Reisebericht Nordkaukasus

Erlebinsse einer Wolga-Kreuzfahrt und Abenteuer-Reisen nach Kamtschatka können hier diskutiert werden. Aber natürlich auch, ob Aeroflot die wirklich günstige Flugverbindung nach Moskau ist.
Benutzeravatar
Norbert
Vize Admin
Vize Admin
Beiträge: 11264
Registriert: Freitag 30. Juni 2006, 11:25
Wohnort: Nowosibirsk, Dresden
Kontaktdaten:

Re: Reisebericht Nordkaukasus

Beitrag von Norbert » Dienstag 17. April 2018, 06:43

Packerowski hat geschrieben:Wir liegen da gar nicht weit auseinander. Ich finde es ja auch bemerkens- und lobenswert, dass da kein neues Hochhaus hingeklotzt wurde. Was es mit den unterirdischen Attraktionen auf sich hat, haben wir, fürchte ich, in der Eile nicht begriffen.
Hätten wir wohl auch verpasst, aber wir hatten zuvor eine Kinderstadtführung rund um den Kreml und die Dame hat uns das explizit empfohlen. Sonst hätten wir es wohl auch nicht bemerkt.

Aber das Geld steckt da wirklich unter der Erde. Oben war im April - als wir auch dort waren - natürlich kaum etwas zu sehen. Und für den Anspruch, alle Vegatationszonen des Landes zu zeigen, ist die Fläche viel zu klein, finde ich.

Aber ich finde es dennoch absolut cool, dass man sich mal zu so etwas getraut hat.
Packerowski hat geschrieben:Und von dem eigentlichen Park war halt wenig zu sehen. Klar, das Amphitheater und der völlig überfüllte Brückenbogen schon, aber ich finde, es gibt in der Stadt bessere Aussichtspunkte.
Da der Fernsehturm für kleine Kinder gesperrt ist, sind wir hier gelandet: http://ruski.354group.com/ Meine absolute Empfehlung, im Sonnenuntergang dort essen. Man sollte aber eine gut gefüllte Kreditkarte dabei haben (pro Erwachsenen 50 bis 100 Euro einplanen).

Und davor kann man mit den Kindern noch fix an der Metro Выставочная ins Berufsbildungszentrum der Metro gehen. Da gibt es zwei coole Fahrsimulatoren für die Metro (echter Führerstand + Bildschirm mit Simulation echter Strecken) und andere tolle Dinge, wie die Möglichkeit, eine Schiene auf Eisenbahnschwellen zu schrauben.



Benutzeravatar
Packerowski
Insider/in
Insider/in
Beiträge: 143
Registriert: Freitag 13. August 2010, 00:15
Wohnort: Rheinhessen / Ex-Moskauer
Kontaktdaten:

Re: Reisebericht Nordkaukasus

Beitrag von Packerowski » Donnerstag 19. April 2018, 01:20

Norbert hat geschrieben:Und davor kann man mit den Kindern noch fix an der Metro Выставочная ins Berufsbildungszentrum der Metro gehen. Da gibt es zwei coole Fahrsimulatoren für die Metro (echter Führerstand + Bildschirm mit Simulation echter Strecken) und andere tolle Dinge, wie die Möglichkeit, eine Schiene auf Eisenbahnschwellen zu schrauben.
Danke für den Tipp. Das Abendessen auf dem Wolkenkratzer ist mit etwas teuer, aber die Sache mit den Metro-Attraktionen merke ich mir!

Antworten

Zurück zu „#Reisen - Russland & Deutschland“