Chemnitz - Sotchi mit dem Womo

Russlands beliebtestes Reiseziel und Austragungsort der Winter-Olympiade "sochi 2014"
Antworten
Benutzeravatar
Axel Henrich
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 3648
Registriert: Montag 16. August 2004, 20:38
Wohnort: Gera - Thueringen / Rasskasowo - Tambowski Oblast

Chemnitz - Sotchi mit dem Womo

Beitrag von Axel Henrich » Montag 3. Februar 2014, 23:47




Benutzeravatar
m1009
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 6718
Registriert: Samstag 25. März 2006, 17:43
Wohnort: N.Novgorod, Surgut

Re: Chemnitz - Sotchi mit dem Womo

Beitrag von m1009 » Dienstag 4. Februar 2014, 00:01

Ob die Wissen, das Sotchi und Umgebung, fuer "fremde" Kfz gesperrt ist?
Wenn Du nicht aufisst, kommt der Russe.

Benutzeravatar
Axel Henrich
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 3648
Registriert: Montag 16. August 2004, 20:38
Wohnort: Gera - Thueringen / Rasskasowo - Tambowski Oblast

Re: Chemnitz - Sotchi mit dem Womo

Beitrag von Axel Henrich » Dienstag 4. Februar 2014, 00:19

Das war auch so mein 1. Gedanke ... na mal schauen, vlt. sind Sie ja auch im социальной сети unterwegs und berichten ... ;)

-ah-

Magdeburg-Moskva
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 1329
Registriert: Montag 30. August 2004, 00:30

Re: Chemnitz - Sotchi mit dem Womo

Beitrag von Magdeburg-Moskva » Dienstag 4. Februar 2014, 11:40

WoMo is gar nix, denn guckt mal http://halle261.de/ , nicht magdeburg-moskva, sondern Magdeburg - Berlin - Kiew - Rostow - Krasnodar - Sotschi im Trabbi.

Benutzeravatar
Axel Henrich
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 3648
Registriert: Montag 16. August 2004, 20:38
Wohnort: Gera - Thueringen / Rasskasowo - Tambowski Oblast

Re: Chemnitz - Sotchi mit dem Womo

Beitrag von Axel Henrich » Dienstag 4. Februar 2014, 12:13

Auch schoene Bilder, Pappe eingeschneit, sogar das Radio ... :lol:

-ah-



Benutzeravatar
Norbert
Vize Admin
Vize Admin
Beiträge: 11160
Registriert: Freitag 30. Juni 2006, 11:25
Wohnort: Nowosibirsk, Dresden
Kontaktdaten:

Re: Chemnitz - Sotchi mit dem Womo

Beitrag von Norbert » Dienstag 4. Februar 2014, 12:19

Sotschi eben ohne Trabbi, auch wenn da kein direkter Grund genannt wird.

Benutzeravatar
m1009
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 6718
Registriert: Samstag 25. März 2006, 17:43
Wohnort: N.Novgorod, Surgut

Re: Chemnitz - Sotchi mit dem Womo

Beitrag von m1009 » Dienstag 4. Februar 2014, 16:38

Ist halt alles etwas schwieriger, als nach Spanien zu gondeln .... Man liest auffallend oft in Reiseberichten, das die Einreise mit Kfz, in die RF, verweigert wird...
Wenn Du nicht aufisst, kommt der Russe.

_RGP_

Re: Chemnitz - Sotchi mit dem Womo

Beitrag von _RGP_ » Donnerstag 13. Februar 2014, 10:28

Magdeburg-Moskva hat geschrieben:WoMo is gar nix, denn guckt mal http://halle261.de/ , nicht magdeburg-moskva, sondern Magdeburg - Berlin - Kiew - Rostow - Krasnodar - Sotschi im Trabbi.

Der Trabbi war soeben im ARD Morgenmagazin zu sehen.

Benutzeravatar
m1009
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 6718
Registriert: Samstag 25. März 2006, 17:43
Wohnort: N.Novgorod, Surgut

Re: Chemnitz - Sotchi mit dem Womo

Beitrag von m1009 » Donnerstag 13. Februar 2014, 11:14

Super...
Wenn Du nicht aufisst, kommt der Russe.

Benutzeravatar
Norbert
Vize Admin
Vize Admin
Beiträge: 11160
Registriert: Freitag 30. Juni 2006, 11:25
Wohnort: Nowosibirsk, Dresden
Kontaktdaten:

Re: Chemnitz - Sotchi mit dem Womo

Beitrag von Norbert » Donnerstag 13. Februar 2014, 12:29

Die Herren mit dem Wohnmobil haben inzwischen die Realität bemerkt:
Diese letzte Etappe, lediglich 160km bis Sotschi, sollte uns wieder an die Realität erinnern. Nach ca. 60km war Schluss. Eine Gruppe militarisierter Staatsdiner gab uns zu verstehen, dass wir an dieser Stelle nicht weiterkommen, da unser Flash01 (WoMo) keine Eintrittskarte hat – wir ja, Camper nein. Super, 100km vor Sotschi sagt dir jemand, das du gern zu Fuß weitergehen kannst, dein Fahrzeug aber stehen lassen musst. Da half auch kein rumdiskutieren und gepflegtes dummstellen, wenn Mister AK 47 sagt „njet“, dann hat er auf jeden Fall die besseren Argumente.

Es ist nicht so, dass wir mit dieser Situation nicht gerechnet haben, wurde ja bereits oft genug in den Medien erwähnt, aber die Umgebung in der man uns mit der Situation konfrontierte, hatten wir uns anders vorgestellt. Ein großer Parkplatz, ein Informationsbungalow oder wenigsten eine Urbanität mit einem Bahnhof hätten es sein dürfen. Statt dessen kommen wir auf der kurvigen Küstenstraße mit Schwung um eine Tornante und werden auf einer so schmalen Stelle ein gebremst, wo selbst das unwillige Umlenken nur mit Einweiser funktioniert.
http://www.olympiatour2014.de/blog/



Antworten

Zurück zu „#Sotschi“