Auto aus Deutschland nach Russland überführen

Erlebinsse einer Wolga-Kreuzfahrt und Abenteuer-Reisen nach Kamtschatka können hier diskutiert werden. Aber natürlich auch, ob Aeroflot die wirklich günstige Flugverbindung nach Moskau ist.
Benutzeravatar
m1009
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 9282
Registriert: Samstag 25. März 2006, 17:43
Wohnort: N.Novgorod, Surgut

Re: Auto aus Deutschland nach Russland überführen

Beitrag von m1009 » Sonntag 1. September 2019, 16:45

In Abhaengigkeit vom Visum. Visumsgueltigkeit + Registration = maximale Einfuhrdauer jedoch nicht laenger als 365 Tage.



Benutzeravatar
m1009
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 9282
Registriert: Samstag 25. März 2006, 17:43
Wohnort: N.Novgorod, Surgut

Re: Auto aus Deutschland nach Russland überführen

Beitrag von m1009 » Sonntag 1. September 2019, 17:30

andreask020361 hat geschrieben:
Sonntag 1. September 2019, 16:25
Bekommt man denn die MWS wie Taxfree zurück wenn man in russl steuern zahlt
Kommt darauf an, wie und wo Du Dein Kfz kaufst.

Ist Dein Audi auf eine Privatperson zugelassen, gibts keine Umsatzsteuer zurueck.
Wurde der Audi als Neufahrzeug von einer Firma erworben, diese Firma verkauft das Fahrzeug an Dich zum Export, gibts die Umsatzsteuer zurueck.
Kaufst Du eine Neufahrzeug zum Export, gibt es die Umsatzsteuer bereits nach Erhalt der Zollkennzeichen zurueck.
Kaufst Du als Privatperson ein Kfz, laesst es in Deutschland zu und exportierst es spaeter nach Russland, gibts nix zurueck.

Benutzeravatar
Bobsie
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 967
Registriert: Mittwoch 15. August 2018, 17:32
Wohnort: Taganrog

Re: Auto aus Deutschland nach Russland überführen

Beitrag von Bobsie » Sonntag 1. September 2019, 19:11

m1009 hat geschrieben:
Sonntag 1. September 2019, 16:45
In Abhaengigkeit vom Visum. Visumsgueltigkeit + Registration = maximale Einfuhrdauer jedoch nicht laenger als 365 Tage.
Ausnahmen bestätigen die Regel, 2020 ist ein Schaltjahr = 366 Tage :lol:

Benutzeravatar
m1009
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 9282
Registriert: Samstag 25. März 2006, 17:43
Wohnort: N.Novgorod, Surgut

Re: Auto aus Deutschland nach Russland überführen

Beitrag von m1009 » Sonntag 1. September 2019, 19:49

Nein. Es bleibt bei 365 Tagen. Es werden die Tage gerechnet, nicht Kalenderjahre.

Benutzeravatar
andreask020361
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 479
Registriert: Samstag 8. April 2006, 07:48
Wohnort: MOSKAU-Berlin-abuja-berlin-

Re: Auto aus Deutschland nach Russland überführen

Beitrag von andreask020361 » Sonntag 1. September 2019, 20:04

Heisst besser in Deutschl neuwagen kaufen oder Gebraucht und gleich fuer den Export deklarieren ohne ihn anzumelden, dann taxfree oder aehnliches , Geld zurück und das geld in Russl als steuer zahlen. Wuerde sich ja rechnen fast
die Vergangenheit ist leichter zu deuten als die Zukunft



Benutzeravatar
m1009
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 9282
Registriert: Samstag 25. März 2006, 17:43
Wohnort: N.Novgorod, Surgut

Re: Auto aus Deutschland nach Russland überführen

Beitrag von m1009 » Sonntag 1. September 2019, 20:22

Du zahlst beim Neuwagen (oder gebraucht bis 3 Jahre) über 40% "Gebühr". Dagegen stehen 19% Umsatzsteuer....

Benutzeravatar
bella_b33
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 11575
Registriert: Sonntag 27. April 2008, 06:24
Wohnort: nahe Saransk/Mordowien
Kontaktdaten:

Re: Auto aus Deutschland nach Russland überführen

Beitrag von bella_b33 » Sonntag 1. September 2019, 20:50

Wenn ich mich recht entsinne, wird das erst mit Autos >3Jahre aber <5 oder 7 Jahre interessant(hab die zweite Zahl gerade nicht im Kopf)
“Wow, eine superleichte Profi-Angel für 10Euro! Wo ist der Haken?"
"Es gibt keinen Haken..."

Benutzeravatar
m1009
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 9282
Registriert: Samstag 25. März 2006, 17:43
Wohnort: N.Novgorod, Surgut

Re: Auto aus Deutschland nach Russland überführen

Beitrag von m1009 » Sonntag 1. September 2019, 20:54

Nicht unbedingt... willst den OM656 im aktuellen G.... dann bekommst ihn nur ueber Eigenimport. Also. Interessant. Unter. Umstaenden. :lol:

Benutzeravatar
bella_b33
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 11575
Registriert: Sonntag 27. April 2008, 06:24
Wohnort: nahe Saransk/Mordowien
Kontaktdaten:

Re: Auto aus Deutschland nach Russland überführen

Beitrag von bella_b33 » Sonntag 1. September 2019, 21:05

m1009 hat geschrieben:
Sonntag 1. September 2019, 20:54
willst den OM656 im aktuellen G
Du sprichst in Rätseln, Nachbar.....wir hatten auch ein gänzlich anderes Safe-Word vereinbart ;)

Bezüglich Autokauf kann ichs empfehlen, wie einer meiner Vorschreiber: Am besten, man kauft direkt in RU etwas, es sei denn, der Import des derzeit vorhandenen Fahrzeuges ist zufälligerweise recht günstig(so wie bei obig genanntem A1)
“Wow, eine superleichte Profi-Angel für 10Euro! Wo ist der Haken?"
"Es gibt keinen Haken..."

Benutzeravatar
Wladimir30
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 5053
Registriert: Dienstag 7. Oktober 2014, 11:14
Wohnort: Celle / Wladimir

Re: Auto aus Deutschland nach Russland überführen

Beitrag von Wladimir30 » Sonntag 1. September 2019, 21:41

Schon allein um die ewige Rennerei zu vermeiden, also 1000000 Stellen immer wieder abklappern, Nerven, Zeit, Geld. Wem es gefällt, bitte sehr. Ich plädiere eindeutig für Autokauf in Russland.
Jon Snow knew nothing - Now he knows everythig..... And the big battle is over



Antworten

Zurück zu „#Reisen - Russland & Deutschland“