Dringende Fragen betr. touristischer Autoeinreise

Erlebinsse einer Wolga-Kreuzfahrt und Abenteuer-Reisen nach Kamtschatka können hier diskutiert werden. Aber natürlich auch, ob Aeroflot die wirklich günstige Flugverbindung nach Moskau ist.
Benutzeravatar
Wladimir30
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 4537
Registriert: Dienstag 7. Oktober 2014, 11:14
Wohnort: Celle / Wladimir

Re: Dringende Fragen betr. touristischer Autoeinreise

Beitrag von Wladimir30 » Montag 18. Februar 2019, 20:20

Bobsie hat geschrieben:
Montag 18. Februar 2019, 19:58
Dann räts Du auch davon ab, dem nicht zu glauben, was hier im Forum geschrieben wird? Danke für den Tip!
Ich rate davon ab, in Fragen, die juritisch weitreichende Folgen haben können, mich auf das zu verlassen, was irgendwer irgendwo gesagt hat, sondern mich auf das zu verlassen, was juristisch bindend in der vom Gesetz vorgeschriebenen Form niedergeschrieben und nachzulesen ist und deshalb auch im Streitfall als ernstzuehmendes Argument verwendet werden kann (was bei der Aussage "Das hat mir aber eine Frau, ich weiß auch nciht, wie die heißt, so gesagt" kaum möglich sein wird).

Jeder kann glauben, wem er will und was er will. Wenn jemand allerdings darauf besteht, dass nur seine Meinung richtig ist, ohne sich vergewissert zu haben, ob seine Meinung auch tatsächlich mit der geltenden Rechtslage (und - ich wiederhole mich hier bewußt - nicht mit der Meinung einiger Damen und Herren, die, wenn's brenzlig wird, nicht greifbar sind) übereinstimmt, dann kann er das natürlich gerne machen. Dies als unwissender Laie (der der Threadersteller in diese Frage ja offensichtlich ist, weshalb er sich hilfesuchend an uns wendet) einfach zu glauben halte ich jedoch für gefährlich. Deshalb mein Rat.

Dies ist ein Forum und keine verbindliche Rechtsberatung, deshalb kann ja jeder gerne schreiben, was er mag. Nur sollte er dabei die gebührende Vorsicht walten lassen und nicht andere, die um Rat suchen, mit dem Brustton der Überzeugung davon zu überzeugen suchen, dass nur seine Meinung richtig ist. Es handelt sich um seine persönliche Meinung, nicht mehr und nicht weniger. Die Meinung anderer als
Bobsie hat geschrieben:
Montag 18. Februar 2019, 13:20
Falsch!
abzutun halte ich in derartigen Fällen für hochgradig unseriös.
Jon Snow knew nothing - Now he knows everythig..... And the big battle is over



Benutzeravatar
bella_b33
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 11171
Registriert: Sonntag 27. April 2008, 06:24
Wohnort: nahe Saransk/Mordowien
Kontaktdaten:

Re: Dringende Fragen betr. touristischer Autoeinreise

Beitrag von bella_b33 » Montag 18. Februar 2019, 20:50

Bobsie hat geschrieben:
Montag 18. Februar 2019, 19:32
Ich muss nicht mehr zurückrudern, ich habe auch das geschrieben, vor 2 Tagen:
Stimmt....damit hast Du es ja auch schon getan. :lol:

Den Rest spar ich mir lieber.
“Wow, eine superleichte Profi-Angel für 10Euro! Wo ist der Haken?"
"Es gibt keinen Haken..."

Benutzeravatar
m1009
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 8702
Registriert: Samstag 25. März 2006, 17:43
Wohnort: N.Novgorod, Surgut

Re: Dringende Fragen betr. touristischer Autoeinreise

Beitrag von m1009 » Montag 18. Februar 2019, 21:03

Bobsie hat geschrieben:
Montag 18. Februar 2019, 19:32
bella_b33 hat geschrieben:
Montag 18. Februar 2019, 16:50
....oder ruderst Du schonwieder zurück(wie letztens mit deinen Reisetips, wo Du nen Deutschen mit dem Auto durch Belarus schicken wolltest :lol:) und versuchst abzulenken?
Ich muss nicht zurückrudern, ich habe auch das geschrieben, vor 2 Tagen:

Da steht es:
https://russische-botschaft.ru/de/consu ... atsgrenze/
Die Taumelscheibe alias Das Bella schrub es bereits...

In der Fragestunde ging es um den Transit per Zug durch Weissrussland.... Du schriebst, mach doch, Du brauchst ein Transitvisum.

In dem von Dir eingestellten Link steht jedoch:

"Laut russischer Gesetzgebung ist die Einreise von Ausländern und Staatenlosen nach Russland durch den russisch-weißrussischen Abschnitt der Staatsgrenze der Russischen Föderation nur an den zugelassenen Grenzübergangsstellen erlaubt, wobei die Grenzkontrolle obligatorisch ist.

Im Straßen- sowie Schienenverkehr auf dem russisch-weißrussischen Abschnitt der Staatsgrenze der Russischen Föderation sind keine für den internationalen Verkehr zugelassenen Grenzübergangsstellen errichtet, sodass keine Grenzkontrolle von Personen und Verkehrsmitteln erfolgen kann."

Bin ich nun bloed? Muss ich mir Sorgen machen?

So..... kann mal einer Aufraeumen?

Benutzeravatar
freqtrav
Insider/in
Insider/in
Beiträge: 205
Registriert: Montag 18. Februar 2019, 04:37
Wohnort: Dortmund

Re: Dringende Fragen betr. touristischer Autoeinreise

Beitrag von freqtrav » Dienstag 19. Februar 2019, 06:21

Danke für die rege Diskussion hier. Hätte ich gar nicht so schnell und intensiv erwartet.
Um noch einmal auf mich zu kommen und Unklarheiten auszuräumen: wir wollen von Lettland aus in die RF und zurück fahren (vielleicht Rückweg über Finnland). Meine Frau und ich sind deutsche Staatsbürger (keine Doppelstaatsbürgerschaft), unser Auto hat deutsches Kennzeichen, ist auf meine Frau zugelassen und ich will (und muss :D ) wie immer alleine fahren. Frauchen rührt das Steuer außerhalb Dortmunds sowieso nicht an.
D.h. also, wenn ich Euch richtig verstehe, trotz ihrer Begleitung muss eine Vollmacht her (wie in Polen, was allerdings die wenigsten wissen). Die Frage bleibt, ob die vom ADAC (oder der Dienststelle meiner Frau als Beamtin) bestätigte und amtlich übersetzte reicht, oder ob ich zusätzlich einen Notar bemühen und reich machen muss.
Dann ist mir noch eine Frage eingefallen. Gibt es eigentlich diesen Reisezweck Autotourist noch irgendwo im Visum oder der Einladung? Ist mir bei den Beantragungen nie aufgefallen und Flugbuchungen wollte auch niemand sehen.
Those who would give up essential Liberty, to purchase a little temporary Safety, deserve neither Liberty nor Safety. (Benjamin Franklin)

Benutzeravatar
Norbert
Vize Admin
Vize Admin
Beiträge: 12014
Registriert: Freitag 30. Juni 2006, 11:25
Wohnort: Nowosibirsk, Dresden
Kontaktdaten:

Re: Dringende Fragen betr. touristischer Autoeinreise

Beitrag von Norbert » Dienstag 19. Februar 2019, 11:41

freqtrav hat geschrieben:
Montag 18. Februar 2019, 04:46
7.) Ich bin in Kreisverkehren aller GUS-Staaten (auch RF) immer wie in DE gefahren. Jetzt lese ich, dass die Vorfahrtsregel genau anders herum sein soll (AA). In einem anderen Forum schreibt man, dass jetzt seit einigen Jahren westeuropäische Regeln gelten.
Das war früher wirklich anders herum, seit einiger Zeit ist es wie in Europa. Deswegen aber abweichende Aussagen.

In der Praxis stehen aber an vielen Kreisen eigenartige Schilder, beispielsweise https://goo.gl/images/phaFjR.
8.) Ab wann blitzen die Radargeräte eigentlich? Diese Dinger standen auf sibirischen Fernstraßen alle paar Kilometer. Bekommen habe ich nie ein Strafmandat …
Viele sind ohne Inhalt. Bis 20 km/h ist sowieso straffrei, obwohl formell dennoch eine Ordnungswidrigkeit. Gefährlicher sind Überschreitungen über 20 mit mobilen Radarfallen, denn dann kann als Ausländer ein Besuch der nächsten Polizeiwache anstehen. Meist ist es denen aber zu viel Aufwand und man wird fahren gelassen.
9.) Wie sieht das jetzt mit dem Nummerschilder-Klau bei deutschen Autos aus? Immer noch so schlimm oder wieder mal übertriebene Berichterstattung?
Ihr würdet mir sehr helfen, wenn einige Fragen hier beantwortet werden könnten und ich bedanke mich schon einmal dafür im Voraus.
Ich kenne persönlich niemanden, dem es passiert ist. Aber der oben genannte Tipp gibt echte Sicherheit.



Benutzeravatar
bella_b33
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 11171
Registriert: Sonntag 27. April 2008, 06:24
Wohnort: nahe Saransk/Mordowien
Kontaktdaten:

Re: Dringende Fragen betr. touristischer Autoeinreise

Beitrag von bella_b33 » Dienstag 19. Februar 2019, 12:17

Wir haben in Saransk einen Kreisel, wo ein Ausgang direkt über Bahnschienen führt....da man hier keinen Stau aufkommen lassen kann, stehen in diesem Kreisel auch "Vorfahrt gewähren" und "Hauptstraßenschilder". Ansonsten sind bei uns alle Kreisel schon immer europäisch.

Mal eine Frage: Muss man in RU beim EINFAHREN in den Kreisel blinken? Viele, wirklich sehr viele Menschen machen das hier.....ich machs manchmal aus Mitleid aber eigentlich habe ich in der Fahrschule gelernt, daß man nur beim Ausfahren blinken soll und beim Einfahren gar nichts macht(ausser natürlich ein zu fahren :lol:).

Genauso wie ich mal gelernt habe daß ich in Deutschland "auf Autobahnen mit 3 Spuren den mittleren Fahrstreifen zum durchgängigen Fahren benutzen darf, wenn rechts ab und zu ein Auto kommt"....so schwammig formuliert steht es sogar im Gesetz.....und trotzdem muss man sich als Mittelspurschleichter beschimpfen lassen, wenn man nicht bei jeder Lücke gleich rechts rüber zieht, weil irgendein Honk mit seiner Karre 180 über die Mittelspur brettern will und partout nicht dran denkt nach links zu wechseln.

Norbert, das mit der Ordnungswidrigkeit bei <20km/h über Limit, bist Du Dir da sicher? Straffrei ist es auf jeden Fall, so steht es ja in der PDD....aber ich denke auch, daß es mir sicher negativ mit angerechnet wird, wenn ich mit 18km/h zu schnell einen Unfall verursache
“Wow, eine superleichte Profi-Angel für 10Euro! Wo ist der Haken?"
"Es gibt keinen Haken..."

Benutzeravatar
m1009
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 8702
Registriert: Samstag 25. März 2006, 17:43
Wohnort: N.Novgorod, Surgut

Re: Dringende Fragen betr. touristischer Autoeinreise

Beitrag von m1009 » Dienstag 19. Februar 2019, 12:38

Blinken ist sooooo was von Old Shool...

Es gibt eigentlich nur eine Regel... das coolere Auto hat Vorfahrt.

Benutzeravatar
Wladimir30
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 4537
Registriert: Dienstag 7. Oktober 2014, 11:14
Wohnort: Celle / Wladimir

Re: Dringende Fragen betr. touristischer Autoeinreise

Beitrag von Wladimir30 » Dienstag 19. Februar 2019, 12:59

m1009 hat geschrieben:
Dienstag 19. Februar 2019, 12:38
das coolere Auto hat Vorfahrt.
Dem Äusseren Deines Autos nach zu urteilen warst Du schon oft der (vermeintlich) coolere. Nur haben das die andere nicht immer so gesehen..... :D
Jon Snow knew nothing - Now he knows everythig..... And the big battle is over

Benutzeravatar
Saboteur
Moderator
Moderator
Beiträge: 3124
Registriert: Montag 24. Juli 2006, 23:02
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Dringende Fragen betr. touristischer Autoeinreise

Beitrag von Saboteur » Mittwoch 20. Februar 2019, 00:08

m1009 hat geschrieben:
Dienstag 19. Februar 2019, 12:38
Blinken ist sooooo was von Old Shool...
neee nee nicht so schnell:

https://www.der-postillon.com/2016/05/m ... deaus.html
помню айнц цвай полицай. все там с ума сходили. Под самогон...

Benutzeravatar
m1009
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 8702
Registriert: Samstag 25. März 2006, 17:43
Wohnort: N.Novgorod, Surgut

Re: Dringende Fragen betr. touristischer Autoeinreise

Beitrag von m1009 » Mittwoch 20. Februar 2019, 00:49

Wladimir30 hat geschrieben:
Dienstag 19. Februar 2019, 12:59
m1009 hat geschrieben:
Dienstag 19. Februar 2019, 12:38
das coolere Auto hat Vorfahrt.
Dem Äusseren Deines Autos nach zu urteilen warst Du schon oft der (vermeintlich) coolere. Nur haben das die andere nicht immer so gesehen..... :D
Das Kleinlaster hat genau -1- kleine Beule in der Heckklappe.... und das von einem daemlichen Begrenzungspfahl in Sueditalien. Was kann ich dafuer, das die Strassen dort fuer Fiat Uno gebaut wurden....

Ja... gut... und die kleine Schramme vorn links...

Und die Farbreste vorn rechts... keine Ahnung mit wem ich da Feindberührung hatte..

DU bist echt ein NETTER Kerl!



Antworten

Zurück zu „#Reisen - Russland & Deutschland“