Seite 2 von 2

Re: Wohnung kaufen in Moskau: Best Practice?

Verfasst: Mittwoch 12. Juni 2013, 17:57
von zimdriver
Weshalb benötigt deine Ehefrau eine Genehmigung von Dir, dass sie eine Wohnung kaufen darf? Oder verstehe ich das nicht richtig? Meine Ehefrau kann eigentlich kaufen, was sie will, zumindest juristisch....

Re: Wohnung kaufen in Moskau: Best Practice?

Verfasst: Mittwoch 12. Juni 2013, 18:00
von domizil
cdev hat geschrieben:Gibt es ein anderes Verfahren, das in RU anerkannt wird
... nein, gibt es nicht. Es gibt "Trixereien" die nicht den gesetzlichen Forderungen entsprechen, aber praktiziert werden. Ich halte dies für nicht praktikabel, da auch dies irgendwann, irgendwie rauskommen könnte - spätestens bei einer ungütigen Scheidung.
Uwe Niemeier

Re: Wohnung kaufen in Moskau: Best Practice?

Verfasst: Mittwoch 12. Juni 2013, 20:14
von cdev
@Zimdriver

Lt. russischem Recht benötigt eine verheiratete Frau, die auf Ihren Namen eine Wohnung oder eine andere Immobilie kaufen möchte, die formale, beglaubigte Zustimmung ihres Mannes.

Re: Wohnung kaufen in Moskau: Best Practice?

Verfasst: Donnerstag 13. Juni 2013, 15:47
von _RGP_
cdev hat geschrieben:Lt. russischem Recht benötigt eine verheiratete Frau, die ... eine Wohnung ... kaufen möchte, die ... Zustimmung ihres Mannes.
In Russland ist die Welt halt noch in Ordnung.

*schnellwegrenn* [shitstorm]

Re: Wohnung kaufen in Moskau: Best Practice?

Verfasst: Freitag 14. Juni 2013, 01:09
von pippie
_RGP_ hat geschrieben:
cdev hat geschrieben:Lt. russischem Recht benötigt eine verheiratete Frau, die ... eine Wohnung ... kaufen möchte, die ... Zustimmung ihres Mannes.
In Russland ist die Welt halt noch in Ordnung.

*schnellwegrenn* [shitstorm]
Ist auch besser so! ;)

Re: Wohnung kaufen in Moskau: Best Practice?

Verfasst: Freitag 14. Juni 2013, 23:44
von zimdriver
... weil sie sowieso das unterschlagene Haushaltgeld dafür verwenden würde ...
***nochschnellerweg***

Re: Wohnung kaufen in Moskau: Best Practice?

Verfasst: Samstag 15. Juni 2013, 00:05
von Sibirier
Haushaltsgeld, sage ich lieber nichts zu, weil sonst alles gegen mich verwendet werden koennte.....und schon wech