sprechen, aber einen Unterschied zwischen den Menschen muss ich machen." F. Duerrenmatt "Der Verdacht"



Antworten

Zurück zu „#Essen & #Trinken - Zuhause und im Restaurant“