Seite 1 von 4

Platzkartny-Waggons aufs Abstellgleis

Verfasst: Donnerstag 11. Oktober 2018, 21:46
von Packerowski
Die Russische Bahn will ihre 3.-Klasse-Waggons ausmustern. Statt Platzkartny-Waggons soll es künftig Schlafkapseln geben. Mehr dazu bei mir im Blog.

Re: Platzkartny-Waggons aufs Abstellgleis

Verfasst: Donnerstag 11. Oktober 2018, 22:26
von bella_b33
Find ich gut....ich hab die riesigen offenen "Schweineställe" nie sehr gemocht und daher fahren wir immer Kupe

Re: Platzkartny-Waggons aufs Abstellgleis

Verfasst: Donnerstag 11. Oktober 2018, 22:56
von paramecium
Bin bisher in Russland immer nur Platzkart gefahren und fand es eigentlich - mit Ausnahme des heißen Torfbrand-Sommers 2010 - ganz angenehm. Das war allerdings immer "russische Kurzstrecke" (Moskau - Archangelsk, 20-23h). Den Vorteil vom Kupe sehe ich mit Ausnahme der weniger stark frequentierten Toiletten nicht.

Was die geplanten Kapseln betrifft stelle ich mir das gerade mit kleinen Kindern eher kompliziert vor.

Re: Platzkartny-Waggons aufs Abstellgleis

Verfasst: Freitag 12. Oktober 2018, 02:00
von bella_b33
paramecium hat geschrieben:
Donnerstag 11. Oktober 2018, 22:56
Den Vorteil vom Kupe sehe ich mit Ausnahme der weniger stark frequentierten Toiletten nicht.
Sicherheit, Ruhe....für mich zwei große Punkte, da ich z.B. immer mit Gepäck und Technik reise.

Re: Platzkartny-Waggons aufs Abstellgleis

Verfasst: Freitag 12. Oktober 2018, 06:02
von m5bere2
Ich würde lieber in einer Kapsel fahren als im Platzkart. Was die oben auf der Webseite erwähnten Kapselhotels betrifft: das Kapselhotel im Flughafen Scheremetjewo ist weit mehr als nur eine Schlafkapsel. Das sind ganz normale Zweibettzimmer mit Dusche, wenn auch klein und ohne Fenster. Hab da schon auch übernachtet, wenn auch nicht geschlafen, weil es bei mir immer ewig dauert, nach der Passkontrolle emotional wieder runterzukommen... :lol:

Re: Platzkartny-Waggons aufs Abstellgleis

Verfasst: Freitag 12. Oktober 2018, 10:41
von Saboteur
Packerowski hat geschrieben:
Donnerstag 11. Oktober 2018, 21:46
Die Russische Bahn will ihre 3.-Klasse-Waggons ausmustern.
Ja besser ist das aber schade ist es trotzdem :/

Re: Platzkartny-Waggons aufs Abstellgleis

Verfasst: Freitag 12. Oktober 2018, 10:43
von Saboteur
bella_b33 hat geschrieben:
Freitag 12. Oktober 2018, 02:00

Sicherheit, ...
Ich kenne auf jeden Fall einige Frauen die Platzkart wählen, da sich sich dort sicherer fühlen und wahrscheinlich auch tatsächlich sicherer reisen.

Re: Platzkartny-Waggons aufs Abstellgleis

Verfasst: Freitag 12. Oktober 2018, 10:52
von Wladimir30
Ich finde diese 3. Klassewagen auch gut. Man hört immer irgendwelche Horromärchen von Stinkefüssen vor der Nase etc. Klar, kommt alles vor. Aber beim Autofahren kommen auch ständig Unfälle vor, und man fährt ja trotzdem. Von den normalen, vielleicht sogar interesanten, angenehmen Reisen erzählt halt selten jemand, nur von den Negativerlebnissen.

Re: Platzkartny-Waggons aufs Abstellgleis

Verfasst: Freitag 12. Oktober 2018, 11:02
von Saboteur
Wladimir30 hat geschrieben:
Freitag 12. Oktober 2018, 10:52
Von den normalen, vielleicht sogar interesanten, angenehmen Reisen erzählt halt selten jemand, nur von den Negativerlebnissen.
Stimmt... ein interessanter Punkt. Ich glaube, es kommt auch viel drauf an warum man wie reist. Wenn man quasi als Tourist die Seele baumeln lassen möchte oder reist weil man von A nach B muss und dann noch weiter. Früher (jünger, neuigieriger, unerfahrener, abenteurlustiger und ohne kleine Kinder, 24-60h Zugfahren im platzkartnij Wagon -> kein Problem, da war Kupe viel zu teuer und bourgeois) bin ich nur Platzkart gefahren. In den letzen Jahren hat sich das geändert, da es einfach eher zu einer Routine und zum Mittel zum Zweck wurde. Sprich von A nach B., möglichst kräfteschonend. Also nix mehr mit Reiseromantik. Außerdem hat das Mobiltelefon ja kräftig Einzug gehalten und die Kommunikation doch stark verändert wie ich finde.

Re: Platzkartny-Waggons aufs Abstellgleis

Verfasst: Freitag 12. Oktober 2018, 12:59
von Jenenser
bella_b33 hat geschrieben:
Donnerstag 11. Oktober 2018, 22:26
....ich hab die riesigen offenen "Schweineställe" nie sehr gemocht
Naja, komme ich bei Bekannten in DE auf das Thema Zugfahren in Russland, besteht doch bei einigen immer noch die Vorstellung, Leute fahren dort tagelang mit Hühnerkäfigen und Obstkästen durch die Weite des Landes. Denen wollen wir doch kein Futter geben. ;)

Im Sommer ist es in den alten Platzkartny ziemlich stickig, alle verfügbaren Fenster sind geöffnet, was den Geräuschpegel noch zusätzlich erhöht. Trotzdem sind die Reisenden doch sauber gekleidet. In RU nimmt in Zügen und im öffentlichen Nahverkehr keiner ein Blatt vor den Mund, wenn der Mitreisende stinkt. Und das zieht immer noch. :D

Da habe ich doch angenommen, der Platzkartny bleibt weiter bestehen. Bereits an normalen Personenzügen sieht man doch oft schon eine neue Ausführung. Vor zwei Jahren saß ich im Platzkartny am Zug Sotschi - Tscherepowetz, neue Baureie aus Twer, blauer Stoffbezug der Liegen, Klimaanlage und zwei "Biotoiletten" am hinteren Ende. Die Geräuschkulisse legte sich, als die Zugbegleiterin für alle gegen 22 Uhr das Licht ausknippste. Selbstverständlich wurde vorher noch gewischt und es gab auch den Tee am Platz...

Der Platzkartny ist die preiswerteste Variante, beim Kupe kann man schon über einen Flug nachdenken.

Apropos China: Unser Juri aus Sotschi verreist sehr oft und sehr gern mit dem Zug. Im vergangenen Jahr ging es ins Reich der Mitte. Er wird sich bestimmt freuen, wenn ich seinen Videokanal empfehle, in dem er hier zum Beispiel den chinesischen Platzkartny vorstellt:
В обоих поездах у меня были плацкартные вагоны старого и нового образца.
https://www.youtube.com/watch?v=PXFGiAsCA9I