Moskau unter Quarantäne

Erlebinsse einer Wolga-Kreuzfahrt und Abenteuer-Reisen nach Kamtschatka können hier diskutiert werden. Aber natürlich auch, ob Aeroflot die wirklich günstige Flugverbindung nach Moskau ist.
Berlino10
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 2932
Registriert: Samstag 16. Februar 2013, 01:23
Wohnort: Berlin / Wolgograd

Re: Moskau unter Quarantäne

Beitrag von Berlino10 » Dienstag 10. März 2020, 15:01

Creasy hat geschrieben:
Dienstag 10. März 2020, 14:50
Naja, auf jeden Fall ist es ja dann offiziell nicht möglich, von Dt. nach Moskau zu fliegen.
Also, möglich schon, aber sinnlos, da man 2 Wochen in "Quarantäne" sein muss (was auch immer das bedeutet).
Das betrifft aber nicht RUS, nur Moskau:
Transitreisen aus Deutschland oder anderen Coronavirus-Risikoländern über einen Flughafen in Moskau können weiterhin durchgeführt werden. Die Quarantänevorschriften greifen nur dann, wenn Reisende den Flughafen verlassen und sich ins Moskauer Stadtgebiet begeben.



Benutzeravatar
Norbert
Vize Admin
Vize Admin
Beiträge: 12355
Registriert: Freitag 30. Juni 2006, 11:25
Wohnort: Nowosibirsk, Dresden
Kontaktdaten:

Re: Moskau unter Quarantäne

Beitrag von Norbert » Dienstag 10. März 2020, 16:25

Na die Quelle sagt ja ziemlich deutlich: Ja, offiziell muss man nach der Anreise 2 Wochen eigenverantwortliche Quarantäne. Und zugleich nein, das wird nicht geprüft und es gibt keine Fälle, in denen ein Verstoß irgendwelche Folgen hatte.

Der Schlüsselsatz ist:
Die große Mehrheit der Eingereisten hält sich zahlreichen Erfahrungsberichten zufolge anscheinend nicht an die Bestimmungen, ohne dass dies bisher Konsequenzen hätte.

Berlino10
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 2932
Registriert: Samstag 16. Februar 2013, 01:23
Wohnort: Berlin / Wolgograd

Re: Moskau unter Quarantäne

Beitrag von Berlino10 » Dienstag 10. März 2020, 17:17

Norbert hat geschrieben:
Dienstag 10. März 2020, 16:25
Na die Quelle sagt ja ziemlich deutlich: Ja, offiziell muss man nach der Anreise 2 Wochen eigenverantwortliche Quarantäne. Und zugleich nein, das wird nicht geprüft und es gibt keine Fälle, in denen ein Verstoß irgendwelche Folgen hatte.
Nur für Chinesen, die angeblich ausgewiesen wurden ...

Wenn man, so wie ich, seinen Oster-Urlaub in DEU/AT plant, stellt sich schon die Frage, wie es in 4-5 Wochen aussehen wird, wenn die Pandemie sich ausgeweitet haben wird. Ob dann nicht diese Vorschriften, die jetzt noch weitgehend Papiertiger sind, sich nicht doch zu tatsächlichen Problemen ausweiten. Davon gehe ich zumindest aus.

Benutzeravatar
bella_b33
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 11416
Registriert: Sonntag 27. April 2008, 06:24
Wohnort: nahe Saransk/Mordowien
Kontaktdaten:

Re: Moskau unter Quarantäne

Beitrag von bella_b33 » Dienstag 10. März 2020, 18:24

Ich würd jetzt ehrlich vermeiden irgendwo hinzufliegen....
“Wow, eine superleichte Profi-Angel für 10Euro! Wo ist der Haken?"
"Es gibt keinen Haken..."

kamensky
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 2035
Registriert: Montag 13. April 2009, 07:52
Wohnort: 620100 Ekaterinburg / CH-8200 Schaffhausen

Re: Moskau unter Quarantäne

Beitrag von kamensky » Dienstag 10. März 2020, 18:43

bella_b33 hat geschrieben:
Dienstag 10. März 2020, 18:24
Ich würd jetzt ehrlich vermeiden irgendwo hinzufliegen....
Wir haben unsere Ferien fuer Sommer/Herbst 2020 ganzheitlich auf russischem Gebiet geplant! :D
ATTN @all: Ich bin weder der Verfasser noch ein Redaktionsmitarbeiter von der/den vorstehenden Verlinkung/en.



Benutzeravatar
Norbert
Vize Admin
Vize Admin
Beiträge: 12355
Registriert: Freitag 30. Juni 2006, 11:25
Wohnort: Nowosibirsk, Dresden
Kontaktdaten:

Re: Moskau unter Quarantäne

Beitrag von Norbert » Dienstag 10. März 2020, 19:56

Na bis Sommer hat auch Russland eine vierstellige Zahl Erkrankte. Egal ob man es total lax oder halbstreng handhabt, irgendwann hat man den Mist im Land. Siehe Deutschland, wo die Isolierung zwei Monate geklappt hat und dann ging es dennoch los. Die Russen reisen halt etwas weniger, deswegen verzögert es sich noch ein wenig.

Und wie dann alles geregelt wird, ist eh völlig offen.

kamensky
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 2035
Registriert: Montag 13. April 2009, 07:52
Wohnort: 620100 Ekaterinburg / CH-8200 Schaffhausen

Re: Moskau unter Quarantäne

Beitrag von kamensky » Dienstag 10. März 2020, 20:57

Norbert hat geschrieben:
Dienstag 10. März 2020, 19:56
Na bis Sommer hat auch Russland eine vierstellige Zahl Erkrankte. Egal ob man es total lax oder halbstreng handhabt, irgendwann hat man den Mist im Land. Siehe Deutschland, wo die Isolierung zwei Monate geklappt hat und dann ging es dennoch los. Die Russen reisen halt etwas weniger, deswegen verzögert es sich noch ein wenig.

Und wie dann alles geregelt wird, ist eh völlig offen.
Da hast du natuerlich Recht. Ich bin auch der Meinung, dass die Angaben mit Corona infizierten Personen in RU vermutlich nicht den Tatsachen entspricht. Wie will RU all seine "gruenen Grenzen " von ? ? ? ? Kilometer ueberpruefen und Personen, welche sich illegal in RU aufhalten? Glaubt man den Informationen vom UFMS, leben alleine in Swerdlowsk Oblast ca. 50000 illegal eingereiste Gastarbeiter und dies im Durchschnitt permanent, doch vermutlich im Wechsel, also ein stetiges Gehen und Kommen.
ATTN @all: Ich bin weder der Verfasser noch ein Redaktionsmitarbeiter von der/den vorstehenden Verlinkung/en.

DSPK79
Berater/in
Berater/in
Beiträge: 87
Registriert: Freitag 12. Februar 2016, 18:57

Re: Moskau unter Quarantäne

Beitrag von DSPK79 » Donnerstag 12. März 2020, 19:01

Also ich bin am 5. März von Bishkek nach SVO geflogen. Gab keine Probleme bei Einreise. Einen Tag später dann von der Quarantäne-Vorschrift gehört, hat mich ein bisschen nervös gemacht. Am 8. März über DME wieder ausgereist, keine Probleme...Grenzbeamte hatten Mundschutz.

Trotzdem würde ich aktuell davon abraten, Reisen von April bis Juni außerhalb des Schengen-Raums zu planen. Reisen nach USA, Kasachstan, Turkmenistan, Israel, Jordanien und Saudi Arabien sind bereits jetzt für Deutsche unmöglich, da werden sicher noch ein paar Länder dazukommen, vielleicht auch Russland.

Und selbst wenn nicht, sind aktuell die Einreisen auch alles andere als spaßig. In Bishkek habe ich anderthalb Stunden angestanden, weil sämtliche Seiten aller Pässe von den Beamten akribisch genau u.a. auf chinesische, Koreanische und Iranische Stempel durchgeblättert wurden.

Benutzeravatar
Axel Henrich
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 3677
Registriert: Montag 16. August 2004, 20:38
Wohnort: Gera - Thueringen / Rasskasowo - Tambowski Oblast

Re: Moskau unter Quarantäne

Beitrag von Axel Henrich » Freitag 20. März 2020, 21:58

DSPK79 hat geschrieben:
Donnerstag 12. März 2020, 19:01
[...] sämtliche Seiten aller Pässe von den Beamten akribisch genau u.a. auf chinesische, Koreanische und Iranische Stempel durchgeblättert wurden.
Das ist mir auch aufgefallen, die Visaseiten wurden sehr ausführlich "studiert" ... 🤔

Naja, zumindest stornieren klappt ganz gut und das auch noch ohne Abzüge.
Auch UTAIR hat inzwischen reagiert ...

Добрый день, Axel!
Благодарим Вас за обращение, направленное в наш адрес, и сообщаем, что
возврат участка Москва - Берлин (рейс UT705/19.03.2020) по билетам
2982426609135 произведен 18.03.2020 в вынужденном порядке.
Денежные средства в размере 4563,5 руб. будут перечислены на
счет банковской карты, которой производилась оплата, в течение 3-20 дней
(срок зависит от банка-эмитента).
Приносим извинения за доставленные неудобства.
Будем рады видеть Вас на рейсах Utair!

-ah-

Benutzeravatar
Axel Henrich
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 3677
Registriert: Montag 16. August 2004, 20:38
Wohnort: Gera - Thueringen / Rasskasowo - Tambowski Oblast

Re: Moskau unter Quarantäne

Beitrag von Axel Henrich » Sonntag 22. März 2020, 23:25

Axel Henrich hat geschrieben:
Freitag 20. März 2020, 21:58
Naja, zumindest stornieren klappt ganz gut
Kleines Update für Interessierte ...
Vom Antrag auf Rückerstattung bis zum Eingang auf dem Konto vergingen bei Aeroflot, wie auch bei UTAIR Surgut 5 Tage.

Leute, ganz ehrlich, das ist Top! 👍


Verlust habe ich ich einzig mit dem Umtauschkurs gemacht - gekauft mit 79,54 bei Aeroflot, Rückerstattung mit 84,13. UTAIR gekauft mit 67,47 im Januar, erstattet mit 84,96.

Zum Vergleich, die Deutsche Bahn hat im selben Zeitraum bis dato lediglich mit einem Textbaustein geantwortet, zudem ist, neben dem abfahren ingwo bis 30.6.2020, auch nur eine Wandlung in einen Reisegutschein möglich:
"-[...]dies ist eine automatisch erstellte Eingangsbestätigung Ihrer E-Mail. Selbstverständlich möchten wir Ihre Anfrage schnellstmöglich bearbeiten. Aufgrund eines ungewöhnlich hohen Mailaufkommens lassen sich derzeit jedoch längere Wartezeiten nicht vermeiden.
Bitte haben Sie noch ein wenig Geduld und sehen Sie von weiteren Nachfragen zum Bearbeitungsstand ab. Wir informieren Sie sobald Ihr Anliegen bearbeitet wurde.
Mit freundlichen Grüßen, Ihr Service-Team von www.bahn.de"

Bleibt gesund, будьте здоровы!

-ah-



Antworten

Zurück zu „#Reisen - Russland & Deutschland“