Reise ins Dreiländereck Russland/China/Nordkorea

Erlebinsse einer Wolga-Kreuzfahrt und Abenteuer-Reisen nach Kamtschatka können hier diskutiert werden. Aber natürlich auch, ob Aeroflot die wirklich günstige Flugverbindung nach Moskau ist.
Antworten
DSPK79
Berater/in
Berater/in
Beiträge: 70
Registriert: Freitag 12. Februar 2016, 18:57

Reise ins Dreiländereck Russland/China/Nordkorea

Beitrag von DSPK79 » Samstag 13. Februar 2016, 20:17

[welcome] Hallo zusammen! Bin neu im Forum und habe seit dem 1. Februar 2016 ein Jahresvisum für Russland. An anderer Stelle werde ich noch über meine gesamte Reiseplanung berichten. ;)

Hier aber brauche ich für eine recht spezielle Gegend, das Dreiländereck mit China und Nordkorea, ein paar Tipps von Euch :-)

Ich plane folgende Tour, habe aber noch nichts gebucht:
04.05. Abflug Berlin - Petropawlowsk
05./06.05. Kamtschatka
07.05. Flug Petropawlowsk - Wladiwostok
08./09.05. Wladiwostok
10.05. Fahrt Wladiwostok - Hunchun (Zug Kraskino-Hunchun)
11.05. Dreiländereck Russland/China/Nordkorea / Fang Chuan NP
12.05. Bahnfahrt nach Yanji
13.05. Flug Yanji - Shanghai
14./15.05. Hangzhou
16.05. Shanghai
17.05. Rückflug Shanghai - Berlin

Jetzt folgende Fragen in die Runde, ich fände es super, wenn der/die ein oder andere eine Antwort weiß...

1) Habt Ihr Geheimtipps für Kamtschatka und die Region um Wladiwostok?
2) Es gibt doch die Möglichkeit, mit einem Hubschrauber über das Tal der Geysire zu fliegen. Kennt jemand eine Website, über die man das seriös buchen kann?
3) Weiß jemand eine Bus- oder Bahnverbindung von Wladiwostok oder Kraskino nach Hunchun/China? Finde online sehr widersprüchliche, teils veraltete Angaben.

Danke schon mal für Eure Infos :-)



Benutzeravatar
Norbert
Vize Admin
Vize Admin
Beiträge: 12153
Registriert: Freitag 30. Juni 2006, 11:25
Wohnort: Nowosibirsk, Dresden
Kontaktdaten:

Re: Reise ins Dreiländereck Russland/China/Nordkorea

Beitrag von Norbert » Dienstag 16. Februar 2016, 16:01

Alle Bahn-Fernverbindungen, auch die internationalen, findet man auf http://pass.rzd.ru/. Diese Seite existiert auch in Englisch. (Leider funktioniert die Buchung für internationale Verbindungen nicht in allen Fällen.)

Magdeburg-Moskva
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 1530
Registriert: Montag 30. August 2004, 00:30

Re: Reise ins Dreiländereck Russland/China/Nordkorea

Beitrag von Magdeburg-Moskva » Dienstag 16. Februar 2016, 16:37

Zum Thema Dreiländereck würde ich prüfen, ob die Orte gesperrt sind, bzw. ein Passierschein notwendig ist.

Benutzeravatar
zimdriver
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 4922
Registriert: Dienstag 6. September 2005, 20:00
Wohnort: Moskau- es war einmal

Re: Reise ins Dreiländereck Russland/China/Nordkorea

Beitrag von zimdriver » Dienstag 16. Februar 2016, 17:24

... Kamtschatka:
Ohne Genehmigung der entsprechenden Naturschutzbehörde kriegst du vermutlich nicht mal ein Flugticket. So war es zumindest 2008. Davon abstrahiere ich jetzt.
Wenn du am 4.5. 00:30 ab SXF fliegst, kommst du in PKC am 5.5 an um 09:55. Zeitunterschied 11 Stunden, Flugdauer 23:25. Davon abstrahiere ich auch.
Das Beste an dem Flug ist der Preis, one way Eco für derzeit 320 EUR.

Was willst du dann an diesem und dem Folgetag auf Kamtschatka anstellen?

Die Helikopter sind abhängig von den Wetterverhältnissen. Wir haben 1 1/2 Tage gewartet. Anbieter gibt es genug, geflogen wird immer mit MI-8 (Gehörschutz nicht vergessen!!). HIER oderHIER z.B. Der Platz ist ausserhalb der Stadt, logisch. Die Exkursion dauert mind. 6 Stunden.

Ich an Deiner Stelle würde noch einen Abstecher nach Pjöngjang machen und, wenn du schon mal in der Gegend bist, in der Dachbar am Bund in Shanghai den Sundowner nehmen. Das geht nicht? Dein Plan geht auch nicht.

Kamtschatka allein ist gut für eine Woche oder auch zwei. Wahrscheinlich kommst du nie wieder dahin in deinem Leben. Also nutze es und fahre mit dem Bus die einzige Strasse nach Norden, besteige ein, zwei Vulkane, fliege mit einem anderen Heli zum See in das Bären- Reservat, fahre fischen in der Bucht usw.

Benutzeravatar
inorcist
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 1074
Registriert: Sonntag 5. Dezember 2010, 13:45
Wohnort: Lux, davor Moskau

Re: Reise ins Dreiländereck Russland/China/Nordkorea

Beitrag von inorcist » Dienstag 16. Februar 2016, 22:35

zimdriver hat geschrieben:... wenn du schon mal in der Gegend bist, in der Dachbar am Bund in Shanghai den Sundowner nehmen.
Die Bar Rouge am Bund ist aber sehenswert! Alternativ natürlich Cloud 9 ;)
Oder gleich in Hong Kong im Felix mal kurz noch auf die Toilette :D

Sorry, wir schweifen ab :lol:



Benutzeravatar
m1009
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 8871
Registriert: Samstag 25. März 2006, 17:43
Wohnort: N.Novgorod, Surgut

Re: Reise ins Dreiländereck Russland/China/Nordkorea

Beitrag von m1009 » Dienstag 16. Februar 2016, 23:31

Soso... ;)

Okonjima
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 1447
Registriert: Samstag 20. Oktober 2007, 13:14

Re: Reise ins Dreiländereck Russland/China/Nordkorea

Beitrag von Okonjima » Mittwoch 17. Februar 2016, 12:29

Also ich seh das genauso wie zimdriver - Kamtschatka im Schnelldurchlauf, das geht überhaupt nicht!!
Eigentlich sind 13 Tage für diese Tour total unsinnig - da kommt bei mir sofort Kopfkino von japanischen
Touristen die aus den Bus hüpfen, Foto machen und wieder weg. Sorry... :cry:
Warum willst Du die Tour eigentlich in so kurzer Zeit "durchprügeln"?

DSPK79
Berater/in
Berater/in
Beiträge: 70
Registriert: Freitag 12. Februar 2016, 18:57

Re: Reise ins Dreiländereck Russland/China/Nordkorea

Beitrag von DSPK79 » Freitag 19. Februar 2016, 01:47

Jaja...Ihr habt mich überzeugt [run] ;)

Mir geht es bei der Reise in erster Linie um das Dreiländereck. Und da wollte ich ein kleines Programm drumherum basteln... Aber Ihr habt recht...Kamtschatka ist mit knapp 2 Tagen wirklich zu kurz. Dann mache ich das ein anderes Mal.

Stattdessen könnte ich auf dem Weg von Moskau nach Wladiwostok einen 2-tägigen Zwischenstopp in Novosibirsk einlegen. Oder die Umgebung von Wladiwostok erkunden, evtl auch mit Mietwagen.

Wie seht Ihr das?

Über die chinesische Grenze dann mit Bus. Wisst Ihr vielleicht, wo man zu der Busverbindung VVO-Hunchun Infos findet?

Benutzeravatar
m5bere2
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 2515
Registriert: Freitag 14. September 2012, 19:22
Wohnort: Nowosibirsk

Re: Reise ins Dreiländereck Russland/China/Nordkorea

Beitrag von m5bere2 » Freitag 19. Februar 2016, 06:19

DSPK79 hat geschrieben:Stattdessen könnte ich auf dem Weg von Moskau nach Wladiwostok einen 2-tägigen Zwischenstopp in Novosibirsk einlegen.
Mach das besser woanders. Hier gibt es nix zu sehen. :-) Es wäre wahrscheinlich sogar interessanter, eine Station vorher in Barabinsk auszusteigen und durch die Steppe zu hirschen. Ansonsten eher später in Krasnojarsk oder Irkutsk.

Benutzeravatar
Norbert
Vize Admin
Vize Admin
Beiträge: 12153
Registriert: Freitag 30. Juni 2006, 11:25
Wohnort: Nowosibirsk, Dresden
Kontaktdaten:

Re: Reise ins Dreiländereck Russland/China/Nordkorea

Beitrag von Norbert » Freitag 19. Februar 2016, 07:19

Ich halte Krasnojarsk auch für besser. Du hast direkt neben der Stadt die "Stolby" und die Staumauer - beides einfach zu erreichen. Novosibirsk als Stadt ist zwar groß und hat durchaus einige Dinge zu besichtigen, aber im Großen und Ganzen ist es halt schlicht und einfach eine der weniger schönen Großstädte der Welt. Spannend ist es ein wenig für Eisenbahnfanatiker - Eisenbahnmuseum, ÖV-Museum, Straßenbahnen aus Berlin, Metro.



Antworten

Zurück zu „#Reisen - Russland & Deutschland“