Wetterfest kleiden als Anzugtraeger?

Themen und Posts im Umkreis des Kreml.

Moderator: Admix

sencoj
Grünschnabel
Beiträge: 11
Registriert: Dienstag 25. Januar 2011, 04:57

Wetterfest kleiden als Anzugtraeger?

Beitrag von sencoj » Mittwoch 26. Januar 2011, 05:02

Hallo zusammen!

Zunaechsteinmal glueckwunsch zu diesem informativen Forum - klasse Sache!

In Kuerze muss ich beruflich für einige Monate nach Moskau und bei den aktuellen Temperaturen stellt sich mir die Frage nach der richtigen Kleiderwahl. Wie kleidet sich der typische Anzugtraeger (z.B. Banker oder Anwalt) auf seinem Weg zur Arbeit (wenn es denn mehr als 10 Minuten Fussweg sind)?

Dicke wetterfeste Schuhe sind meistens nicht schick genug fuers Office. Das "Zwiebel"-Prinzip laesst sich schwer mit dem Jacket vereinbaren. Alles was man unter die Anzughose anzieht muss man wahrscheinlich auch im Buero wieder ausziehen um es angenehm zu haben. Mir scheint also, dass man sich tatsaechlich einfach morgens im Buero umziehen muesste - oder wie wird das ueblicherweise gehandhabt?

Danke vorab!

sencoj



Benutzeravatar
zimdriver
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 4922
Registriert: Dienstag 6. September 2005, 20:00
Wohnort: Moskau- es war einmal

Re: Wetterfest kleiden als Anzugtraeger?

Beitrag von zimdriver » Mittwoch 26. Januar 2011, 09:38

Willkommen!
Der typische Anzugträger kleidet sich mit einem Auto und einem Fahrer, der ihn bis vor die Bürotür fährt 8)
Sollte Dein AG taub sein auf diesem Ohr, dann könntest Du meinem Beispiel folgen:
- die hier mehrfach besprochenen wetterfesten, säurebeständigen, sehr warmen Stiefel für den Weg zur Arbeit werden durch Büroschuhe ausgetauscht, sobald Du Deinen Arbeitsplatz erreicht hast
- unter der Anzughose ist das, was man in D oder anderswo auch trägt :idea:
- Hemd, Sakko, Krawatte usw. dito
- oben drauf warmer Mantel oder, wie bei mir, der sehr warme Parka, Mütze, Schal, bei strenger Kälte Handschuhe
Nichts Besonderes also.
Ersparen kannst Du Dir, solange Schnee, Salz, Säure, Split auf der Strasse sind, also bis in tief in den März hinein, jegliche Form von Lederschuhen mit Ledersohle. Ich habe mal ein paar während einer Mittagspause vernichtet, weil ich, vom Meeting müde, ein paar Runden ums Karree der kantine vorgezogen hatte.

Benutzeravatar
Sibirier
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 5784
Registriert: Mittwoch 24. März 2004, 17:25
Wohnort: Ermolino Kalushskaya Oblast

Re: Wetterfest kleiden als Anzugtraeger?

Beitrag von Sibirier » Mittwoch 26. Januar 2011, 10:32

Früher -ohne Auto- habe ich auch bei extremer Kälte eine dicke Hose -häufig mit langer Unterhose- angezogen, diese dann im Büro morgens und abends ausgetauscht....

sonst -wie Zimdriver schon geschrieben hat- Büroschuhe bleiben immer im Büro. Werden morgens und abends ausgetauscht.
Ha, Waschmaschine verarscht. Socken einzeln gewaschen....

pippie

Re: Wetterfest kleiden als Anzugtraeger?

Beitrag von pippie » Mittwoch 26. Januar 2011, 10:51

sencoj hat geschrieben:Hallo zusammen!

Zunaechsteinmal glueckwunsch zu diesem informativen Forum - klasse Sache!

In Kuerze muss ich beruflich für einige Monate nach Moskau und bei den aktuellen Temperaturen stellt sich mir die Frage nach der richtigen Kleiderwahl. Wie kleidet sich der typische Anzugtraeger (z.B. Banker oder Anwalt) auf seinem Weg zur Arbeit (wenn es denn mehr als 10 Minuten Fussweg sind)?
Die aktuelle Temperaturen sind nicht anders, als in Deutschland diesen Winter. ;) Wie hast du dich da gekleidet?

Benutzeravatar
bella_b33
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 11416
Registriert: Sonntag 27. April 2008, 06:24
Wohnort: nahe Saransk/Mordowien
Kontaktdaten:

Re: Wetterfest kleiden als Anzugtraeger?

Beitrag von bella_b33 » Mittwoch 26. Januar 2011, 10:58

Genau, nen Mantel, innen mit totem Tier gefüttert, drüber und schon wirds nichtmehr kalt ;)
“Wow, eine superleichte Profi-Angel für 10Euro! Wo ist der Haken?"
"Es gibt keinen Haken..."



Benutzeravatar
Saboteur
Moderator
Moderator
Beiträge: 3143
Registriert: Montag 24. Juli 2006, 23:02
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Wetterfest kleiden als Anzugtraeger?

Beitrag von Saboteur » Mittwoch 26. Januar 2011, 11:06

Büroschuhe? ach ihr meint die schönen Schljapki von Norbert :D :D :D
помню айнц цвай полицай. все там с ума сходили. Под самогон...

Benutzeravatar
Sibirier
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 5784
Registriert: Mittwoch 24. März 2004, 17:25
Wohnort: Ermolino Kalushskaya Oblast

Re: Wetterfest kleiden als Anzugtraeger?

Beitrag von Sibirier » Mittwoch 26. Januar 2011, 12:10

Saboteur hat geschrieben:Büroschuhe? ach ihr meint die schönen Schljapki von Norbert :D :D :D
Du willst doch wohl nicht gegen Norbert's elitnij Schljapki was sagen, könnte er Dir krumm nehmen Dein Postfach mit Spam vollhauen.... :lol: :lol: :lol:
Ha, Waschmaschine verarscht. Socken einzeln gewaschen....

Benutzeravatar
Mista
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 338
Registriert: Dienstag 30. Juni 2009, 20:16
Wohnort: Berlin/Moskau
Kontaktdaten:

Re: Wetterfest kleiden als Anzugtraeger?

Beitrag von Mista » Mittwoch 26. Januar 2011, 14:44

Was sind denn "elitnij Schljapki"? ???
"... любовь к березам торжествует засчет любви к человеку. И развивается суррогат патриотизма." С.Довлатов

Nikolaus
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 1816
Registriert: Mittwoch 19. November 2008, 14:25

Re: Wetterfest kleiden als Anzugtraeger?

Beitrag von Nikolaus » Mittwoch 26. Januar 2011, 16:02

Naja, wenn man Norbert gesehen hat, kann man leicht erraten, dass die VIP-Pantoffeln-(tapki) gemeint sind. Oder traegt er auch manchmal VIP-Damenhuete (schljapki)? :)
Auf jeden Fall ist Norbert scheinbar ziemlich weit entfernt von der hier befragten Kaste der konservativen "Anzugtraeger"... :)

kaktus
Insider/in
Insider/in
Beiträge: 149
Registriert: Dienstag 24. August 2010, 11:51

Re: Wetterfest kleiden als Anzugtraeger?

Beitrag von kaktus » Mittwoch 26. Januar 2011, 16:28

Schlapki ist wahrscheinlich auf Deutsch-russisch: Schlappen'
sowas wie das hier
http://www.shklyar.ru/travel/2008/kaluga/tapki.jpg
oder auch dies
http://www.handmadestyle.com.ua/tapochk ... r-star.jpg
"daß diese Furcht zu irren schon der Irrtum selbst ist." (Georg Wilhelm Friedrich Hegel)



Antworten

Zurück zu „#Moskau“