Eröffnungsfeier zur Olympiade in #Sotschi

Russlands beliebtestes Reiseziel und Austragungsort der Winter-Olympiade "sochi 2014"
Benutzeravatar
fugen
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 1311
Registriert: Samstag 4. Januar 2014, 13:45

Re: Eröffnungsfeier zur Olympiade in #Sotschi

Beitrag von fugen » Montag 24. Februar 2014, 00:37

Wie fandet Ihr die Abschlussfeier?

Negativ: Anna Netrebko und Ballet, weil es quasi zum zweiten Mal war.

Positiv: der Ring, der nicht aufgehen wollte :-)), Zirkus, die Spiegel und den Bären

Im Großen und Ganzen gelungen :-)



Frank1010
Insider/in
Insider/in
Beiträge: 237
Registriert: Samstag 3. August 2013, 13:57

Re: Eröffnungsfeier zur Olympiade in #Sotschi

Beitrag von Frank1010 » Montag 24. Februar 2014, 03:02

Ich habe weder die Eröffnungsfeier, noch die Abschlussfeier, noch sonst irgendwas von der grossen Kommerzveranstaltung (oder von den zaristische Spielen) gesehen ...

Benutzeravatar
Norbert
Vize Admin
Vize Admin
Beiträge: 11257
Registriert: Freitag 30. Juni 2006, 11:25
Wohnort: Nowosibirsk, Dresden
Kontaktdaten:

Re: Eröffnungsfeier zur Olympiade in #Sotschi

Beitrag von Norbert » Montag 24. Februar 2014, 08:37

Ich war leider im Zug unterwegs, werde mir die Abschlussveranstaltung noch anschauen. Die Bezugnahme auf die Panne bei der Eröffnung finde ich richtig angenehm - so muss man mit so etwas umgehen können!
Frank1010 hat geschrieben:Ich habe weder die Eröffnungsfeier, noch die Abschlussfeier, noch sonst irgendwas von der grossen Kommerzveranstaltung (oder von den zaristische Spielen) gesehen ...
Man soll niemandem zu seinem Glück zwingen. 8)

Frank1010
Insider/in
Insider/in
Beiträge: 237
Registriert: Samstag 3. August 2013, 13:57

Re: Eröffnungsfeier zur Olympiade in #Sotschi

Beitrag von Frank1010 » Montag 24. Februar 2014, 10:07

Welches Glück? Gibt es nicht schönere Dinge, als vor dem Fernseher zu sitzen und sich völlig überteuerte Spiele anzuschauen? Für mich gibt es die ...

Gruss
Frank

_RGP_

Re: Eröffnungsfeier zur Olympiade in #Sotschi

Beitrag von _RGP_ » Montag 24. Februar 2014, 14:17

Frank1010 hat geschrieben:Ich habe weder die Eröffnungsfeier, noch die Abschlussfeier, noch sonst irgendwas von der grossen Kommerzveranstaltung (oder von den zaristische Spielen) gesehen ...
Schön, daß Du uns das trotzdem mitteilst!

Ich hab übrigens gestern nicht die Lindenstraße gesehen, war heute morgen nicht beim Bäcker, und werde nachher nichts bei Otto bestellen.



Frank1010
Insider/in
Insider/in
Beiträge: 237
Registriert: Samstag 3. August 2013, 13:57

Re: Eröffnungsfeier zur Olympiade in #Sotschi

Beitrag von Frank1010 » Montag 24. Februar 2014, 14:38

Ich auch nicht. Aber ich weiss nicht, was das mit dem Thema zu tun hat.

Benutzeravatar
Sibirier
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 5784
Registriert: Mittwoch 24. März 2004, 17:25
Wohnort: Ermolino Kalushskaya Oblast

Re: Eröffnungsfeier zur Olympiade in #Sotschi

Beitrag von Sibirier » Montag 24. Februar 2014, 15:57

@Frank1010:

Ich habe mir die Eröffnungsfeier, aber auch die Abschlußfeier im Fernsehen angesehen. Weil ich einfach auch Sport anschauen mag.

Ich bin Deiner Meinung, dass so ein millionenfaches Spektakel absurd ist. Aber mittlerweile ist dies so verzwickt, mit den Werbeverträgen, Fernsehrechten usw. das ich momentan keine einfache Lösung zum "rauskommen" finde. Es fängt doch schon mit der Bundesliga an...Olympia, WM, EM usw.

Ja, ich kann auch verstehen, dass man Sportler höher bezahlen muss, weil sie für den Sport sehr oft ihre Ausbildung vernachlässigen müssen. Ein 17-jähriger Fußballstar muss sich entscheiden, ob er Abitur oder lieber Bundesliga spielen will, beides gemeinsam geht nicht. D. h. aber auch, er wird mit 35 oder eher/später in Rente gehen....Dann sollte er ausgesorgt haben....Und es werden nicht alle Star wie Beckenbauer & Co....

Ich wäre persönlich dafür, einmal ein Austragungsort auszuwählen und diesen immer dafür zu nutzen. Obwohl ich denke, das z. B. die Region Sochi nun um einige Infrastruktur reicher geworden ist und diese zum größten Teil weiter nutzen kann...

Ich persönlich überlege wirklich, ob ich nicht den nächsten/übernächsten Sommerurlaub nicht in Sochi verbringen werde, Hotels wir es dort nun genug geben...
Ha, Waschmaschine verarscht. Socken einzeln gewaschen....

Frank1010
Insider/in
Insider/in
Beiträge: 237
Registriert: Samstag 3. August 2013, 13:57

Re: Eröffnungsfeier zur Olympiade in #Sotschi

Beitrag von Frank1010 » Montag 24. Februar 2014, 16:22

Da gebe ich Dir in Teilen Recht. Wobei man in meinen Augen immer eine solide Ausbildung machen sollte - denn was ist wenn man seiner Profi-Sport-Karriere nicht mehr nachgehen kann auf Grund eines Unfalls oder körperlichem Verschleiss?

Klar kommt man aus der Nr. raus, in dem man konsquent wegschaut. :) Und in dem z.B. mal eine Deckelung erreicht wird (wie ja in der Ausschreibung der Winterspiele schonmal festgeschrieben - "es dürfen sich nur Orte mit einer bestehenden Infrastruktur bewerben"). Hat sich halt nur niemand dran gehalten, denn der Ort mit keiner existierenden Infrastruktur hat den Zuschlag bekommen. Leider ist ja das IOC Teil der Korruptions-Kultur.

Stimmt, Hotels gibt es dort nun zur Genüge (obwohl etliche unfertige) und nach den Spielen wird es Zimmer schon zu sehr günstigen Preisen geben. Da bin ich sicher. Aber wie sieht es dort mit den Stränden aus? Ist da nicht alles platt gemacht (bzw. zu-betonniert) worden?

Gruss
Frank

Benutzeravatar
Sibirier
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 5784
Registriert: Mittwoch 24. März 2004, 17:25
Wohnort: Ermolino Kalushskaya Oblast

Re: Eröffnungsfeier zur Olympiade in #Sotschi

Beitrag von Sibirier » Montag 24. Februar 2014, 16:36

Ich würde ebenfalls meinen Kindern/Enkelkindern eine solide Ausbildung nahe legen. Aber gerade in den Sportarten, wo man wirklich mit 16, 17 oder 18 Jahren anfangen muss in den (Halbwegs-)Profibereich zu gehen, dann wird die solide Ausbildung einfach nichts.....

Das Risiko ist groß, Unfall/Verschleiss beim Sport. Deswegen bin ich auch dafür, dass die Sportler mehr bezahlt bekommen, damit sie z. B. eine Versicherung dafür abschließen können. Die Prämien sind ja nun auch nicht mal gering, da der Sport als Risiko gewertet wird.

Also, ich war vor 3 Jahren mal in Sochi. So wie ich es mitbekommen habe, sind wohl die Hotels in Sochi gebaut worden, aber die ganzen Sportstätten in Adler...Daher dürfte der Kiesstrand in Sochi noch erhalten sein....
Ha, Waschmaschine verarscht. Socken einzeln gewaschen....

Benutzeravatar
fugen
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 1311
Registriert: Samstag 4. Januar 2014, 13:45

Re: Eröffnungsfeier zur Olympiade in #Sotschi

Beitrag von fugen » Montag 24. Februar 2014, 16:46

Frank1010 hat geschrieben:Da gebe ich Dir in Teilen Recht. Wobei man in meinen Augen immer eine solide Ausbildung machen sollte - denn was ist wenn man seiner Profi-Sport-Karriere nicht mehr nachgehen kann auf Grund eines Unfalls oder körperlichem Verschleiss?

Klar kommt man aus der Nr. raus, in dem man konsquent wegschaut. :) Und in dem z.B. mal eine Deckelung erreicht wird (wie ja in der Ausschreibung der Winterspiele schonmal festgeschrieben - "es dürfen sich nur Orte mit einer bestehenden Infrastruktur bewerben"). Hat sich halt nur niemand dran gehalten, denn der Ort mit keiner existierenden Infrastruktur hat den Zuschlag bekommen. Leider ist ja das IOC Teil der Korruptions-Kultur.

Stimmt, Hotels gibt es dort nun zur Genüge (obwohl etliche unfertige) und nach den Spielen wird es Zimmer schon zu sehr günstigen Preisen geben. Da bin ich sicher. Aber wie sieht es dort mit den Stränden aus? Ist da nicht alles platt gemacht (bzw. zu-betonniert) worden?

Gruss
Frank
Wieso sollte es nur an Orte mit bestehender Infrastruktur?
Dann haben andere keinen Anreiz in dem Maße zu investieren.

Ich betrachte es als eine Investition in die Zukunft!
Olympia hat ein wenig von der Kohle wieder reingebracht und die Leite können jetzt hoffen, dass es zu einem touristengebiet wird und die Sportstätten für die Jugend.

Bestes Beispiel ist die Rodelbahn und die Schlittschuhbahn.



Antworten

Zurück zu „#Sotschi“