Deutsches Weihnachtsgebäck in Russland

Die russische Küche ist einfallslos und fettig? Hier könnt Ihr das Gegenteil beweisen oder Klischees rahmen. Na sdorovje!???

Moderator: Wladimir30

Paulchen

Re: Deutsches Weihnachtsgebäck in Russland

Beitrag von Paulchen » Dienstag 2. Dezember 2008, 15:25

jordan26 hat geschrieben:Lach :D woher kennst Du die ?
Jordan
Na, die sind doch weltberühmt!
Jedenfalls stehen die auch im Rezeptbuch meiner Mutter drin, und wers da rein schafft gehört zur Crème :D



Benutzeravatar
Aetschi
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 419
Registriert: Donnerstag 3. Februar 2005, 09:58
Wohnort: Moskau
Kontaktdaten:

Re: Deutsches Weihnachtsgebäck in Russland

Beitrag von Aetschi » Dienstag 2. Dezember 2008, 16:26

Den könnte ja jemand mitbringen.

http://magazine.web.de/de/themen/weihna ... esden.html

Dann hätten wir alle genug ;)

MasterJodaDH

Re: Deutsches Weihnachtsgebäck in Russland

Beitrag von MasterJodaDH » Sonntag 13. Dezember 2009, 12:52

Aetschi hat geschrieben:Morgen

letztes Jahr gab es in der Metro Dresdner Stollen.

Gruß
Gibt es auch dieses Jahr wieder kostet 132 Rubel plus Steuer . Dresdener Stollen

oder bei dem Lebensmittelshop azbukavkusa ca 250ß300 Rubel Edelmarzipanstollem der ist lecker

Benutzeravatar
Norbert
Vize Admin
Vize Admin
Beiträge: 11242
Registriert: Freitag 30. Juni 2006, 11:25
Wohnort: Nowosibirsk, Dresden
Kontaktdaten:

Re: Deutsches Weihnachtsgebäck in Russland

Beitrag von Norbert » Montag 14. Dezember 2009, 08:21

Selbst in Novosibirsk hat Metro C&C drei Sorten Stollen in diesem Jahr: Rosinenstollen, Mandelstollen und Rosinenstollen mit Marzipan. Ist lecker - aber natürlich noch meilenweit von Dresdner Christstollen entfernt.

Benutzeravatar
Sibirier
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 5784
Registriert: Mittwoch 24. März 2004, 17:25
Wohnort: Ermolino Kalushskaya Oblast

Re: Deutsches Weihnachtsgebäck in Russland

Beitrag von Sibirier » Montag 14. Dezember 2009, 12:52

In Moskau gibt es den "Dresdener Stollen" Made in Moskau. Den macht dieser dt. Bäcker hier...

Habe ich schon gekauft und konnte man gut essen.. Zwar nicht wie in DD, aber was soll's!
Ha, Waschmaschine verarscht. Socken einzeln gewaschen....



Benutzeravatar
manuchka
Tipp-Königin
Tipp-Königin
Beiträge: 7369
Registriert: Dienstag 15. März 2005, 17:08
Wohnort: HH
Kontaktdaten:

Re: Deutsches Weihnachtsgebäck in Russland

Beitrag von manuchka » Montag 14. Dezember 2009, 15:59

Sibirier, ich finde nicht, dass man den gut essen kann - ich hatte den ein Mal, da war ich sehr enttäuscht, denn der war total trocken und sehr krümelig.
Du erntest, was du säst.

Benutzeravatar
Sibirier
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 5784
Registriert: Mittwoch 24. März 2004, 17:25
Wohnort: Ermolino Kalushskaya Oblast

Re: Deutsches Weihnachtsgebäck in Russland

Beitrag von Sibirier » Montag 14. Dezember 2009, 16:35

Nun soll meine Meinung auch nicht gelten, da ich kein DD-er bin. Die kennen wahrscheinlich die "feinen Unterschiede" was einen guten Stollen ausmacht.

Also, da bitte nicht mein Geschmack als Maß der Dinge in Bereich Stollen setzen. Ich habe mir dieses Jahr jedoch schon 2 kleine in der Metro gekauft und verputzt..... ;)
Ha, Waschmaschine verarscht. Socken einzeln gewaschen....

Benutzeravatar
Norbert
Vize Admin
Vize Admin
Beiträge: 11242
Registriert: Freitag 30. Juni 2006, 11:25
Wohnort: Nowosibirsk, Dresden
Kontaktdaten:

Re: Deutsches Weihnachtsgebäck in Russland

Beitrag von Norbert » Dienstag 15. Dezember 2009, 07:40

Ich hatte vor zwei Jahren Proben aus Moskau hier in Nowosibirsk und fand ihn gut. Aber vielleicht hatte der Bäcker auch einfach nur einen guten Tag.

Benutzeravatar
manuchka
Tipp-Königin
Tipp-Königin
Beiträge: 7369
Registriert: Dienstag 15. März 2005, 17:08
Wohnort: HH
Kontaktdaten:

Re: Deutsches Weihnachtsgebäck in Russland

Beitrag von manuchka » Dienstag 15. Dezember 2009, 10:37

... oder er hatte einen schlechten, als er den Stollen machte, der mir unterkam.
Du erntest, was du säst.

Antworten

Zurück zu „#Essen & #Trinken - Zuhause und im Restaurant“