Seite 1 von 2

Student/in gesucht als Reisleitung 2020 in Petersburg

Verfasst: Mittwoch 15. Mai 2019, 19:27
von Pittiplatsch
Guten Tag

Wir (Ich und mein Partner) haben heute spontan ein Hotelzimmer gebucht für Juni 2020.
Aus unsere Erfahrung vieler Reisen, waren wir immer gut gefahren mit Studenten mit guten Wissen in Geschichte inkl flexibel sind.
Inkl. unterstützen wir lieber einen Student/in als ein Reiseunternehmen. Ist hier jemand dabei der uns auf der Suche weiterhelfen kann?
Sprachen D,engl, franz. wäre ok

Herzlichsten Dank und liebe Grüsse vom Pittiplatsch

Student/in gesucht als Reisleitung 2020 in Petersburg

Verfasst: Freitag 17. Mai 2019, 17:48
von Tonicek
Hier mal ein kleiner Hinweis: http://spbaufdeutsch.com/

Re: Student/in gesucht als Reisleitung 2020 in Petersburg

Verfasst: Freitag 17. Mai 2019, 17:51
von m5bere2
"spontan gebucht für 2020" :lol:

Re: Student/in gesucht als Reisleitung 2020 in Petersburg

Verfasst: Samstag 18. Mai 2019, 09:33
von m1009
Ich bekomm immer mal wieder Kontakt zu Reisenden, sie spontan mal in oder 3 Jahren nach Magadan, Ulan-Bator Vladivostok reisen wollen.... Also nix ungewoehnlich! :D

Student/in gesucht als Reisleitung 2020 in Petersburg

Verfasst: Samstag 18. Mai 2019, 10:13
von Tonicek
Ja, stimmt, Magadan steht auch noch auf meiner Erkundungsliste - alleine schon der gefundene Satz: "Nach Magadan fährt man nicht - man wird gebracht" ist für mich sehr interessant.- Wollte ich ursprünglich auch besuchen, aber die lange Entfernung stimmte mich um auf Vorkuta.
Die Welt ist klein und grenzenlos - als Berufstourist gibt's für mich keine unerreichbaren Ziele.

Aber selbst dort würde ich keine Studentin als Reiseleitung engagieren - noch schaffe ich alles alleine - gute Literatur in Verbindung mit gutem Internet - wo ist ein Problem . . . ?

Re: Student/in gesucht als Reisleitung 2020 in Petersburg

Verfasst: Samstag 18. Mai 2019, 10:28
von Pittiplatsch
Guten Morgen
Na da habe ich ja was rausgelassen mit dem "spontan" :lol:
Ich meinte eigentlich damit; Doku gesehen ... und sofort danach Hotelzimmer gesucht und gebucht. Mit der feststellung das im Juni du wohl wirklich sehr früh Buchen solltest
@Tonicek... um die Menschen dort kennenzulernen braucht man schon jemand, Museen abzulaufen braucht man niemand ganz klar :lol:

Student/in gesucht als Reisleitung 2020 in Petersburg

Verfasst: Samstag 18. Mai 2019, 10:46
von Tonicek
Pittiplatsch hat geschrieben:
Samstag 18. Mai 2019, 10:28
@Tonicek... um die Menschen dort kennenlernen braucht man schon jemand, Museen abzulaufen braucht man niemand ganz klar :lol:
Mag sein, bin aber nicht mehr der große Museums-Fan + Steine = Schlösser, Festungen + Katakomben + Klöster brauch ich auch nicht mehr, hab' genug gesehen. Und ja, die Menschen mag ich auch kennenzulernen, das mache ich in den Kneipen abends - klappt fast immer.
Und da ich zu 95 % alleine unterwegs bin, suche oder finde ich sehr schnell Kontakt - nach zwei Std leichter Unterhaltung in einer Kneipe in Moskau, wartend auf den Nachtzug, schenkten mir zwei Russen dieses Anhängsel, soll, wenn man es um den Hals trägt, Glück bringen, auch dazu brauchte ich keine Reiseleitungs-Studentin:

Bild

Tut man sich aber schwer mit der russ. Sprache, kann man evtll die kzrillischen Buchstaben nicht lesen, ist es eine andere Ausgangssituation.

Re: Student/in gesucht als Reisleitung 2020 in Petersburg

Verfasst: Samstag 18. Mai 2019, 14:31
von m1009
das mache ich in den Kneipen abends - klappt fast immer.
Also ich kann mich an Berichte den Toni erinnern.... MiMiMi.... Hatte sich nicht so gelesen, das es Dir soooo leicht faellt.

Re: Student/in gesucht als Reisleitung 2020 in Petersburg

Verfasst: Samstag 18. Mai 2019, 14:38
von Wladimir30
Ich wollte es ja nicht sagen, aber es stimmt, es klang einfach eher nach Gejammer, dass kein Kontakt zustande kam...

Re: Student/in gesucht als Reisleitung 2020 in Petersburg

Verfasst: Samstag 18. Mai 2019, 14:54
von m1009
Tonicek hat geschrieben:
Samstag 18. Mai 2019, 10:46


Tut man sich aber schwer mit der russ. Sprache, kann man evtll die kzrillischen Buchstaben nicht lesen, ist es eine andere Ausgangssituation.
Eher nicht. So meine Erfahrung. Besonders bei Wessis (Reisenden) bin ich oft beeindruckt, die leicht doch eine gemeinsame Sprache irgendwie gefunden wird. Letztes Jahr hatten wir ein Rentner-Ehepaar zu Gast, beide zum 4. oder 5. Mal in Russland, das 2. Mal im Fernen Osten (Magadan)... Vielleicht liegt es auch an der Gastfreundschaft und Hilfsbereitschaft der Russen.... Die beiden sind komplett begeistert von Russland, obwohl sie kein Russisch sprechen. Sie lassen sich einfach auf das Land und Leute ein.

Die Meckerer.... sind im wirklichen Leben in Europa meist auch Stinkstiefel....