Seite 25 von 25

Re: Grenze Russland - Weissrussland fuer Auslaender geschlossen?

Verfasst: Samstag 20. Juli 2019, 23:32
von bella_b33
m1009 hat geschrieben:
Samstag 20. Juli 2019, 12:28
PKW mit deutschem Kennzeichen koennten Russen mit Aufenthaltsgenehmigung fuer DE sein......
Gut möglich,
Ich hab vorn paar Jahren mal einen mit DE-Nummer angesprochen, der konnte mit Deutsch nichts anfangen :lol:

Re: Grenze Russland - Weissrussland fuer Auslaender geschlossen?

Verfasst: Samstag 20. Juli 2019, 23:52
von m1009
Ich, Du fast, wohnen ja direkt an an den West-Ost Magistralen. 4x2 ist i.d.R. russlanddeutsch. Wohnklos/Weissware mal ausgenommen. 4x4 echte CH, F, D, PL.... Selten CZ, SK...

Re: Grenze Russland - Weissrussland fuer Auslaender geschlossen?

Verfasst: Sonntag 21. Juli 2019, 17:12
von Magdeburg-Moskva
Okonjima hat geschrieben:
Sonntag 30. Juni 2019, 11:01
Allerdings erschließt sich mir gerade so mancher Funkspruch von früher...
"Achtung, Hutblume nähert sich von Osten der GÜST - auf keinen Fall Bilder provozieren!! [run]
:-D

Scheiß auf Verschlüsselung und Codewörter, sag's wie's ist, Genosse Funker!

Re: Grenze Russland - Weissrussland fuer Auslaender geschlossen?

Verfasst: Sonntag 21. Juli 2019, 18:13
von m1009
Blumen mit Hueten hast in etlichen Foren, die sich auch nur ansatzweise mit dem Thema Ostwaerts oder Wohnklo befassen.....

Re: Grenze Russland - Weissrussland fuer Auslaender geschlossen?

Verfasst: Montag 22. Juli 2019, 11:04
von bella_b33
Magdeburg-Moskva hat geschrieben:
Sonntag 21. Juli 2019, 17:12
Genosse Funker!
55, 73, 128...gute Nacht :lol:

Re: Grenze Russland - Weissrussland fuer Auslaender geschlossen?

Verfasst: Freitag 27. September 2019, 13:42
von Faster
Hallo zusammen.
Gerne teile ich meine aktuelle Erfahrung zu dem Thema:

Ich machte mit denem Kollegen vor 2 Wochen einen Autoausflug von der Schweiz nach Moskau.
An der belarussischen Grenze versicherten uns zwei Grenzbeamte und die nette Dame welche uns die Greencard ausstellte, dass es kein Problem sei für Europäer über die belarussische Grenze nach Russland zu kommen.
Somit versuchten wir unser Glückam 20.09.2019 auf der Grenze "Kurgan" nach Russland zu kommen.
Wir wurden knapp 1km hinter der russischen Grenze von Grenzwächtern aufgehalten und zurückgeschickt. Die freundlichen Grenzbeamten empfohlen uns über das Länderdreieck Ukraine zu fahren, da man dort direkt nach Russland einreisen kann. Somit würde man nur einmal das ganze 3-4 Stündige Zoll-Prozedere durchlaufen, und nicht noch einmal für die Einreise nach Lettland. (Ob das stimmt weiss ich nicht)
Da uns Lettland sympatischer war, fuhren wir dann über Lettland nach Russland. Die lettische Grenze benötigte 4 Stunden und die russische dann noch mal 3 Stunden.

Da wir noch nie in Russland waren und vor der Reise schon sehr viel eher negatives über die Weissrussischen und Russischen Strassen Verkehrsteilnehmer und korrupte Polizisten gelesen haben, gingen wir etwas ängstlich an die Reise heran.

Im Nachhinein stellten wir folgendes fest:
- Fast alle Grenzbeamten waren sehr freundlich, obwohl sie sich immer sichtlich über den Mehraufwand ärgerten. (Versuchen englisch zu reden und das Schweizer Fahrzeug mit Inhalt mit den Zollpapieren ein und dann wieder ausführen)
- Wir wurden auf der ganzen Reise nie von der Polizei gestoppt, obwohl wir mit unserem Fahrzeug optisch mit Dachbox und schweizer Nummernschild gut als ("reiche") Touristen erkennbar waren.
- Die Strassen zu den Hauptstädten waren fast immer in tadellosen Zustand.
- Die Verkehrsteilnehmer waren ausserords viel rücksichtsvoller als auf Schweizer und Deutschen Autobahnen. Es wird zwar schneller gefahren und ab und an mal an falschen Orten überholt, jedoch wurde immer auch auf die anderen Teilnehmer aufgepasst. (Schwierig zu beschreiben)

Ich hoffe ich konnte mit den Ausführung noch dem einen oder anden Helfen.

Grüsse aus der Schweiz!

Re: Grenze Russland - Weissrussland fuer Auslaender geschlossen?

Verfasst: Samstag 16. November 2019, 15:22
von inorcist
Jetzt hat es das Grenzproblem sogar in die Luxemburger Provinz-News geschafft:

Mit der Bahn von der Saar nach Moskau? Vorsicht!