Von CZ via PL + UA nach Sotschi ?

Russlands beliebtestes Reiseziel und Austragungsort der Winter-Olympiade "sochi 2014"
Benutzeravatar
freqtrav
Insider/in
Insider/in
Beiträge: 180
Registriert: Montag 18. Februar 2019, 04:37
Wohnort: Dortmund

Re: Von CZ via PL + UA nach Sotschi ?

Beitrag von freqtrav » Samstag 30. März 2019, 18:44

Magdeburg-Moskva hat geschrieben:
Samstag 30. März 2019, 16:18

Gibt es einen Link zu dem Gesetz?

Das mit den Feinden... Die Ukrainer machen sich mit solchem Verhalten immer mehr Feinde. Wer nicht gegen Russland ist, ist gegen die Ukraine?
Sozusagen :D
Den Link zum genauen Gesetz werde ich erfragen.
m1009 hat geschrieben:
Samstag 30. März 2019, 16:33
Vielleicht fuer Ukrainische Staatsbuerger.....Ein Drittstaat kann jedoch nicht einem Deutschen/Esten/Polen etc. des Besitz zweier Paesse verbieten, geschweige den Besitz zweier Staatsbürgerschaften....
Theoretisch. Den Besitz zweier Staatsangehörigkeiten wird Dir da drüben als Nicht-Ukrainer auch niemand ankreiden, weil der Grenzbeamte das normalerweise nicht weiß. Die Benutzung verschiedener Pässe in der Ukraine schon. Darum gings ja. Zumindest führt das zu unangenehmen Befragungen und oben genannten Verdächtigungen. Außer man heißt Jazenjuk ...
Warum aber etwas riskieren, was vermeidbar ist. Geht ein paar mal gut und irgendwann schief. Gott sei dank kann man vieles da drüben mit ein paar Griwna regeln. Auch wenn es offiziell keine Bestechlichkeit mehr geben soll.
Davon abgesehen: ein Drittstaat kann einem Deutschen durchaus etwas verbieten, was bei uns erlaubt und selbstverständlich ist. Solange Du Dich eben auf derem Territorium bewegst. Schau mal zu den Saudis und versuche mit einer Bibel oder einem Kreuz-Anhänger einzureisen. Und erzähl mal den ukrainischen Grenzern, wie schön und modern Du jetzt die Krim bei Deinem letzten Besuch erlebt hast. Da nützt das auch nicht viel, dass es in Deutschland so etwas wie Bewegungsfreiheit gibt. In der UA gibt es die eben nicht.
Those who would give up essential Liberty, to purchase a little temporary Safety, deserve neither Liberty nor Safety. (Benjamin Franklin)



Benutzeravatar
m1009
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 8364
Registriert: Samstag 25. März 2006, 17:43
Wohnort: N.Novgorod, Surgut

Re: Von CZ via PL + UA nach Sotschi ?

Beitrag von m1009 » Samstag 30. März 2019, 19:18

Da hat man vielleicht ein paar Dinge mehr erlebt als der Durchschnittsdeutsche
Die Problematik.... in diesem Forum gibt es kaum "Durchschittsdeutsche".

Zum Thema "2 Paesse sind in UA verboten"

"Громадянин України не може мати більше двох діючих паспортів для виїзду за кордон."

Zu Deutsch frei uebersetzt... : Ein ukrainischer Staatsbuerger darf nicht mehr als 2 gueltige Reisepaesse besitzen....

Quelle: MVD Ukraine.

https://dmsu.gov.ua/poslugi/dokumenti-d ... ordon.html

Ich beschaeftige mich ein kleines bisschen mit der Ukraine. Nicht aus Jux und Dallerei in Google, sondern beruflich. Das ich im Pass eine RUS Aufenthaltsgenehmigung habe macht UA Reisen trotzdem nicht unmoeglich.... Noch was, Du betonst ja recht haeufig und immer wieder, das Du FQTV bist. Warum?
Denken ist wie googeln, nur krasser!

Benutzeravatar
Wladimir30
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 4345
Registriert: Dienstag 7. Oktober 2014, 11:14
Wohnort: Celle / Wladimir

Re: Von CZ via PL + UA nach Sotschi ?

Beitrag von Wladimir30 » Samstag 30. März 2019, 19:36

freqtrav hat geschrieben:
Samstag 30. März 2019, 18:44
Schau mal zu den Saudis und versuche mit einer Bibel oder einem Kreuz-Anhänger einzureisen. Und erzähl mal den ukrainischen Grenzern, wie schön und modern Du jetzt die Krim bei Deinem letzten Besuch erlebt hast.
Meinst Du nicht, dass solche von Dir aufgeführten Dinge, die das eigene Verhalten im Ausland betreffen, und das Vorhandensein von mehreren Pässen zwei völlig unterschiedliche Dinge sind?
Jon Snow knew nothing - Now he knows everythig..... And the big battle is over

Benutzeravatar
freqtrav
Insider/in
Insider/in
Beiträge: 180
Registriert: Montag 18. Februar 2019, 04:37
Wohnort: Dortmund

Re: Von CZ via PL + UA nach Sotschi ?

Beitrag von freqtrav » Samstag 30. März 2019, 21:00

m1009 hat geschrieben:
Samstag 30. März 2019, 19:18
Zum Thema "2 Paesse sind in UA verboten"

"Громадянин України не може мати більше двох діючих паспортів для виїзду за кордон."

Zu Deutsch frei uebersetzt... : Ein ukrainischer Staatsbuerger darf nicht mehr als 2 gueltige Reisepaesse besitzen....

Quelle: MVD Ukraine.

https://dmsu.gov.ua/poslugi/dokumenti-d ... ordon.html

Ich beschaeftige mich ein kleines bisschen mit der Ukraine. Nicht aus Jux und Dallerei in Google, sondern beruflich. Das ich im Pass eine RUS Aufenthaltsgenehmigung habe macht UA Reisen trotzdem nicht unmoeglich.... Noch was, Du betonst ja recht haeufig und immer wieder, das Du FQTV bist. Warum?
Dein Link betrifft das Besitzen mehrerer ukrainischer Pässe und hat nichts mit doppelter Staatsbürgerschaft und Pässen verschiedener Staatsbürgerschaften zu tun. Die doppelte Staatsbürgerschaft ist in der Ukraine per Gesetz verboten und die Benutzung entsprechender verschiedener Pässe auch. Alles andere ist dann Auslegungssache der Grenzbeamten, insbesondere ob selbiges nur ukrainische Staatsangehörige betrifft oder auch Ausländer. Nach einigen Erfahrungen und denen von Familienangehörigen würde ich lieber nichts riskieren. Deshalb meine Bitte zur Vorsicht hier im Thread.

Ich bin in diesem Thread auf meinen Usernamen angesprochen worden und habe diesen erklärt. Jetzt wirfst Du mir gleiches vor.
Ferner wurden 2 Erzählungen von mir als Räuberpistolen abgetan, die ich ebenfalls damit begründet habe, dass wenn man viel unterwegs ist auch viel erlebt. Eben mehr als der Durchschnittsdeutsche, der seine Informationen über die Ukraine aus den Medien erhält. Und manchmal liegen diese Erlebnisse im Bereich des Nichtvorstellbaren. Ich gehöre nicht zu denjenigen, die die Ukraine, seine Bewohner, Sitten und Gebräuche und vor allem seine jetzige Politik beschönige (wie hier im Westen sonst üblich).
Those who would give up essential Liberty, to purchase a little temporary Safety, deserve neither Liberty nor Safety. (Benjamin Franklin)

Benutzeravatar
freqtrav
Insider/in
Insider/in
Beiträge: 180
Registriert: Montag 18. Februar 2019, 04:37
Wohnort: Dortmund

Re: Von CZ via PL + UA nach Sotschi ?

Beitrag von freqtrav » Samstag 30. März 2019, 21:09

Wladimir30 hat geschrieben:
Samstag 30. März 2019, 19:36
Meinst Du nicht, dass solche von Dir aufgeführten Dinge, die das eigene Verhalten im Ausland betreffen, und das Vorhandensein von mehreren Pässen zwei völlig unterschiedliche Dinge sind?
m1009 schrieb, dass ein Drittstaat nicht das Recht hat, den Besitz zweier Pässe zu verbieten. Ich halte dagegen, dass das im Zweifel niemanden in der Ukraine interessiert und habe einige diesbezügliche Beispiele genannt. Solange man sich auf dem Territorium eines Drittstaates aufhält, gelten dortige Gesetze auch wenn selbige in der eigenen Heimat nicht gelten. Insofern kann die Ukraine sehr wohl die Benutzung unterschiedlicher Pässe verbieten wie auch die Saudis den Besitz der Bibel. Der Vergleich hinkt überhaupt nicht.
Those who would give up essential Liberty, to purchase a little temporary Safety, deserve neither Liberty nor Safety. (Benjamin Franklin)



Benutzeravatar
Bobsie
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 593
Registriert: Mittwoch 15. August 2018, 17:32
Wohnort: Taganrog

Re: Von CZ via PL + UA nach Sotschi ?

Beitrag von Bobsie » Samstag 30. März 2019, 21:38

freqtrav hat geschrieben:
Samstag 30. März 2019, 21:09
Solange man sich auf dem Territorium eines Drittstaates aufhält, gelten dortige Gesetze auch wenn selbige in der eigenen Heimat nicht gelten. Insofern kann die Ukraine sehr wohl die Benutzung unterschiedlicher Pässe verbieten wie auch die Saudis den Besitz der Bibel. Der Vergleich hinkt überhaupt nicht.
Das verstehe ich jetzt aber nicht, meine Frau hat 2 Staatsbürgerschaften, deutsch und russisch.Und damit auch 2 Pässe. Und wenn wir die Ukraine durchquern, wird man sie mit ihrem russischen Pass vielleicht noch aus der Ukraine nach Polen rauslassen. Aber spätestens bei der Einreise nch Polen benötigt sie den deutschen Pass.

Benutzeravatar
m1009
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 8364
Registriert: Samstag 25. März 2006, 17:43
Wohnort: N.Novgorod, Surgut

Re: Von CZ via PL + UA nach Sotschi ?

Beitrag von m1009 » Samstag 30. März 2019, 22:18

Dann haette er es klar Schreiben sollen.... UA verbietet 2 Staatsbuergerschaften. Das kam erst auf Seite 3..... Macht DE im Prinzip, mit Ausnahmen, auch.

Irgendwo auf Seite 2 stand.... sinngemaess... UA verbietet 2 Paesse....

In diesem Sinne, heiteres Diskutieren .... :lol:

PS... was den Stein ins Rollen brachte.... Toni will mit 2 DE Paessen reisen....
Nachtrag: Da fällt mir ein, ich könnte ja mit einem Paß in die UA u. den zweiten Paß, in dem das RUS-Visum ist, später dann von der UA nach RUS weiter fahren, dann sieht bei der Einreise aus OL in die UA niemand das RUS - Visum, glaube aber nicht, daß es überhaupt ein Problem darstellen könnte.
Von Reisen mit 2 Staatsbuergerschaften steht da.... meiner Meinung.... nix...

Benutzeravatar
freqtrav
Insider/in
Insider/in
Beiträge: 180
Registriert: Montag 18. Februar 2019, 04:37
Wohnort: Dortmund

Re: Von CZ via PL + UA nach Sotschi ?

Beitrag von freqtrav » Samstag 30. März 2019, 22:24

m1009 hat geschrieben:
Samstag 30. März 2019, 22:18
Dann haette er es klar Schreiben sollen.... UA verbietet 2 Staatsbuergerschaften. Das kam erst auf Seite 3..... Macht DE im Prinzip, mit Ausnahmen, auch.

PS... was den Stein ins Rollen brachte.... Toni will mit 2 DE Paessen reisen....
Von Reisen mit 2 Staatsbuergerschaften steht da.... meiner Meinung.... nix...
Kann man so verstehen. Hab das aber anders gelesen.

Nein, in Deutschland sind grundsätzlich zwei Staatsbürgerschaften in binationalen Familien erlaubt. Lebenslang. In der UA nicht.
Die Betonung liegt auf binational. Was Du meinst ist dass sich in DE geborene Kinder von Eltern gleicher Staatsangehörigkeit bei Volljährigkeit zwischen der Staatsangehörigkeit ihrer Eltern und der deutschen entscheiden müssen. Das ist etwas anderes.
Zuletzt geändert von freqtrav am Samstag 30. März 2019, 22:39, insgesamt 3-mal geändert.
Those who would give up essential Liberty, to purchase a little temporary Safety, deserve neither Liberty nor Safety. (Benjamin Franklin)

Benutzeravatar
freqtrav
Insider/in
Insider/in
Beiträge: 180
Registriert: Montag 18. Februar 2019, 04:37
Wohnort: Dortmund

Re: Von CZ via PL + UA nach Sotschi ?

Beitrag von freqtrav » Samstag 30. März 2019, 22:26

Bobsie hat geschrieben:
Samstag 30. März 2019, 21:38
Das verstehe ich jetzt aber nicht, meine Frau hat 2 Staatsbürgerschaften, deutsch und russisch.Und damit auch 2 Pässe. Und wenn wir die Ukraine durchquern, wird man sie mit ihrem russischen Pass vielleicht noch aus der Ukraine nach Polen rauslassen. Aber spätestens bei der Einreise nch Polen benötigt sie den deutschen Pass.
Ich versteh langsam auch nichts mehr :D
Wieso fährt sie mit ihrem russischen Pass durch die Ukraine und dann nach Polen mit dem deutschen? Warum nicht gleich mit dem deutschen durch die Ukraine und weiter nach Polen? Meine Bedenken beziehen sich ja auf den Punkt, dass Leute aus dem "Aggressorstaat" (in den Augen der UA) mitunter Probleme haben. Das Risiko könnte man mit rein deutschem Pass minimieren. Aber gut, wenn sie den russischen Pass an der einen ukrainischen Grenze vorzeigt, muss sie natürlich den selben an der anderen auch nehmen, sonst ist sie ja nicht ausgereist. Ohne Computer war das doch alles viel besser, da hat niemand etwas bemerkt ...
Wie lange braucht ihr denn für so eine Tour? Ich stelle mir das ziemlich anstrengend vor mit den ganzen Grenzen.
Those who would give up essential Liberty, to purchase a little temporary Safety, deserve neither Liberty nor Safety. (Benjamin Franklin)

Benutzeravatar
Bobsie
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 593
Registriert: Mittwoch 15. August 2018, 17:32
Wohnort: Taganrog

Re: Von CZ via PL + UA nach Sotschi ?

Beitrag von Bobsie » Samstag 30. März 2019, 22:43

freqtrav hat geschrieben:
Samstag 30. März 2019, 22:26
Wie lange braucht ihr denn für so eine Tour? Ich stelle mir das ziemlich anstrengend vor mit den ganzen Grenzen.
Die Fahrt durch die Ukraine hen wir uns seit 3Jahren abgewöhnt,wir sind immer in 36 - 40
Stunden durchgefahren, 2 Fahrer eben.
In der letzten Zeit fahren wir nur über Lettland und weiter mit der Fähre nach Travemünde. Wir sind auch älter geworden... :D



Antworten

Zurück zu „#Sotschi“