Wo in Moskau Frittenfett.

Die russische Küche ist einfallslos und fettig? Hier könnt Ihr das Gegenteil beweisen oder Klischees rahmen. Na sdorovje!???

Moderator: Wladimir30

Antworten
Bephep

Wo in Moskau Frittenfett.

Beitrag von Bephep » Samstag 12. Juli 2008, 16:59

Ich habe zu meinen Bekannten in Ru Grossstadt nahe Moskau zur Hochzeit einen Fondue Topf mit Zubehoer geschickt.
Jetzt habe ich angerufen und sie bekommen kein Fett in der Stadt.
Also nur Kaese oder Schokoladen Fondue .
Da sie oefters nach Moskau fahren, Frage wo und in welchem Magazin gibt es Fett wie Palmin oder aehnlich.



Benutzeravatar
Norbert
Vize Admin
Vize Admin
Beiträge: 11172
Registriert: Freitag 30. Juni 2006, 11:25
Wohnort: Nowosibirsk, Dresden
Kontaktdaten:

Re: Wo in Moskau Frittenfett.

Beitrag von Norbert » Samstag 12. Juli 2008, 20:35

Also normales Backfett (auf pflanzlicher Basis) gibt es in jedem Laden in Novosibirsk. Nennt sich einfach "кулинарный жир". Würde mich sehr wundern, wenn es das in Moskau nicht gäbe.

Ansonsten, wenn man tierisches will, muss man Schweinefett kaufen (im Stück) und es auslassen. Das gab es in Novosibirsk aber nur an einem einzigen Stand auf dem Markt. (Das Auslassen geht aber immerhin fixer als ich dachte.)

Bephep

Re: Wo in Moskau Frittenfett.

Beitrag von Bephep » Sonntag 13. Juli 2008, 13:12

Hallo Norbert
Nach meinem Verstaendnis ist Backfett etwas anderes.Wenn ich Eier brate dann nehme ich Sanella,das ist zum backen und braten.Das Fett zum Fondue ist dafuer nicht so geeignet.

Schweinefett,das habe ich noch nie gehoert und probiert das man damit Fondue machen kann.Wenn man Fondue mit Schweinefleisch mach dann spritzt zum Ende das Fett.

harald55

Re: Wo in Moskau Frittenfett.

Beitrag von harald55 » Sonntag 13. Juli 2008, 13:46

Hallo Bephep,
ich habe vor 3 Jahren, Fett zum frittieren, bei „Ramstor“ in Moskau zu kaufen bekommen. Sollte es aber auch in anderen Geschäften zu kaufen geben.
Zum Fondue nimmt man raffinierte Pflanzenöle und gehärtete Pflanzenfette, die kaum Schwebeteilchen o. Aromastoffe enthalten und daher Hitze gut vertragen. (Also bitte nicht die Nachbarin schlachten :lol: ) Man kann aber auch Brühe nehmen. Durch die hohe Temperatur schließt Fett die Poren des Fleisches schneller und es bleibt zart. Bei Geflügel und Gemüse ist Brühe angebrachter, die ist nicht so fettig. Küchenkrepp beim frittieren benutzen und das Fett absorbieren. Allerdings ist es eine Frage des eigenen Geschmacks.
Guten Appetit

LG
Harald

Bephep

Re: Wo in Moskau Frittenfett.

Beitrag von Bephep » Sonntag 13. Juli 2008, 23:59

harald55
Fleisch Fondue mit Bruehe habe wir auch schon versucht,das wird nichts vernueftiges.Auch bei Pute dauert es ewig bis das Fleisch gar ist.Am besten ist nach meiner Erfahrung Fett,das kann man mehrmals verwenden wenn man es filtert und das Fett vom Fleisch abschoepft.
Und nach Gebrauch im Tiefkuehlschrank lagert.



Benutzeravatar
Norbert
Vize Admin
Vize Admin
Beiträge: 11172
Registriert: Freitag 30. Juni 2006, 11:25
Wohnort: Nowosibirsk, Dresden
Kontaktdaten:

Re: Wo in Moskau Frittenfett.

Beitrag von Norbert » Montag 14. Juli 2008, 06:26

Bephep hat geschrieben:Nach meinem Verstaendnis ist Backfett etwas anderes.Wenn ich Eier brate dann nehme ich Sanella,das ist zum backen und braten.Das Fett zum Fondue ist dafuer nicht so geeignet.
Ich glaube ich habe mit dem deutschen Wort "Backfett" etwas Verwirrung gestiftet. Also Sanella ist (Back-)Margarine - und Margarine ist noch einmal etwas anderes als das Fett, welches ich meinte.

Ich verwende dieses кулинарный жир beispielsweise, um Quarkkrapfen zu frittieren. Das würde mit Sanella natürlich nicht gehen, aber mit кулинарный жир klappt es perfekt. Insofern bin ich mir zu 90 % sicher, dass dies das Richtige für Dich ist.
Bephep hat geschrieben:Schweinefett,das habe ich noch nie gehoert und probiert das man damit Fondue machen kann.
War auch nur als Randbemerkung gedacht, für den Fall, dass Du tierisches und kein pflanzliches Fett willst.

Benutzeravatar
manuchka
Tipp-Königin
Tipp-Königin
Beiträge: 7369
Registriert: Dienstag 15. März 2005, 17:08
Wohnort: HH
Kontaktdaten:

Re: Wo in Moskau Frittenfett.

Beitrag von manuchka » Montag 14. Juli 2008, 09:11

Warum nicht einfach Pflanzenöl? Das gibt es nun wirklich in jedem Laden...
Du erntest, was du säst.

Benutzeravatar
Norbert
Vize Admin
Vize Admin
Beiträge: 11172
Registriert: Freitag 30. Juni 2006, 11:25
Wohnort: Nowosibirsk, Dresden
Kontaktdaten:

Re: Wo in Moskau Frittenfett.

Beitrag von Norbert » Montag 14. Juli 2008, 09:58

Fondue mit Öl schmeckt nicht so, wie mit Fett. (Ebenso die Quarkkrapfen.) Aber dennoch: auch das кулинарный жир sollte es in jedem Laden geben.

harald55

Re: Wo in Moskau Frittenfett.

Beitrag von harald55 » Montag 14. Juli 2008, 14:32

Norbert hat geschrieben:Fondue mit Öl schmeckt nicht so, wie mit Fett. (Ebenso die Quarkkrapfen.) Aber dennoch: auch das кулинарный жир sollte es in jedem Laden geben.
Guten Morgen,

ob Fett oder Öl ist letztlich egal-, beides ist fett. Fett ist Fett - ob Butter oder Wagenschmiere! Pflanzenöl ist halt wegen der ungesättigten Fettsäuren gesünder. Der Unterschied ist der Rauchpunkt, so für Fondue kann man fast alles nehmen
Außerdem lässt sich mit Öl das Fondue besser sauber machen.
Fett wird beim abkühlen wieder hart und man hat die Arbeit, dass das Fondue mehr oder weniger ausgekratzt werden muss. Öl schüttet man einfach weg.
Das Fleisch wird wirklich eher fade, mit Brühe, eben gekocht und blass. Ist aber gesünder und wie gesagt, eine Geschmacksfrage. Darum hatte ich auch geschrieben „bei Geflügel und Gemüse ist Brühe angebrachter“.

Heute hätte ich so wie so keinen Appetit auf Fondue, habe noch eine mittelschwere Thrombose im Kopf! Auaaaa :x

LG
Harald

Antworten

Zurück zu „#Essen & #Trinken - Zuhause und im Restaurant“