Welcher Satellit in Deutschland

Endlich mal wieder Tatort anschauen. Hier sind Themen rund um den Empfang und die Konservierung der bewegten Bilder zu finden.
Benutzeravatar
Admix
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 1898
Registriert: Donnerstag 22. Juli 2010, 16:23
Wohnort: Reutlingen/Moskau
Kontaktdaten:

Re: Welcher Satellit in Deutschland

Beitrag von Admix » Mittwoch 31. Juli 2013, 22:09

bella_b33 hat geschrieben:
werner hat geschrieben:Man könnte ja den Laptop per HDMI-Kabel mit dem Fernseher verbinden.
Dann hätte man einen besseren Fernseh-Genuss aus dem Russischen Imperium ohne Abo-Kosten.
Oder man hat nen Smart TV 8)
Einfach AppleTV oder zukünftig den Google Chromecast-Stick. Smart-TVs sind Kunst-Schnee von Gestern.



Benutzeravatar
bella_b33
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 9927
Registriert: Sonntag 27. April 2008, 06:24
Wohnort: nahe Saransk/Mordowien
Kontaktdaten:

Re: Welcher Satellit in Deutschland

Beitrag von bella_b33 » Mittwoch 31. Juli 2013, 22:31

Admix hat geschrieben: Einfach AppleTV oder zukünftig den Google Chromecast-Stick. Smart-TVs sind Kunst-Schnee von Gestern.
Du hast wahrscheinlich noch keinen ordentlichen Smart TV benutzt. Aber klär mich mal auf: Was kann denn ein AppleTV, was ein Smart TV nicht kann?

Andersherum fallen mir ohne langes Nachdenken ein paar Dinge auf:
Aufnahme vom TV Programm, Time Shift, Screen Sharing übers Heimnetzwerk

Ich würd mir bei nem vernünftigen TV Gerät keine Extra Kiste mehr daneben stellen(maximal die externe HDD, die klebt hinten dran ;))

Gruß
Silvio
Erst wenn der Subwoofer die Katze inhaliert, fickt der Bass richtig übel!
-Wolfgang Amadeus Mozart, Österreichischer MC (1756-1791)

Benutzeravatar
Admix
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 1898
Registriert: Donnerstag 22. Juli 2010, 16:23
Wohnort: Reutlingen/Moskau
Kontaktdaten:

Re: Welcher Satellit in Deutschland

Beitrag von Admix » Mittwoch 31. Juli 2013, 22:45

Ich weiss nicht was ein Smart-TV kann, aber AppleTV kann wirklich viel. (Es gibt eine Vielzahl an Apps, die Inhalte per AirPlay auf die Box streamen - Sowohl unter IOS als auch unter Android) Und das für schlappe 90 Euro.

Wer einen anständigen Fernseher hat, der kann sich SmartTV sparen.

Benutzeravatar
Axel Henrich
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 3648
Registriert: Montag 16. August 2004, 20:38
Wohnort: Gera - Thueringen / Rasskasowo - Tambowski Oblast

Re: Welcher Satellit in Deutschland

Beitrag von Axel Henrich » Samstag 3. August 2013, 09:14

HaJoVa hat geschrieben:... wir werden wohl erst einmal weiter bei InternetTV bleiben.
Warum nicht, wenn du eine gute/ausreichende Anbindung hast ...
NTV kannst du auch "Testweise" online schauen: http://www.ntv.ru/tv/
Wenn du Online probeweise mal das "volle Programm" schauen moechtest, gibt es momentan einen kostenlosen 3-Tages-Zugang bei KartinaTV. Ein Monatszugang liegt bei um die 19 Euro, ein Jahresabo bei monatl. um die 15 Euro.

Aber hattest du nicht geschrieben, dass du schon eine Antenne/Schuessel stehen hast?
Wie von Silvio schon vorgeschlagen, einfach einen anderen LNB aufschrauben (die gibbets auch schon fuer 20 Euro) deinen Reciever auf den 2. Sat (Hotbird) einstellen und schon hast du 1tvrus-International und RTR Planeta, beide inhaltlich nah am Muttersender.
Eigentlich die einfachste Variante, oder gab es techn. Schwierigkeiten?

-ah-

Glider
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 517
Registriert: Freitag 14. Januar 2005, 11:26
Wohnort: Freiburg

Re: Welcher Satellit in Deutschland

Beitrag von Glider » Dienstag 26. November 2013, 18:30

Ich habe bei mir für die RU-Programme Hotbird, Sirius, Amos.
Das reicht zum Märchen ansehen.
Ist die Frage, ob mit einem SAT-Receiver aus Russland noch mehr zu empfangen wäre.



Benutzeravatar
bella_b33
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 9927
Registriert: Sonntag 27. April 2008, 06:24
Wohnort: nahe Saransk/Mordowien
Kontaktdaten:

Re: Welcher Satellit in Deutschland

Beitrag von bella_b33 » Dienstag 26. November 2013, 21:55

Glider hat geschrieben:Ich habe bei mir für die RU-Programme Hotbird, Sirius, Amos.
Das reicht zum Märchen ansehen.
Ist die Frage, ob mit einem SAT-Receiver aus Russland noch mehr zu empfangen wäre.
Wieso nen Sat Reciever aus Russland? In den meisten Fällen reicht doch die passende Karte, oder?

Auf Sirius 5E und Hotbird 13E find ich eine riesige Auswahl eines scheinbar ukrainischen Betreibers namens VisionTV:
Hier die Kanalliste

Auf Amos 4W finde ich eine große Auswahl von Xtra TV
Hier die Kanalliste

Xtra TV hab ich auch gleich ne Orderadresse gefunden, da reicht es, wenn Du dir HIER nen DVB-S/DVB-S2 Reciever mit Conax-Kartenschacht holst(ab 50€) und fertig ists.

Gruß
Silvio
Erst wenn der Subwoofer die Katze inhaliert, fickt der Bass richtig übel!
-Wolfgang Amadeus Mozart, Österreichischer MC (1756-1791)

Benutzeravatar
Axel Henrich
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 3648
Registriert: Montag 16. August 2004, 20:38
Wohnort: Gera - Thueringen / Rasskasowo - Tambowski Oblast

Re: Welcher Satellit in Deutschland

Beitrag von Axel Henrich » Mittwoch 27. November 2013, 02:09

Naja, Xtra ist aber preislich mit um die 380 Euronen/Jahr aber auch ganz schoen happig ...

z.B.: http://www.cardexpert.de/product_info.p ... raine.html

-ah-

Frank1010
Insider/in
Insider/in
Beiträge: 237
Registriert: Samstag 3. August 2013, 13:57

Re: Welcher Satellit in Deutschland

Beitrag von Frank1010 » Donnerstag 28. November 2013, 02:27

Also ich habe erstmal zum Astra LNB noch ein zweites (schielendes) LNB für Hotbird and die Schüssel drangeschraubt. Damit gibts schonmal ein paar russische Programme. Das muss für den Anfang reichen. Da die Quali der empfangbaren Programme nicht so dolle ist und wir in der Regel wenig vor der Glotze hocken wird das sicher kein Problem.

Statt dem AppleTV habe ich einen Minicomputer mit USB DVB-S2 Box am Fernseher hängen (siehe http://www.asrock.com/nettop/index.asp). Auf dem läuft Win8 mit Mediacenter. Aufnehmen, ansehen, wiedergeben, Musik spielen und und und. Läuft zu miner Zufriedenheit. Nicht ganz billig, aber was ist schon billig im Leben. Wer billig kauft, kauft ja in der Regel zweimal. :roll:

Gruss
Frank

Benutzeravatar
Axel Henrich
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 3648
Registriert: Montag 16. August 2004, 20:38
Wohnort: Gera - Thueringen / Rasskasowo - Tambowski Oblast

Re: Welcher Satellit in Deutschland

Beitrag von Axel Henrich » Donnerstag 28. November 2013, 22:12

Frank1010 hat geschrieben:LNB für Hotbird drangeschraubt. Damit gibts schonmal ein paar russische Programme. Das muss für den Anfang reichen. Da die Quali der empfangbaren Programme nicht so dolle ist [....]
Du meinst inhaltlich? Also fuer Russland sind das 1. und Planeta gar nicht mal so schlecht - wenn du mal ein paar Tage REN-TV, oder NTV schaust, dann geht einem dieser ganze Trash so dermaßen auf den Senkel ... :roll: , aber das ist ja in Deutschland nicht so viel anders, man muss sich halt ueberall die Pralinen raussuchen ... ;)
Ansonsten muss das reichen und nicht nur fuer den Anfang, zumindest ueber Satellit ..., denn der naechste sitzt auf 36°E (Tricolor) und da geht es ab Berlin mit 140 cm los - NRW, oder Bremen liest man von 200cm Blech.
Online, mit Kartina, oder frei ueber Kaban.tv geht natuerlich auch.

-ah-

Frank1010
Insider/in
Insider/in
Beiträge: 237
Registriert: Samstag 3. August 2013, 13:57

Re: Welcher Satellit in Deutschland

Beitrag von Frank1010 » Donnerstag 28. November 2013, 23:16

Ich meinte Hotbird zum Empfang einiger russischsprachiger Sender. Hotbird ist da in unseren Breiten (Umgebung Frankfurt/M) die naheliegensde Option. Fernsehen via Internet ist hier leider keine Option, da der schnellste DSL Anschluss hier bei DSL 2000 liegt (nicht mehr zeitgemäß ich weiss, aber der Ausbau der Infrastruktur kommt irgendwie nicht voran). Und Blech habe ich 100cm an der Wand hängen ...

Ich weiss, wenig Auswahl, aber viel Fernsehen schauen wir eh nicht wenn meine Holde bei mir ist. Und wenn sie was sehen möchte habe ich immer noch eine umfassende Videothek an französischen Filmen.

Gruss
Frank



Antworten

Zurück zu „#TV | #Video | #Satellit | #Livestream“