Führerschein

Themen und Posts im Umkreis des Kreml.

Moderator: Admix

Benutzeravatar
m1009
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 8462
Registriert: Samstag 25. März 2006, 17:43
Wohnort: N.Novgorod, Surgut

Re: Führerschein

Beitrag von m1009 » Samstag 29. September 2018, 08:59

hatte da noch nie irgendwelche Probleme.
Wie auch?

Nachbar hat einen MAZ 5551.... das Ding ist sicher 20 Jahre, alle Reifen abgefahren, verliert mehr Oel auf 100km als ein PKW Oelinhalt hat....

TUEV,.... neu!



Benutzeravatar
Wladimir30
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 4397
Registriert: Dienstag 7. Oktober 2014, 11:14
Wohnort: Celle / Wladimir

Re: Führerschein

Beitrag von Wladimir30 » Samstag 29. September 2018, 09:04

Vermutlich geht hinten links das Bremslicht. Das reicht ja erst mal.
Jon Snow knew nothing - Now he knows everythig..... And the big battle is over

Benutzeravatar
m1009
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 8462
Registriert: Samstag 25. März 2006, 17:43
Wohnort: N.Novgorod, Surgut

Re: Führerschein

Beitrag von m1009 » Samstag 29. September 2018, 09:30

Nein. Bremslicht geht gar nicht . Soll ich heut mal bei gehen... Denkmal, der Brenslichtschalter... 80ziger jahre elektrik !

Benutzeravatar
bella_b33
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 10966
Registriert: Sonntag 27. April 2008, 06:24
Wohnort: nahe Saransk/Mordowien
Kontaktdaten:

Re: Führerschein

Beitrag von bella_b33 » Samstag 29. September 2018, 17:45

m1009 hat geschrieben:
Samstag 29. September 2018, 08:59
Wie auch?
Ich hatte beim 2008er Tig mal nen Prüfer, der hat sich die halbe Karre angeschaut, ist sogar drunter in den Tunnel geklettert um alles anzuschauen. Xenonlicht original oder nicht....daran hat er sich noch 3min hochgezogen, dann gabs den Schriebs.
Dumm sein ist wie tot sein: Man selber merkt nichts, schlimm ist es nur für die Anderen!

Benutzeravatar
m1009
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 8462
Registriert: Samstag 25. März 2006, 17:43
Wohnort: N.Novgorod, Surgut

Re: Führerschein

Beitrag von m1009 » Samstag 29. September 2018, 20:33

Hatt ich beim Sportage auch. Direkt in der Zulassungstelle....

Ich wollt schon geknickt rausfahren, ohne T/O...

da schaut mich der Pruefer an... nicht so schnell mein junger Padawan, meint er.... wir machen mal kurz das Rolltor zu und klaeren die Einzelheiten....



Benutzeravatar
jackie_rs
Insider/in
Insider/in
Beiträge: 133
Registriert: Dienstag 17. Januar 2017, 02:04
Wohnort: Moskau

Re: Führerschein

Beitrag von jackie_rs » Sonntag 30. September 2018, 01:19

bella_b33 hat geschrieben:
Freitag 28. September 2018, 16:19
Das mit dem Tüv(Techosmotr) ist eigentlich so schlecht nicht....WENN, nicht einige Versicherungen den Tüv für ein paar Rubel mit weiterverkaufen(ohne, daß jemand das Auto jemals gesehen hat). Ich hatte das einmal bei meinem Ex-Fahrzeug über die Rosgostrakh mit angeboten bekommen....das ist schon komisch. Normal fahre ich einfach mit unseren Autos zur Techosmotr. Je nach Alter des Fahrzeuges wird dann auch mal kurz durchgeschaut und drunter geschaut.....hatte da noch nie irgendwelche Probleme.
Mein Mann hält das für unrealistisch, die tatsächliche TO durchzuziehen, seiner Meinung nach stehen da viel zu viele Punkte drauf. Normalerweise guckt man mal einmal unter die Haube und einmal in den Kofferraum und das wars dann. Die TO ohne tatsächlich gesehenes Auto zusammen mit der Versicherung, das gibts bei Reso auch.

Hab diesen Weltartikel gelesen. Ich kenne niemanden der seinen Führerschein gekauft hat, allerdings fällt man ohne Bestechung oder Kontakte aber wohl gerne 5-6 mal durch bevor man besteht (ob das aber an den lizenzfreien Fahrschulen liegt kann ich nicht sagen). Falls es tatsächlich keine Möglichkeit gibt, einen russischen Führerschein umzuschreiben (gibt's da n Abkommen?), dann lass ich das wohl. Wollte ich mir auch weil billiger in Russland besorgen, aber fahren werde ich wahrscheinlich nicht - einerseits fahren sie in Moskau wie die Irren, mein Mann hat aber mehr als 10 Jahre Erfahrung damit, anderseits sind alle 100m ne Kamera und man wird auch wegen angeblicher Vergehen von der Polizei rausgewunken und auf Abschiebung hab ich jetzt nicht soooo Lust.

Das mit den Kameras find ich nebenbei bemerkt persönlich gar nicht so schlimm, Yandex.Navigator warnt einen eh vor den meisten, aber vor einigen Wochen kamen doch erstaunlich viele dazu die Spurkontrolle machen. An einigen Stellen ist die Verkehrsplanung so schlecht, die Kamera-Anschaffungskosten sind nach einer Welle Berufsverkehr sicher wieder drin (das sich keiner an die Spur-Abbiege-Vorgaben hält mach das Chaos aber tatsächlich noch deutlich schlimmer).
дом там, где сердце

Benutzeravatar
bella_b33
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 10966
Registriert: Sonntag 27. April 2008, 06:24
Wohnort: nahe Saransk/Mordowien
Kontaktdaten:

Re: Führerschein

Beitrag von bella_b33 » Sonntag 30. September 2018, 04:45

einen russischen Führerschein umzuschreiben (gibt's da n Abkommen?)
Scheinbar nicht
jackie_rs hat geschrieben:
Sonntag 30. September 2018, 01:19
Mein Mann hält das für unrealistisch, die tatsächliche TO durchzuziehen, seiner Meinung nach stehen da viel zu viele Punkte drauf.
Nun gut, Gruß an den Mann....ich hab, wie weiter oben schon geschrieben, eine umfangreiche Prüfung hinter mir. Ob das jetzt laut Liste Alles war, weiß ich leider nicht. Sogar Kardanwelle und Hardyscheibe hat man untersucht :D
jackie_rs hat geschrieben:
Sonntag 30. September 2018, 01:19
vor einigen Wochen kamen doch erstaunlich viele dazu die Spurkontrolle machen
Na klar, alles was Geld einbringt! Linie überfahren kostet ja richtig Schotter + evtl. Führerscheinverlust. Ich finde die Geschwindigkeitskameras eigentlich auch nicht schlimm, zumal Radarwarner legal sind.
Egal ob mit oder ohne so einem Warn-Teil 2-3 von den 500rub Tickets(mit 50% Skidka in den ersten zwei Wochen :D) pro Jahr und Auto fahren wir ein.

beides ist schon einige einige Jahre her aber:
jackie_rs hat geschrieben:
Sonntag 30. September 2018, 01:19
Ich kenne niemanden der seinen Führerschein gekauft hat,
Ich schon....
jackie_rs hat geschrieben:
Sonntag 30. September 2018, 01:19
allerdings fällt man ohne Bestechung oder Kontakte aber wohl gerne 5-6 mal durch bevor man besteht
Ja, da wurde dann zur ganzen Schülergruppe gesagt: "Okay, ihr könnt die Prüfung in dem alten klapprigen, schwer zu fahrenden Auto probieren und werdet mindestens einmal durchfallen, oder ihr bezahlt und habt den Lappen."

Was es da heute noch für Möglichkeiten gibt, das weiß ich nicht. Nachbars Kinder sind beide um die 20, die müsst ich mal fragen :lol:
m1009 hat geschrieben:
Samstag 29. September 2018, 20:33
wir machen mal kurz das Rolltor zu und klaeren die Einzelheiten....
Deswegen hat Dein Karren rundum schwarze Scheiben ;) :D
Dumm sein ist wie tot sein: Man selber merkt nichts, schlimm ist es nur für die Anderen!

Benutzeravatar
m1009
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 8462
Registriert: Samstag 25. März 2006, 17:43
Wohnort: N.Novgorod, Surgut

Re: Führerschein

Beitrag von m1009 » Sonntag 30. September 2018, 08:19

bella_b33 hat geschrieben:
Sonntag 30. September 2018, 04:45
"Okay, ihr könnt die Prüfung in dem alten klapprigen, schwer zu fahrenden Auto probieren und werdet mindestens einmal durchfallen, oder ihr bezahlt und habt den Lappen."

Meiner Frau wurde dies auch angeboten. 10.000 Rub fuer die garantierte Ablegung der praktischen Pruefung. Jedoch. Sie hatte den besten Fahrlehrer der Welt (MICH!!) und wir uebten ueber Monate in jeder freien Minute mit ner Gazelle Allrad....

Pruefung beim ersten Anlauf bestanden....

Ex-Nachbar macht in Fahrschule.... die bot mir an... nur die Pruefungen... ohne Stunden...

Benutzeravatar
Wladimir30
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 4397
Registriert: Dienstag 7. Oktober 2014, 11:14
Wohnort: Celle / Wladimir

Re: Führerschein

Beitrag von Wladimir30 » Sonntag 30. September 2018, 09:01

Deine arme Frau.... Wie oft sie wohl Sprüche wie von Bella zitiert (gleich klatscht es zweimal....) hören musste....

Und 10.000 ist Grossstadtpreis. In Sudogda wurden und werden 5.000 fällig
Jon Snow knew nothing - Now he knows everythig..... And the big battle is over

Benutzeravatar
Norbert
Vize Admin
Vize Admin
Beiträge: 11900
Registriert: Freitag 30. Juni 2006, 11:25
Wohnort: Nowosibirsk, Dresden
Kontaktdaten:

Re: Führerschein

Beitrag von Norbert » Sonntag 30. September 2018, 14:59

jackie_rs hat geschrieben:
Sonntag 30. September 2018, 01:19
Mein Mann hält das für unrealistisch, die tatsächliche TO durchzuziehen, seiner Meinung nach stehen da viel zu viele Punkte drauf. Normalerweise guckt man mal einmal unter die Haube und einmal in den Kofferraum und das wars dann. Die TO ohne tatsächlich gesehenes Auto zusammen mit der Versicherung, das gibts bei Reso auch.
Also ich habe es mehrere Jahre gemacht, richtig mit Prüfstand. Bremswegmessung, Licht geprüft, Spiel vom Lenkrad, Feuerlöscher und Warndreieck. Dauerte rund 20 Minuten. Bei mir war einmal das Licht falsch und zweimal der Feuerlöscher abgelaufen.



Antworten

Zurück zu „#Moskau“