Grenze Polen/Weissrussland

Erlebinsse einer Wolga-Kreuzfahrt und Abenteuer-Reisen nach Kamtschatka können hier diskutiert werden. Aber natürlich auch, ob Aeroflot die wirklich günstige Flugverbindung nach Moskau ist.
Benutzeravatar
zimdriver
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 4922
Registriert: Dienstag 6. September 2005, 20:00
Wohnort: Moskau- es war einmal

Re: Grenze Polen/Weissrussland

Beitrag von zimdriver » Sonntag 11. August 2013, 10:02

... aber zur gleichen Zeit vor einem Jahr war´s auch ohne BY KV möglich- oder der Beamte hatte die Weisung seines Chefs nicht richtig verstanden



Romflens
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 302
Registriert: Dienstag 17. November 2009, 00:01
Wohnort: Flensburg
Kontaktdaten:

Re: Grenze Polen/Weissrussland

Beitrag von Romflens » Sonntag 11. August 2013, 13:22

Mit Belarus-Visum ist es schon lange Pflicht die belarussische Krankenversicherung zu buchen.
War bei mir so 2006.

Benutzeravatar
zimdriver
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 4922
Registriert: Dienstag 6. September 2005, 20:00
Wohnort: Moskau- es war einmal

Re: Grenze Polen/Weissrussland

Beitrag von zimdriver » Sonntag 11. August 2013, 13:23

Danke. Dann habe ich wohl Glück gehabt, als sie mir das Visum in Russland ausgestellt haben.

Benutzeravatar
bella_b33
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 11134
Registriert: Sonntag 27. April 2008, 06:24
Wohnort: nahe Saransk/Mordowien
Kontaktdaten:

Re: Grenze Polen/Weissrussland

Beitrag von bella_b33 » Sonntag 11. August 2013, 15:10

m1009 hat geschrieben:Gilt nur fuer Reisende mit Visum.... VID sollte eigentlich nicht zahlen muessen, oder? Bella?
Ich habe 2011 auch die 2 Euro gezahlt, trotz Vid ;). Mein Vid gilt ja für Russland, nicht aber fürs belarussische Land.

Gruß
Silvio
Dumm sein ist wie tot sein: Man selber merkt nichts, schlimm ist es nur für die Anderen!

Benutzeravatar
just3042
Insider/in
Insider/in
Beiträge: 165
Registriert: Mittwoch 1. Februar 2012, 22:24
Wohnort: Berlin/Moskau
Kontaktdaten:

Re: Grenze Polen/Weissrussland

Beitrag von just3042 » Dienstag 13. August 2013, 13:18

Baikal-igel hat geschrieben:Was meint Ihr, welcher Übergang bei Brest ist eher zu empfehlen:
[...]
Mache mir im Moment noch etwas Gedanken wegen dem Gepäck, 100kg sind sehr schnell erreicht, eventuell bereits um das Doppelte überschritten... Da ist eine freundliche Grenze sicher was wert.
Ich wurde im März dieses Jahres mit knapp 150 kg Gepäck und insg 2 Personen abgewiesen. Mein Passagier ist mit seinem Rucksack in ein anderes Auto gestiegen und weiter gefahren. Ich bin mit meinem Umzug nicht für Geld und gute worte nach BY gekommen.
Bin dann wieder nach Polen, den Einreisestempel hab ich freundlicherweise annulliert bekommen. Auto in Biala Podlaska stehen lassen und mit dem Zug nach Moskau. Das Auto hat mein bester Freund dann nach D zurück geholt. Aber das brauch ich nicht nochmal! Vor einem Jahr und im Dezember kam ich noch mit deutlichem Übergepäck rüber. Aber das war wohl mal.

Seither mach ich immer eine Ladeliste, woch ich alle Gepäckstücke aufliste nebst Masse.



Benutzeravatar
bella_b33
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 11134
Registriert: Sonntag 27. April 2008, 06:24
Wohnort: nahe Saransk/Mordowien
Kontaktdaten:

Re: Grenze Polen/Weissrussland

Beitrag von bella_b33 » Dienstag 13. August 2013, 14:51

just3042 hat geschrieben:150 kg Gepäck
Okay, DAS ist auch ein klein wenig über der Grenze. Du hast Dich damit hoffentlich nicht an den grünen Korridor gestellt.

Verkauf Deinen Kram besser in DE und kauf Dir in Russland neue Sachen, das ist problemloser. Ich bin schnell von dieser Umzugs-Geschichte runter gekommen. Notebook, Kamera, paar Klamotten und ansonsten fast alles(Auto, Hifi Anlage usw.) in Geld umgewandelt - das wiegt nicht so viel ;)

Gruß
Silvio
Dumm sein ist wie tot sein: Man selber merkt nichts, schlimm ist es nur für die Anderen!

Benutzeravatar
just3042
Insider/in
Insider/in
Beiträge: 165
Registriert: Mittwoch 1. Februar 2012, 22:24
Wohnort: Berlin/Moskau
Kontaktdaten:

Re: Grenze Polen/Weissrussland

Beitrag von just3042 » Dienstag 13. August 2013, 16:09

Hab mittlerweile alles drüben, bis auf die HiFi-Anlage, aber die war auch damals nicht mit im Auto ;)
Die kommt im Oktober mit. Ich glaub kaum, dass ich die RFT BR26-Boxen in Russland wiederbeschaffen kann :)

Benutzeravatar
bella_b33
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 11134
Registriert: Sonntag 27. April 2008, 06:24
Wohnort: nahe Saransk/Mordowien
Kontaktdaten:

Re: Grenze Polen/Weissrussland

Beitrag von bella_b33 » Mittwoch 14. August 2013, 01:09

just3042 hat geschrieben:Hab mittlerweile alles drüben, bis auf die HiFi-Anlage, aber die war auch damals nicht mit im Auto ;)
Die kommt im Oktober mit. Ich glaub kaum, dass ich die RFT BR26-Boxen in Russland wiederbeschaffen kann :)
Mein ganzer RFT und Teufel Krams ist in De geblieben, es gibt auch hier mittlerweile ganz nette Angebote. Ich hab letzten Herbst zugeschlagen und bin sehr zufrieden.

Gruss
Silvio
Dumm sein ist wie tot sein: Man selber merkt nichts, schlimm ist es nur für die Anderen!

Benutzeravatar
just3042
Insider/in
Insider/in
Beiträge: 165
Registriert: Mittwoch 1. Februar 2012, 22:24
Wohnort: Berlin/Moskau
Kontaktdaten:

Re: Grenze Polen/Weissrussland

Beitrag von just3042 » Mittwoch 6. November 2013, 14:23

Ich muss jetzt mal einen historischen Grenzübergangs-Rekord in Terespol/Brest melden. Ich überquerte die Grenze in Richtung Russland am 02.11.2013 gegen 02:00 früh KOMPLETT ohne Wartezeit. Auf der polnischen Seite konnte ich sofort in den komplett leeren EU-Korridor durchfahren, der Grenzer hat nur gelangweilt in den Ausweis geschaut und mich nach 10 Sekunden durchgewinkt. Auf belarussischer Seite musste ich ca. 5 Minuten vor dem roten Korridor warten, ich habe es nicht mal geschafft, die Migrationskarte auszufüllen und die affige Transit-Versicherung zu kaufen. Auch dort war ich nach 10 Minuten durch, am längsten hat das kopieren meiner Dokumente gedauert. Der Zöllner hat nur in den Kofferraum geschaut und gefragt: wieviel Alkohol? - 3 Liter, und das wars.

Alles in allem also keine halbe Stunde von rein bis raus, wenn ich es nicht selber erlebt hätte, würde ich es nicht glauben.

Nach Aussage der Grenzer lag das daran, dass am 01.11. polnischer Feiertag ist. Das muss ich mir merken und die Grenzüberquerung immer auf polnische Feiertage legen :)

Benutzeravatar
Axel Henrich
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 3649
Registriert: Montag 16. August 2004, 20:38
Wohnort: Gera - Thueringen / Rasskasowo - Tambowski Oblast

Re: Grenze Polen/Weissrussland

Beitrag von Axel Henrich » Mittwoch 6. November 2013, 14:34

just3042 hat geschrieben:[...] Grenzübergangs-Rekord in Terespol/Brest [...] Alles in allem also keine halbe Stunde von rein bis raus
Das ist natuerlich cool ;) , aber gerade bei diesem Grenzuebergang wuerde ich mich auf nix mehr verlassen, das kann beim naechten Mal schon wieder ganz anders sein. An dieser Grenze ist nix bestaendiger als die Unberechenbarkeit!

Aber toll auf jeden Fall, weil man fuer sich im Vorfeld bei der Anfahrt schon alle moeglichen Horrorszenarios durchspielt ...

-ah-



Antworten

Zurück zu „#Reisen - Russland & Deutschland“