Workuta II

Erlebinsse einer Wolga-Kreuzfahrt und Abenteuer-Reisen nach Kamtschatka können hier diskutiert werden. Aber natürlich auch, ob Aeroflot die wirklich günstige Flugverbindung nach Moskau ist.
Benutzeravatar
Komimort
Grünschnabel
Beiträge: 12
Registriert: Dienstag 14. November 2017, 21:26

Re: besuch aus russland

Beitrag von Komimort » Mittwoch 15. November 2017, 18:22

Hallo! Ich bin in Petschora geboren. Wenn Sie Sich fuer die diese Stadt, die Republik Komi oder Routen dort interessiren, kann ich Sie gerne informiren.



Benutzeravatar
Tonicek
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 418
Registriert: Sonntag 4. Juni 2017, 20:07
Wohnort: Böhmen - mittlere CZ

besuch aus russland

Beitrag von Tonicek » Freitag 17. November 2017, 23:48

Komimort hat geschrieben:Ich bin in Petschora geboren. Wenn Sie Sich für die diese Stadt, die Republik Komi oder Routen dort interessieren, kann ich Sie gerne informieren.
Na, toll! Find ich Klasse von Dir. - War jetzt eine Woche in Vorkuta, habe auch viel über die Rep. Komi gelesen, und irgendwer hat mir erzählt, es gäbe eine befahrbare Straße nach Pechora - kommend aus Moskau oder Uchta. Sicher war das aber alles nicht, die meisten, die ich kontaktierte, schienen nur wenig Ahnung zu haben u. natürlich auch gar kein Interesse.

Da Vorkuta mit KFZ nicht erreichbar ist, außer mit diesem wahnsinnig turen Transport hier:
73. Autotransport (Kopie).jpg
bin ich auf die Idee gekommen, mich mal etwas näher mit Pechora zu befassen - genauer gesagt, mit der Geschichte, im Speziellen mit der GULAG-Historie. Pechora soll ja ein Hauptquartier der GULAG-Verwaltung gewesen sein.

Nach meinen jetzigen Bahnfahrten mit RZD bin ich mir ganz sicher, es waren die ersten u. letzten dieser Art des Fortbewegens. Das muß ich nicht haben, für mich eine katastrophale Fortbewegungsmöglichkeit.

Daher kommt für mich künftig nur die Reise mit dem Wohnmobil in Frage.
Jetzt die Frage: Kann man Pechora mit normalem, straßentauglichen KFZ erreichen? Die Sache mit der Fähre ist mir bekannt - könnte auch ein Hindernis für größere Wohnmobile sein, aber dazu später.

Fände ich toll, könntest Du mir dazu Auskünfte geben.

Auch eine Reise von Kaliningrad nach Pechora könnte ich mir gut vorstellen - mir ist nichts zu weit u. nichts zu ungewöhnlich.

In Kaliningrad schlafe ich im Wohnmobil am Hotel BALTIKA - an der Ausfallstraße nach Tilsit, heue Sowjetsk. http://baltica-hotel.ru/
Die Administratoren des BALTIKA nennen ihren Garten hinter dem Hotel "Camping" . . . naja, da schweigt des Sängers Höflichkeit.

ABER: es ist eine sehr gute Alternative des Übernachtens, auch preislich o.k., Registrierung macht das Hotel auch, u. mit dem Fahrrad ist man sehr schnell in der Stadt . . .

Schon immer mal DANKE für all Deine Hilfe.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
Komimort
Grünschnabel
Beiträge: 12
Registriert: Dienstag 14. November 2017, 21:26

Re: besuch aus russland

Beitrag von Komimort » Samstag 18. November 2017, 01:54

Wow! Ich war noch nie in Workuta, obwohl ich fast mein ganzes Leben in der Komi gelebt habe. Und ehrlich gesagt, hab keine Lust... Aber mein Opa war in einem Lager dort nach dem Krieg.
Hat die Fahrt in unserem Zug Dir nicht gefallen?))) Ich vermute, Du musst in einem Wagon gewesen sein, das voller "Wachtowik"-en war... Männer, die nach langer Arbeitswacht (1-3 Monaten und mehr) im Norden nach Hause zurückkehren und den ganzen Weg lang trinken... Für einen "normalen" Passagier ist das ein echtes Extrem. Daher reisen Einheimische nicht zu Beginn oder in der Mitte jedes Monats in Zügen. Dies ist die Zeit, in der "Wachtowiki" sich gegenseitig ersetzen. Das sowie der Mangel an realen Autobahnen nördlich Uchta ist ein großes Problem fuer Komi.
Ja, die "Autobahn" von Uchta nach Petschora vor kurzem existiert. Und jedes Jahr wird es besser ... Jetzt ist es schon möglich dort ganze Jahr über zu fahren. Aber nicht mit jedem Auto))) Der Zustand der Bahn ist sehr abhängig von der Jahreszeit und dem Wetter, da nur kleine Straßenabschnitte asphaltiert sind. Im April, Mai, September, Oktober ist der Weg für die meisten Autos unpassierbar. Die beste Zeit fuer eine Autoreise ist der Winter.
Hier sind einige Fotos dieser Straße (die schlechteste Straßenabschnitte) im Oktober 2017:
Bild
Bild
Bild
Bild

Benutzeravatar
Komimort
Grünschnabel
Beiträge: 12
Registriert: Dienstag 14. November 2017, 21:26

Re: besuch aus russland

Beitrag von Komimort » Samstag 18. November 2017, 02:02

Natürlich würde ich mich auch sehr freuen, Deine Eindrücke von der Reise in meine Heimat zu kennen. Was konntest Du dort finden und sehen? :)

Benutzeravatar
m5bere2
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 1856
Registriert: Freitag 14. September 2012, 19:22
Wohnort: Nowosibirsk

Re: besuch aus russland

Beitrag von m5bere2 » Samstag 18. November 2017, 05:18

Also wir fahren gerne Zug ... mit der ganzen Familie ein Abteil, auch über mehrere Tage. :D



Benutzeravatar
Tonicek
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 418
Registriert: Sonntag 4. Juni 2017, 20:07
Wohnort: Böhmen - mittlere CZ

besuch aus russland

Beitrag von Tonicek » Samstag 18. November 2017, 11:19

Guten Morgen, Komiport, vielen Dank f. Deine netten Zeilen. - Bin immer noch, die letzten Std., im Hotel Kotlas:
208. in Kotlas (Kopie).jpg
Um 20 Uhr geht der nächste Zug nach Yaroslawl, die nächste Etappe mit 15 Std Fahrtzeit - meine letzte längere Etappe dieser Reise, dann folgen kurze Strecken bis nach Moskau.

Bleibe in Yaroslawl 6 Nä. "I must kill my time" . . . Habe ja 365 Tg per annum "Urlaub".

Auf alles andere antworte ich Dir später - jetzt graut es mir erst einmal wieder mächtig vor den 15 Std im PLATZKARTNAYA WAGON.

Grüße von mir u. meinem Freund Vladimir . . .
185. Lenin auch hier (Kopie).jpg
P.S.: Solltest Du ein kleines Flugzeug brauchen, laß es mich wissen.
Habe eins in Korlas gesehen - steht wohl zum Verkauf. Könnte ich Dir nach K'grad als "Geschenksendung" schicken . . .:
201. Schönes Flugzeug (Kopie).jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
m5bere2
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 1856
Registriert: Freitag 14. September 2012, 19:22
Wohnort: Nowosibirsk

Re: besuch aus russland

Beitrag von m5bere2 » Samstag 18. November 2017, 11:26

Tonicek hat geschrieben:jetzt graut es mir erst einmal wieder mächtig vor den 15 Std im PLATZKARTNAYA WAGON.
Ah, na dann verstehe ich, dass dir das Zugfahren in Russland nicht gefällt. :lol:

Platzkart ist nun wirklich nicht für jeden geeignet. Da kann es schon mal nach ordentlich durchschwitzten Arbeitern und ihren Füßen und ihrem Wodka riechen. Gibt es denn in der Ecke Chinesen? Die packen morgens noch ihre riesen Alutöpfe aus und kochen sich mit dem Wasser aus dem Samowar Hühnersuppe und schlürfen die dann laut. :lol:

Also als meine Frau und ich noch alleine waren, sind wir auch Platzkart gefahren, mit den Kindern fahren wir Abteil (Coupé) mit Biotoilette und Klimaanlage. ;)

Benutzeravatar
Komimort
Grünschnabel
Beiträge: 12
Registriert: Dienstag 14. November 2017, 21:26

Re: besuch aus russland

Beitrag von Komimort » Samstag 18. November 2017, 14:34

Guten Tag!
Deinen Freund kenne ich gut auch, hab ihn im Juli zum letzten Mal gesehen :)
Bild
Steht die Lokomotive dort noch?)
Bild

Benutzeravatar
Evgenij
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 393
Registriert: Donnerstag 23. Juni 2016, 15:44
Wohnort: NSK
Kontaktdaten:

Re: besuch aus russland

Beitrag von Evgenij » Samstag 18. November 2017, 16:46

ed.
- scheint nicht aktuell zu sein -
Zuletzt geändert von Evgenij am Mittwoch 22. November 2017, 16:36, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Wladimir30
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 3386
Registriert: Dienstag 7. Oktober 2014, 11:14
Wohnort: Celle / Wladimir

Re: besuch aus russland

Beitrag von Wladimir30 » Samstag 18. November 2017, 18:02

Evgenij hat geschrieben:versuchen eine nette u. alleinstehende Russin (Anfang bis Mitte 50) für Sie zum Verlieben zu organisieren…
Eine Frau zum Verlieben organisieren? Klingt entweder pervers oder unmoralisch oder einfach widerlich.
«Поздравляю всех с Новым годом, желаю, чтобы вы не знали горя, удачи, любви, счастья и особенно здоровья». Виталий Кличко.



Antworten

Zurück zu „#Reisen - Russland & Deutschland“