Kostenlose E-Visa auch für Petersburg-Besucher

Für alle, die mehr über "Piter" wissen wollen.
Natalia_21_1986
Neuling
Beiträge: 1
Registriert: Samstag 18. April 2020, 16:59

Re: Kostenlose E-Visa auch für Petersburg-Besucher

Beitrag von Natalia_21_1986 » Samstag 18. April 2020, 17:04

Jetzt können Sie nicht nur in St. Petersburg und Kaliningrad, sondern auch in anderen Städten Russlands ein elektronisches Visum beantragen.
https://www.vhs-austria.com/de/electronic-visa



Benutzeravatar
Klaus
Insider/in
Insider/in
Beiträge: 118
Registriert: Samstag 21. Juli 2018, 14:56
Wohnort: Leipzig

Re: Kostenlose E-Visa auch für Petersburg-Besucher

Beitrag von Klaus » Samstag 4. Juli 2020, 11:30

laut diesem Artikel soll das Gesetz am 18.Juli verabschiedet werden, und dann ab 1.Januar 2021 Gültigkeit erlangen.https://www.themoscowtimes.com/2020/06/ ... 021-a70726

Aber eigentlich ist es uns auch egal, oder?
Naja, es wird dann halt noch mehr verwirrte Menschen am Moskauer Belarus-Bahnhof geben, die verzweifelt nach Orientierung suchen...

keksonline
Insider/in
Insider/in
Beiträge: 152
Registriert: Montag 22. Juni 2015, 17:41

Re: Kostenlose E-Visa auch für Petersburg-Besucher

Beitrag von keksonline » Samstag 4. Juli 2020, 23:47

Wenn damit auch der Einladungszwang abgeschafft wird, werden so einige "Reisebüros" hier Probleme bekommen. Ich finde es auf jeden Fall sehr gut! Mir wird es Geld und Zeit sparen. Wenn die Bearbeitungszeit tatsächlich nur vier Tage beträgt, werden damit sogar spontane Besuche am Wochenende möglich :D Der russischen Verwandtschaft wird es auch etwas Zeit sparen, auch wenn das mit der Privatvisumseinladung bei den letzten Besuchen immer ohne Probleme geklappt hat. Wenn die Registrierung dann auch, wie hier im Forum schon besprochen, komplett online abläuft, werden die Besuche hoffentlich ein bisschen entspannter.

Piter90
Pfadfinder/in
Pfadfinder/in
Beiträge: 47
Registriert: Mittwoch 29. Januar 2020, 09:50
Wohnort: Sankt Petersburg

Re: Kostenlose E-Visa auch für Petersburg-Besucher

Beitrag von Piter90 » Sonntag 5. Juli 2020, 00:47

Meine Verwandtschaft hat das E-Visum für SPB letztes Jahr schon ausprobiert. Klappte ohne Probleme, Bearbeitungszeit sogar nur 2-3 Tage.

Einziges "Minus": Man muss beim Ausfüllen des Antrags sehr genau aufpassen, dass man keine Tippfehler hat. Da die Anträge für das E-Visum ausschließlich elektronisch verarbeitet werden und auch kein Scan vom Pass zum Abgleichen nötig ist, trägt der Ausfüller die volle Verantwortung für die Richtigkeit der Daten. Sollte im Visum dann tatsächlich irgendwas falsch sein, muss man das Visum neu beantragen, sonst darf man nicht einreisen. Für Leute, die schon routiniert im Ausfüllen dieser Anträge sind, sicher nicht das Problem - aber einige "Touris", die überhaupt zum ersten Mal im Leben einen Visumantrag gestellt haben, stellte das fehlerlose Ausfüllen vor größere Schwierigkeiten :D Ich weiß von mehreren Fällen, wo die Leute wegen Fehlern im Visum schon in Deutschland gar nicht erst ins Flugzeug gelassen wurden. Andere sind in SPB gelandet und wurden dann eben von dort zurückgeschickt (z.T. mit Übernachtung am Flughafen, weil der Rückflug erst am nächsten Morgen ging).

Sonst scheint das E-Visum aber echt ne runde Sache zu sein - für das E-Visum für SPB braucht man nur einen Reisepass, ein eingescanntes Passfoto und eine Auslandskrankenversicherung. Einladung, Nachweise zu Finanzierung und Rückkehrwilligkeit braucht´s nicht :)

_RGP_
Insider/in
Insider/in
Beiträge: 239
Registriert: Freitag 6. Februar 2015, 15:01

Re: Kostenlose E-Visa auch für Petersburg-Besucher

Beitrag von _RGP_ » Sonntag 5. Juli 2020, 13:02

Klaus hat geschrieben:
Samstag 4. Juli 2020, 11:30
laut diesem Artikel soll das Gesetz am 18.Juli verabschiedet werden, und dann ab 1.Januar 2021 Gültigkeit erlangen.https://www.themoscowtimes.com/2020/06/ ... 021-a70726

Aber eigentlich ist es uns auch egal, oder?
Mir ist es nicht egal, ich freue mich drüber.

Die Info, die ich vor ein paar Monaten vom Konsulatsmitarbeiter bekam, war also korrekt.


Jetzt noch hoffen, daß es sehr bald möglich sein wird, wieder zu reisen. Wollte nämlich irgendwann im Herbst nach SPB.



Antworten

Zurück zu „#Petersburg“