Sochi ohne Gauck

Russlands beliebtestes Reiseziel und Austragungsort der Winter-Olympiade "sochi 2014"
akbar23
Grünschnabel
Beiträge: 18
Registriert: Montag 16. April 2012, 04:42

Re: Sochi ohne Gauck

Beitrag von akbar23 » Montag 9. Dezember 2013, 02:02

Und alle deutschen Medien sind ja so wahnsinnig froh über Gaucks Gewissen...



Romflens
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 302
Registriert: Dienstag 17. November 2009, 00:01
Wohnort: Flensburg
Kontaktdaten:

Re: Sochi ohne Gauck

Beitrag von Romflens » Montag 9. Dezember 2013, 02:25

Er mag ja gute Absichten haben, aber ob er damit Putin und Co. beeindruckt?

Benutzeravatar
Tuersteher Ivan
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 302
Registriert: Freitag 17. Februar 2012, 01:20
Wohnort: Moskvabad

Re: Sochi ohne Gauck

Beitrag von Tuersteher Ivan » Montag 9. Dezember 2013, 02:59

Alex KA hat geschrieben:Ich bin ein russische Burger.. Und Herr Gauck verteidigt meine Menschenrechte und will mich von bösen Putin schützen? Daran glaube ich irgendwie nicht..
Dich hat auch keiner gefragt :D .

Berlino10
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 2651
Registriert: Samstag 16. Februar 2013, 01:23
Wohnort: Berlin / Wolgograd

Re: Sochi ohne Gauck

Beitrag von Berlino10 » Montag 9. Dezember 2013, 03:56

Alex KA hat geschrieben: Ich bin ein russische Burger.. Und Herr Gauck verteidigt meine Menschenrechte und will mich von bösen Putin schützen? Daran glaube ich irgendwie nicht..
ich tippe eher auf späte Rache statt guter Absichten ... unverarbeitetes Kindheitstrauma ...

wenn es ihm um Homosexuelle ginge, hätte er in Katar geschwiegen?

Benutzeravatar
Norbert
Vize Admin
Vize Admin
Beiträge: 11999
Registriert: Freitag 30. Juni 2006, 11:25
Wohnort: Nowosibirsk, Dresden
Kontaktdaten:

Re: Sochi ohne Gauck

Beitrag von Norbert » Montag 9. Dezember 2013, 08:05

Also auch wenn ihr dies alle anders seht: Ich finde es richtig, dass er gemäß seiner eigenen Meinung handelt. Das ist sein Recht als Mensch. Er hat sich ja auch nicht hingestellt und groß ausposaunt: Wegen dem und dem fahre ich nicht hin. Sondern der Spiegel hat gestern schlicht veröffentlicht, dass im Terminplan kein Besuch vorgesehen ist. Auf Nachfrage hat er es dann bestätigt, dass er wegen grundsätzlicher Defizite kein Interesse hat - auch das Wort Homosexuelle sehe ich nur in der Deutung des Spiegels, nicht aber in den Worten Gauks.

Insofern verstehe ich Eure Aufregung nicht: De facto fordert ihr ja nun, dass er nach Sotschi fahren muss. Aber warum denn? Wieso muss unser Präsident denn zwingend da hin? Als Bestätigung, dass in Russland doch alles prima ist?

Gerade mit seiner Geschichte als Bürgerrechtler in der DDR (in welchen Facetten auch immer - das ist Inhalt einer anderen Diskussion), finde ich es konsequent, dass er nun sagt: Nein, ich habe keine Lust.
Berlino10 hat geschrieben:wenn es ihm um Homosexuelle ginge, hätte er in Katar geschwiegen?
Ich denke er hätte ebenso diese Einstellung, wenn jetzt die Reise in den Katar anstehen würde.



Benutzeravatar
Sibirier
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 5784
Registriert: Mittwoch 24. März 2004, 17:25
Wohnort: Ermolino Kalushskaya Oblast

Re: Sochi ohne Gauck

Beitrag von Sibirier » Montag 9. Dezember 2013, 08:15

Ich finde es gut, dass er nicht fliegt. Wären eh nur unnützige Ausgaben....

ABER:

Auch, wenn er aus persönlicher Überzeugung dagegen wäre, müsste er jedoch hinfliegen, wenn es das dt. Volk so wollte... Dafür bekommt er nun ja sein Präsidentengehalt und andere Annehmlichkeiten.....
Ha, Waschmaschine verarscht. Socken einzeln gewaschen....

Benutzeravatar
zimdriver
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 4922
Registriert: Dienstag 6. September 2005, 20:00
Wohnort: Moskau- es war einmal

Re: Sochi ohne Gauck

Beitrag von zimdriver » Montag 9. Dezember 2013, 08:18

Norbert hat geschrieben:Also auch wenn ihr dies alle anders seht: Ich finde es richtig, dass er gemäß seiner eigenen Meinung handelt. Das ist sein Recht als Mensch. ...
Ich denke er hätte ebenso diese Einstellung, wenn jetzt die Reise in den Katar anstehen würde.
Eben das sehe ich anders. Er ist in dieser Position schon lange nicht mehr nur Mensch. Das weiss, nutzt und genießt er.
Und ich habe sehr große Zweifel wegen der deutschen Wahrnehmungsfähigkeit gegenüber Russland und zB den Emiraten. Wir werden ja bald sehen, wer die Fussball- WM in Katar boykottieren wird...

Benutzeravatar
Norbert
Vize Admin
Vize Admin
Beiträge: 11999
Registriert: Freitag 30. Juni 2006, 11:25
Wohnort: Nowosibirsk, Dresden
Kontaktdaten:

Re: Sochi ohne Gauck

Beitrag von Norbert » Montag 9. Dezember 2013, 08:49

Sibirier hat geschrieben:Auch, wenn er aus persönlicher Überzeugung dagegen wäre, müsste er jedoch hinfliegen, wenn es das dt. Volk so wollte... Dafür bekommt er nun ja sein Präsidentengehalt und andere Annehmlichkeiten.....
Das sehe ich nicht so. Er ist ja nicht unser Sklave, sondern nur Angestellter.

Davon abgesehen: Ich denke würde man eine Umfrage machen, wären gar nicht so viele dagegen, dass er nicht fliegt. Sei es aus Überzeugung oder aus Kostengründen.

Die Rolle des Präsidenten war doch immer auch wenig jene, Akzente zu setzen: Wollte wirklich jeder Deutsche einen Ruck, wie Herzog? Meinte wirklich jeder Deutsche, der Islam wäre ein Teil Deutschlands, wie Wulff? Wollte wirklich jeder Deutsche die Wirtschaft mit der Armee verteidigen, wie Köhler?

Die Wikipedia drückt es so aus: "Der Bundespräsident wirkt im politischen Alltag in vieler Hinsicht repräsentativ und sinnstiftend." Ob seine Haltung nun repräsentativ ist, wissen wir nicht - für das Forum scheinbar nicht, für Deutschland vermute ich schon. Sinnstiftend sind konkrete humanitäre Haltungen schon.

Ob er mit seiner Haltung etwas ändert, steht auf einem anderen Blatt. Aber er setzt sein Zeichen, und ich finde es vermessen, als Deutscher nun zu sagen: "Ich fordere, dass der Präsident zu den Russen fährt, denn mit meinen Steuern wird sein Lohn bezahlt!"
zimdriver hat geschrieben:Und ich habe sehr große Zweifel wegen der deutschen Wahrnehmungsfähigkeit gegenüber Russland und zB den Emiraten. Wir werden ja bald sehen, wer die Fussball-WM in Katar boykottieren wird...
Du meinst Katar wird von den Deutschen besonders geschont? Warum sollten sie? Vorauseilender Gehorsam vor den westeuropafreundlichen Islamisten? Wegen Öl? Wenn das ein Grund wäre, hätte Kohl niemals mit Jelzin befreundet sein dürfen ... denn auch diese Freundschaft basierte ja auf seiner Westeuropafreundlichkeit und dem russischen Öl. Selbst wenn Gauck nun nicht fährt, weil Putin anders ist ... wäre dies wiederum verwerflich?! ;)

Benutzeravatar
Sibirier
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 5784
Registriert: Mittwoch 24. März 2004, 17:25
Wohnort: Ermolino Kalushskaya Oblast

Re: Sochi ohne Gauck

Beitrag von Sibirier » Montag 9. Dezember 2013, 10:46

Nee, sorry. Norbert. Von unseren Soldaten sind auch nicht alle überzeugt davon, dass Afghanistan sinnvoll ist und trotzdem müssen sie dahin, weil sie sich verpflichtet haben....

Das ist ebenfalls bei einem Bundespräsidenten.....

Aber wie Du und ich schon schrieben, wären die meisten Deutschen wohl dafür, nicht zu fliegen. Teils aus Protest, teils aber wegen der Kostenersparnis.... ;)
Ha, Waschmaschine verarscht. Socken einzeln gewaschen....

Benutzeravatar
Admix
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 1917
Registriert: Donnerstag 22. Juli 2010, 16:23
Wohnort: Reutlingen/Moskau
Kontaktdaten:

Re: Sochi ohne Gauck

Beitrag von Admix » Montag 9. Dezember 2013, 10:57

Ich sehe das genauso wie Sibirier und das Soldatenbeispiel treffend.
Ehrlich gesagt empfinde ich das Selbstdarstellungsbedürfnis unserer Präsidenten in den letzten Jahren ziemlich daneben. Das "unsouveräne" Verhalten einer englischen Königin finde ich einem solchen Amt gegenüber angemessener. Die meiner Meinung nach berechtigte Kritik am Machtsystem Putin ist nicht seine Aufgabe.



Antworten

Zurück zu „#Sotschi“