Aeroflot streicht mal wieder kurzfristig

Erlebinsse einer Wolga-Kreuzfahrt und Abenteuer-Reisen nach Kamtschatka können hier diskutiert werden. Aber natürlich auch, ob Aeroflot die wirklich günstige Flugverbindung nach Moskau ist.
Benutzeravatar
Norbert
Vize Admin
Vize Admin
Beiträge: 11942
Registriert: Freitag 30. Juni 2006, 11:25
Wohnort: Nowosibirsk, Dresden
Kontaktdaten:

Re: Aeroflot streicht mal wieder kurzfristig

Beitrag von Norbert » Montag 25. Februar 2019, 12:08

Aeroflot ist nicht Mitglied der Schlichtungsstelle, und diese macht nur Schlichtungsfälle ihrer Mitglieder.

Man kann zwar im Ministerium melden, dass Aeroflot Flüge streicht, das wird auch verarbeitet, aber eine Entschädigung bekommt man auf diesem Weg nicht.



Magdeburg-Moskva
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 1498
Registriert: Montag 30. August 2004, 00:30

Re: Aeroflot streicht mal wieder kurzfristig

Beitrag von Magdeburg-Moskva » Dienstag 26. Februar 2019, 22:46

Lieber Norbert,

ich meinte nicht die SÖP, da macht SU nicht mit, sondern die Schlichtungsstelle Luftverkehr beim Bundesamt für Justiz.

https://www.bundesjustizamt.de/DE/Theme ... _node.html

Alle Fluggesellschaften, die Deutschland anfliegen, müssen ein Verbraucherschlichtungsverfahren über sich ergehen lassen. Wer nicht zur SÖP will, muss zum Bundesamt für Justiz.

Benutzeravatar
m1009
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 8620
Registriert: Samstag 25. März 2006, 17:43
Wohnort: N.Novgorod, Surgut

Re: Aeroflot streicht mal wieder kurzfristig

Beitrag von m1009 » Samstag 25. Mai 2019, 00:58

Norbert hat geschrieben:
Dienstag 27. November 2018, 21:24
Nicht einmal einen Transfer nach Berlin oder Prag bieten sie an.

Heute sind wohl Busse gefahren. SXF ist voll mit Passagieren aus Dresden.

Benutzeravatar
m1009
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 8620
Registriert: Samstag 25. März 2006, 17:43
Wohnort: N.Novgorod, Surgut

Re: Aeroflot streicht mal wieder kurzfristig

Beitrag von m1009 » Sonntag 23. Juni 2019, 08:18

Gestern auf dem SXF/SVO.

Uebergepaeck zahlen am SXF. Vor mir eine Dame, Flug SXF - SVO - ULY. Der Nachflug nach ULY wurde ersatzlos gestrichen, Umbuchung auf den naechsten Tag, die Dame den Traenen nah, schon am ueberlegen, die Reise abzubrechen. Spricht nur Sächsisch, weder Russisch noch English. Hilfe dazu von den Aeroflot Kollegen in SXF, wie/was/wo auf dem SVO .... gegen 0.

In SVO auf dem Weg zur Grenzkontrolle sehe ich sie ploetzlich neben mir. Soll an mir dran bleiben, nach der Gepaeckausgabe werd ich sie zum Aeroflot Service-Desk geleiten.

Dort angekommen ist die Sache innerhalb von wenigen Minuten geklaert. Kostenloses Hotelzimmer im SkyPoint, Verpflegungsgutschein.

Geht also, auch mit Aeroflot.

Benutzeravatar
Norbert
Vize Admin
Vize Admin
Beiträge: 11942
Registriert: Freitag 30. Juni 2006, 11:25
Wohnort: Nowosibirsk, Dresden
Kontaktdaten:

Re: Aeroflot streicht mal wieder kurzfristig

Beitrag von Norbert » Montag 24. Juni 2019, 12:03

Das funktioniert soweit. ABER was nützt es mir, wenn ich für Aufpreis aus Dresden buche (ist teurer als Prag und Berlin), dann aber 2 von 7 Flügen im letzten Moment storniert werden. Im schlimmeren Fall ohne Transfer nach Berlin oder ohne Anschlusswahrung in Moskau - dann ist 1 von 12 Urlaubstagen schon weg, und das Hotel am Flughafen war nicht mein Reiseziel. Im besseren Fall einfach nur via Berlin, aber dafür habe ich eigentlich nicht den Aufpreis ab Dresden gezahlt!



Benutzeravatar
Okonjima
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 1359
Registriert: Samstag 20. Oktober 2007, 13:14
Wohnort: Colditz

Re: Aeroflot streicht mal wieder kurzfristig

Beitrag von Okonjima » Montag 24. Juni 2019, 15:02

Norbert hat geschrieben:
Montag 24. Juni 2019, 12:03
Das funktioniert soweit. ABER was nützt es mir, wenn ich für Aufpreis aus Dresden buche (ist teurer als Prag und Berlin), dann aber 2 von 7 Flügen im letzten Moment storniert werden. Im schlimmeren Fall ohne Transfer nach Berlin oder ohne Anschlusswahrung in Moskau - dann ist 1 von 12 Urlaubstagen schon weg, und das Hotel am Flughafen war nicht mein Reiseziel. Im besseren Fall einfach nur via Berlin, aber dafür habe ich eigentlich nicht den Aufpreis ab Dresden gezahlt!
Das ist der Punkt. Ich hab auch schon paarmal mit dem Gedanken Flug von Dresden gespielt. Letztendlich gaben immer der höhere Preis
und die bescheidenen Flugzeiten auf dem Rückweg den Ausschlag es sein zu lassen.
Wenn sie so häufig Flüge streichen (z.B. wegen mangelnder Auslastung) stellt sich auch die Frage wie lange sie die Strecke noch bedienen!? :shock:
Man könnte von Dresden fliegen, fährt aber lieber nach SXF - eigentlich totaler Blödsinn.
Ist der Grund für die Streichungen eigentlich mangelnde Auslastung? Wenn ja, warum ist das eigentlich so? Von SXF gehen glaube ich 2-3 Flüge am
Tag nach SVO und auch mind. 2 nach LED. Letztere sind immer mit Rossiya, deswegen auch billiger. Aber voll sind sie eigntlich fast immer.
Von DRS geht meines Wissens 1 am Tag nach SVO, der müßte doch eigentlich voll werden.
"Im Wald da steht ein Ofenrohr, nu stellt euch ma die Hitze vor!"

Benutzeravatar
Norbert
Vize Admin
Vize Admin
Beiträge: 11942
Registriert: Freitag 30. Juni 2006, 11:25
Wohnort: Nowosibirsk, Dresden
Kontaktdaten:

Re: Aeroflot streicht mal wieder kurzfristig

Beitrag von Norbert » Montag 24. Juni 2019, 16:12

Okonjima hat geschrieben:
Montag 24. Juni 2019, 15:02
Von DRS geht meines Wissens 1 am Tag nach SVO, der müßte doch eigentlich voll werden.
Leider nein. Ich habe ihn vielleicht ein einziges Mal richtig voll erlebt, aber meist nur halb oder zu zwei Drittel gefüllt. Obwohl sie nur einen Superjet einsetzen.

Benutzeravatar
Bluewolf
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 335
Registriert: Donnerstag 25. November 2010, 14:18
Wohnort: Karlsruhe/ N.N.
Kontaktdaten:

Re: Aeroflot streicht mal wieder kurzfristig

Beitrag von Bluewolf » Mittwoch 26. Juni 2019, 17:05


Dort angekommen ist die Sache innerhalb von wenigen Minuten geklaert. Kostenloses Hotelzimmer im SkyPoint, Verpflegungsgutschein.

Geht also, auch mit Aeroflot.
Yup. Stiefsohn 2 sollte am 12.06. FRA-SVO-GOJ fliegen. Hörte Musik während des Wartens auf den Anschlussflug kurz nach 20:00 Uhr, 5 Meter vom Gate entfernt. Schaffte es trotzdem das Boarding zu verpassen^^ Sein Vater besorgte ein neues Ticket für den Spätflug. Der wurde um 22:45 Uhr gecancelt.
Gab ebenfalls problemlos Hotel + Verpflegung + Weckdienst für den Frühflug.
War aber KEIN lustiger Abend für die Mama und für mich auch nicht ;)
Am nächsten Morgen sind wir dann selbst morgens in Urlaub geflogen. Wäre glaube ich der GAU geworden, ansonsten :roll:

Benutzeravatar
Norbert
Vize Admin
Vize Admin
Beiträge: 11942
Registriert: Freitag 30. Juni 2006, 11:25
Wohnort: Nowosibirsk, Dresden
Kontaktdaten:

Re: Aeroflot streicht mal wieder kurzfristig

Beitrag von Norbert » Dienstag 17. September 2019, 10:27

Magdeburg-Moskva hat geschrieben:
Dienstag 26. Februar 2019, 22:46
ich meinte nicht die SÖP, da macht SU nicht mit, sondern die Schlichtungsstelle Luftverkehr beim Bundesamt für Justiz.

https://www.bundesjustizamt.de/DE/Theme ... _node.html

Alle Fluggesellschaften, die Deutschland anfliegen, müssen ein Verbraucherschlichtungsverfahren über sich ergehen lassen. Wer nicht zur SÖP will, muss zum Bundesamt für Justiz.
Meinem Antrag im ersten Fall wurde Recht gegeben. Aeroflot hat der Schlichtung zugestimmt, die Schlichtung folgte vollständig meiner Sichtweise. Etwa einen Monat später hat Aeroflot nun auch überwiesen.

Magdeburg-Moskva
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 1498
Registriert: Montag 30. August 2004, 00:30

Re: Aeroflot streicht mal wieder kurzfristig

Beitrag von Magdeburg-Moskva » Dienstag 17. September 2019, 20:04

Norbert hat geschrieben:
Dienstag 17. September 2019, 10:27
Magdeburg-Moskva hat geschrieben:
Dienstag 26. Februar 2019, 22:46
ich meinte nicht die SÖP, da macht SU nicht mit, sondern die Schlichtungsstelle Luftverkehr beim Bundesamt für Justiz.

https://www.bundesjustizamt.de/DE/Theme ... _node.html

Alle Fluggesellschaften, die Deutschland anfliegen, müssen ein Verbraucherschlichtungsverfahren über sich ergehen lassen. Wer nicht zur SÖP will, muss zum Bundesamt für Justiz.
Meinem Antrag im ersten Fall wurde Recht gegeben. Aeroflot hat der Schlichtung zugestimmt, die Schlichtung folgte vollständig meiner Sichtweise. Etwa einen Monat später hat Aeroflot nun auch überwiesen.
Keine Ursache :-)



Antworten

Zurück zu „#Reisen - Russland & Deutschland“