Wohnraumzweckentfremdung - gibt es sowas in RU?

Wohnungsinhaber und Wohnungssuchende finden in diesen Unterforen zueinander.
Antworten
Benutzeravatar
Klaus
Insider/in
Insider/in
Beiträge: 118
Registriert: Samstag 21. Juli 2018, 14:56
Wohnort: Leipzig

Wohnraumzweckentfremdung - gibt es sowas in RU?

Beitrag von Klaus » Samstag 4. Juli 2020, 11:12

Ich möchte mir eine kleine Eigentumswohnung in Russland kaufen. Privat.
Diese Wohnung soll dann aber auch später den Firmensitz meiner zu gründenden OOO darstellen:
Bei der Gründung der OOO muss ich einen Firmen- bzw. Gesellschaftssitz nachweisen, was dann ja weniger das Problem sein sollte weil es bereits meine eigene Wohnung ist.

Nun meine Frage: Kann mir bei diesem Konstrukt jemand dazwischengrätschen? Ist es z.B. in RU verboten, eine Privatwohnung als Firmensitz zu deklarieren?



Benutzeravatar
Wladimir30
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 4668
Registriert: Dienstag 7. Oktober 2014, 11:14
Wohnort: Celle / Wladimir

Re: Wohnraumzweckentfremdung - gibt es sowas in RU?

Beitrag von Wladimir30 » Samstag 4. Juli 2020, 12:48

Nein, ist es nicht
Jon Snow knew nothing - Now he knows everythig..... And the big battle is over

Benutzeravatar
Klaus
Insider/in
Insider/in
Beiträge: 118
Registriert: Samstag 21. Juli 2018, 14:56
Wohnort: Leipzig

Re: Wohnraumzweckentfremdung - gibt es sowas in RU?

Beitrag von Klaus » Samstag 4. Juli 2020, 16:22

Wladimir30 hat geschrieben:
Samstag 4. Juli 2020, 12:48
Nein, ist es nicht
Danke.
Ich vertraue auf deine Allwissenheit. [genau]
Aber ehrlich gesagt hätte ich es mir auch nicht anders vorstellen können



----
Update: Mein 111.tes Posting !!!
:alc:

Benutzeravatar
Wladimir30
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 4668
Registriert: Dienstag 7. Oktober 2014, 11:14
Wohnort: Celle / Wladimir

Re: Wohnraumzweckentfremdung - gibt es sowas in RU?

Beitrag von Wladimir30 » Samstag 4. Juli 2020, 16:32

Vorsicht! Ich berichte aus meinem Erfahrungsschatz und meinem Wissen. Ich kenne einige Firmen, die in einer Privatwohnung registriert sind. Das kann aber regional immer anders sein. Verlass Dich lieber nicht zu 100% drauf, ich kann, will und darf keine juristischen Auskünfte geben.

Auch wenn manche hier ihre persönlichen Erfahrungen als unumstößlich gemeingültig betrachten, so möchte ich hier Vorsicht walten lassen.
Jon Snow knew nothing - Now he knows everythig..... And the big battle is over

Benutzeravatar
Klaus
Insider/in
Insider/in
Beiträge: 118
Registriert: Samstag 21. Juli 2018, 14:56
Wohnort: Leipzig

Re: Wohnraumzweckentfremdung - gibt es sowas in RU?

Beitrag von Klaus » Samstag 4. Juli 2020, 17:50

Wladimir30 hat geschrieben:
Samstag 4. Juli 2020, 16:32
Vorsicht! Ich berichte aus meinem Erfahrungsschatz und meinem Wissen. Ich kenne einige Firmen, die in einer Privatwohnung registriert sind. Das kann aber regional immer anders sein. Verlass Dich lieber nicht zu 100% drauf, ich kann, will und darf keine juristischen Auskünfte geben.

Auch wenn manche hier ihre persönlichen Erfahrungen als unumstößlich gemeingültig betrachten, so möchte ich hier Vorsicht walten lassen.
Passt schon. Ich verlasse mich eh auf niemanden - sonst wäre ich ja früher oder später verlassen... [genau]

Es ging um die grundsätzliche Möglichkeit, daher war die Antwort sehr hilfreich; Sicher, Ausnahmen gibt es immer, aber dann auch Weg um Ausnahmen herum.



Benutzeravatar
bella_b33
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 11358
Registriert: Sonntag 27. April 2008, 06:24
Wohnort: nahe Saransk/Mordowien
Kontaktdaten:

Re: Wohnraumzweckentfremdung - gibt es sowas in RU?

Beitrag von bella_b33 » Samstag 4. Juli 2020, 21:48

Moin,
Ich kann Vladi in meinem Falle auch bestätigen....

Gruss
Silvio
“Wow, eine superleichte Profi-Angel für 10Euro! Wo ist der Haken?"
"Es gibt keinen Haken..."

Benutzeravatar
Norbert
Vize Admin
Vize Admin
Beiträge: 12226
Registriert: Freitag 30. Juni 2006, 11:25
Wohnort: Nowosibirsk, Dresden
Kontaktdaten:

Re: Wohnraumzweckentfremdung - gibt es sowas in RU?

Beitrag von Norbert » Montag 6. Juli 2020, 12:24

Ich habe eine "OOO auf Privatadresse" ausprobiert und damit keine Probleme.

Achtung, ein Büro in einer Wohnung kann aber durchaus Probleme bereiten. Sobald Mitarbeiter oder gar Publikumsverkehr durch ein Wohn-Treppenhaus müssen, ist dies ein Verstoß, der Probleme bereiten kann, wenn es jemand der Nachbarn meldet. Wenn man einen separaten Eingang baut (wie man oft auch am 1. Stock von Wohnhäusern sieht), dann kann man es aus dem Жилфонд herauslösen. Aber für so einen Eingang braucht man auch wiederum eine Baugenehmigung der Eigentümergemeinschaft.

In Novosibirsk gab es einen Fall, in welchem so etwas zurückgebaut werden musste, weil das Haus keine Genehmigung erteilt hatte.

Benutzeravatar
Klaus
Insider/in
Insider/in
Beiträge: 118
Registriert: Samstag 21. Juli 2018, 14:56
Wohnort: Leipzig

Re: Wohnraumzweckentfremdung - gibt es sowas in RU?

Beitrag von Klaus » Donnerstag 16. Juli 2020, 16:00

Norbert hat geschrieben:
Montag 6. Juli 2020, 12:24
Ich habe eine "OOO auf Privatadresse" ausprobiert und damit keine Probleme.
Danke für das Feedback.
Ich schau' schon fleißig bei cian.ru, ob ich irgendwo nahe Metro ein Studio oder 1-Zimmer-Apartment abgreifen kann.
Die Preise in Moskau sind einfach nur der Hammer, ich muß eigentlich immer weinen wenn ich das sehe :shock:

Achtung, ein Büro in einer Wohnung kann aber durchaus Probleme bereiten. Sobald Mitarbeiter oder gar Publikumsverkehr durch ein Wohn-Treppenhaus müssen, ist dies ein Verstoß, der Probleme bereiten kann, wenn es jemand der Nachbarn meldet
Hoffentlich! Niemand will sowas.

Antworten

Zurück zu „Wohnung, Zimmer, WG“