Mit dem eigenen PKW nach Moskau für paar Tage

Erlebinsse einer Wolga-Kreuzfahrt und Abenteuer-Reisen nach Kamtschatka können hier diskutiert werden. Aber natürlich auch, ob Aeroflot die wirklich günstige Flugverbindung nach Moskau ist.
Benutzeravatar
m1009
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 9300
Registriert: Samstag 25. März 2006, 17:43
Wohnort: N.Novgorod, Surgut

Re: Mit dem eigenen PKW nach Moskau für paar Tage

Beitrag von m1009 » Donnerstag 10. Oktober 2019, 12:29

Jenenser hat geschrieben:
Donnerstag 10. Oktober 2019, 11:12

Fortschritt und Zukunft – verbunden mit dem KAMAS-Werk -
Ich zerstöre nur ungern Dein Weltbild. :D

Wo Kamaz drauf steht ist laengst nicht mehr Kamaz drin. Eigentumsverhaeltnisse eingeschlossen.....



Benutzeravatar
m1009
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 9300
Registriert: Samstag 25. März 2006, 17:43
Wohnort: N.Novgorod, Surgut

Re: Mit dem eigenen PKW nach Moskau für paar Tage

Beitrag von m1009 » Donnerstag 10. Oktober 2019, 12:40

Bobsie hat geschrieben:
Donnerstag 10. Oktober 2019, 11:23

Tut mir leid, aber ich fahre seit 20 Jahren nur Automatik.
Entschuldige die Nachfrage...... Aber. Du schreibst, Du kauftest einen NEUEN Logan, Made in Russia.

D.h. Du hast Dir im ernst einen Logan mit dem DP0 Franzosen-Automat gekauft? :? .... Das Ding wurde entwickelt, als der Golf2 abgeloest wurde und hat den Wirkungsgrad einer Dampfmaschine. Einer kaputten. Dampfmaschine.

Ich bin das Ding mal im 2.0 Duster gefahren. Der 2.0 ist irgendwie aus den Neunzigern, laeuft eigentlich in keinem Drehzahlbereich, aber ist sein Sauger. Zumindest das. Mit dem DP0 aus F dachte ich, die Karre waehre einfach nur kaputt. Man latscht aufs Leistungsbrett. Und, es passiert. Nix! Ausser das der Automat komische Sachen macht. Nach einigen Sekunden versteht das Steuergeraet endlich den Wunsch nach Drehzahl, und reagiert. Irgendwie.... :lol:

Benutzeravatar
Bobsie
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 968
Registriert: Mittwoch 15. August 2018, 17:32
Wohnort: Taganrog

Re: Mit dem eigenen PKW nach Moskau für paar Tage

Beitrag von Bobsie » Donnerstag 10. Oktober 2019, 13:57

Für 2 Rentner reichen die Fahreigenschaften von diesem Auto... :) :)
Und schon entfernen wir uns wieder vom eigendlichen Thema :roll:

Benutzeravatar
knutella2k
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 338
Registriert: Freitag 12. April 2013, 01:03
Wohnort: Moskau

Re: Mit dem eigenen PKW nach Moskau für paar Tage

Beitrag von knutella2k » Donnerstag 10. Oktober 2019, 16:54

Bobsie hat geschrieben:
Donnerstag 10. Oktober 2019, 13:57
Und schon entfernen wir uns wieder vom eigendlichen Thema
Ich dachte das hätten wir schon beim Thema Toilettenpapier... :shock:
ALAARRM! ALAAAAARRMM!!

Benutzeravatar
m1009
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 9300
Registriert: Samstag 25. März 2006, 17:43
Wohnort: N.Novgorod, Surgut

Re: Mit dem eigenen PKW nach Moskau für paar Tage

Beitrag von m1009 » Donnerstag 10. Oktober 2019, 16:56

@Pflanzenfettnussmasse .....

;)



Igor
Neuling
Beiträge: 4
Registriert: Mittwoch 9. Oktober 2019, 18:54

Re: Mit dem eigenen PKW nach Moskau für paar Tage

Beitrag von Igor » Donnerstag 10. Oktober 2019, 18:33

Super danke,

da sind ja einige Antworten zusammen gekommen. Weis einer ob es an der Lv-Ru Grenze Öffnungszeiten gibt und kann man da jeden Tag durchfahren?

Die PDF Datei mit dem Zollformular ist auch hilfreich aber ich hatte gehofft das es auch Deutsch/Englisch verfügbar ist :D

Ist es eigentlich ok wenn man versucht in LT/LV auf Russisch mit den Leuten zu Reden (zb Hotel,Tanke usw) oder mögen die das nicht so?
ich weis auch noch nicht ob wir das wirklich am Stück fahren. Wenn wir wirklich total müde sind suchen wir uns lieber über Booking zb ein Zimmer denke ich.

Hat jemand noch Apps für mich die mir helfen würden? Vielleicht eine Taxi app mit Festpreisen ohne Beschiss :) oder Navi-app um die Staus in Moskau zu umgehen.

Werde aufjedenfall mit U Bahn,Taxi usw fahren da ich für die Parkplatzsuche keine Geduld habe.

Benutzeravatar
Norbert
Vize Admin
Vize Admin
Beiträge: 12693
Registriert: Freitag 30. Juni 2006, 11:25
Wohnort: Nowosibirsk, Dresden
Kontaktdaten:

Re: Mit dem eigenen PKW nach Moskau für paar Tage

Beitrag von Norbert » Donnerstag 10. Oktober 2019, 18:45

Igor hat geschrieben:
Donnerstag 10. Oktober 2019, 18:33
Ist es eigentlich ok wenn man versucht in LT/LV auf Russisch mit den Leuten zu Reden (zb Hotel,Tanke usw) oder mögen die das nicht so?
Alter Trick: Frage erst, ob sie Englisch können. Wenn nicht, dann biete Russisch an. Ist auch in Tschechien und Polen die bessere Reihenfolge.
Hat jemand noch Apps für mich die mir helfen würden? Vielleicht eine Taxi app mit Festpreisen ohne Beschiss :) oder Navi-app um die Staus in Moskau zu umgehen.
Navigation: Yandex (mit Internetverbindung) oder 2GIS (auch offline in Städten)
Taxi: yandex.taxi, Gett, Uber (ist dieselbe Datenbank wie yandex)

Benutzeravatar
bella_b33
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 11581
Registriert: Sonntag 27. April 2008, 06:24
Wohnort: nahe Saransk/Mordowien
Kontaktdaten:

Re: Mit dem eigenen PKW nach Moskau für paar Tage

Beitrag von bella_b33 » Donnerstag 10. Oktober 2019, 19:01

Igor hat geschrieben:
Donnerstag 10. Oktober 2019, 18:33
Weis einer ob es an der Lv-Ru Grenze Öffnungszeiten gibt und kann man da jeden Tag durchfahren?
Habe ganze Woche auf.... Donnerstag bis halb neun :lol:. Nein Quatsch, da ist immer auf, wenn Schichtwechsel bei den Grenzern ist, hängt es mal ein bisschen vielleicht.
Igor hat geschrieben:
Donnerstag 10. Oktober 2019, 18:33
Ist es eigentlich ok wenn man versucht in LT/LV auf Russisch mit den Leuten zu Reden (zb Hotel,Tanke usw) oder mögen die das nicht so?
Passt perfekt, ich spreche mit allen Letten russisch(hab beruflich oftmals mit denen zu tun).
@ NorbertEnglisch ist bei den Kollegen eher Mangelwahre, ein paar können ganz gut deutsch.

Apps: yandex Navigator (Blitzer und Staus, sowie Meldungen anderer Nutzer)
Taxi z.b. Yandex Taxi, Taxi Maxim, Gett, Uber, Rutaxi
Ich hab bis auf Uber all diese Apps aufm Handy (hab am Wohnort nachts Probleme mit Verfügbarkeit von Taxis für Gäste) Yandex und Maxim nutze ich meist, Yandex hat IMHO auch die einfachste Bedienbarkeit, Maxim(ne etwas fummelige App) ist auf dem ersten Blick billiger(Der Fahrer rechnet aber jede Tasche im Kofferraum in der App noch dazu usw. so dass es manchmal schon auf Yandex Niveau kommt)
Bobsie hat geschrieben:
Donnerstag 10. Oktober 2019, 11:23
da warst Du noch gar nicht auf der Welt!! :shock:
Und während ich hier munter turne wartet auf Dich..... :lol:
m1009 hat geschrieben:
Donnerstag 10. Oktober 2019, 12:40
DP0 Franzosen-Automat
Aber zumindest 4Gang wirds schon sein, oder? Die Wandlerüberbrückung die bei 65km/h reinknallt, zählt manch einer dann schon als 5. Gang :D. Sogar Hundi Solaris bekamen mittlerweile nen Update auf relativ aktuelle 6AT Getriebe.
knutella2k hat geschrieben:
Donnerstag 10. Oktober 2019, 10:57
Und kuppeln nicht vergessen!
Abör isch 'abe keinö Küpplüng mon Chéri (Wandlerüberbrückung ausgenommen)
m1009 hat geschrieben:
Donnerstag 10. Oktober 2019, 08:52
ABBA! Lohnt sich eh nicht.
nur wenn man bei der Kennzeicheneingabe Fehler macht ;)
Jenenser hat geschrieben:
Donnerstag 10. Oktober 2019, 11:12
Kratzpapier
Ich hab sowas hier im Hotel in Komi, so schlimm wie früher bei uns isses jetzt nicht, aber weit entfernt von einer sanften Offenbarung :lol:
“Wow, eine superleichte Profi-Angel für 10Euro! Wo ist der Haken?"
"Es gibt keinen Haken..."

Benutzeravatar
m5bere2
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 2677
Registriert: Freitag 14. September 2012, 19:22
Wohnort: Nowosibirsk

Re: Mit dem eigenen PKW nach Moskau für paar Tage

Beitrag von m5bere2 » Donnerstag 10. Oktober 2019, 19:12

Jenenser hat geschrieben:
Donnerstag 10. Oktober 2019, 11:12
Das ist doch echtes Kratzpapier Typ Sowjetunion. Und das geht bis nach Sibirien? :shock:
Das gibt es auch in Nowosibirsk ja. Aber es kratzt nicht und ist unzerreisbar! Ich kenne sogar jemanden, der fährt aus dem Stadtzentrum von Nowosibirsk zu uns ins Akademgorodok, um es zu kaufen. Und man muss hier sogar aufpassen, es gibt nämlich billige Imitate, stell dir das mal vor. :lol:

Aber ich habe schon in Deutschland immer Werra Krepp gekauft, als es noch im Angebot war. :lol:

Benutzeravatar
Norbert
Vize Admin
Vize Admin
Beiträge: 12693
Registriert: Freitag 30. Juni 2006, 11:25
Wohnort: Nowosibirsk, Dresden
Kontaktdaten:

Re: Mit dem eigenen PKW nach Moskau für paar Tage

Beitrag von Norbert » Freitag 11. Oktober 2019, 10:50

bella_b33 hat geschrieben:
Donnerstag 10. Oktober 2019, 19:01
Norbert hat geschrieben:
Donnerstag 10. Oktober 2019, 18:45
Igor hat geschrieben:
Donnerstag 10. Oktober 2019, 18:33
Ist es eigentlich ok wenn man versucht in LT/LV auf Russisch mit den Leuten zu Reden (zb Hotel,Tanke usw) oder mögen die das nicht so?
Alter Trick: Frage erst, ob sie Englisch können. Wenn nicht, dann biete Russisch an. Ist auch in Tschechien und Polen die bessere Reihenfolge.
Englisch ist bei den Kollegen eher Mangelwahre, ein paar können ganz gut deutsch.
Schon klar. Aber wenn Du gleich auf Russisch kommst, sind sie eventuell sauer. Deswegen erst einmal nach Englisch fragen, was sie sowieso nicht können.



Antworten

Zurück zu „#Reisen - Russland & Deutschland“