Mit Bahn & Fähre nach Japan

Nicht nur für Romantiker.

Moderator: Norbert

Benutzeravatar
manuchka
Tipp-Königin
Tipp-Königin
Beiträge: 7369
Registriert: Dienstag 15. März 2005, 17:08
Wohnort: HH
Kontaktdaten:

Re: Mit Bahn & Fähre nach Japan

Beitrag von manuchka » Samstag 2. Juni 2012, 20:57

Manchmal habe ich den EIndruck, Kirill möchte unbedingt seinen Senf unter die Leute bringen... viele Kommentare, aber bisher wenig handfester Inhalt.
Du erntest, was du säst.



tl1000r
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 553
Registriert: Montag 22. Juni 2009, 21:52
Wohnort: Dresden/Piter

Re: Mit Bahn & Fähre nach Japan

Beitrag von tl1000r » Sonntag 3. Juni 2012, 11:14

War das nicht schon beim ersten Kommentar klar?! Wer auf Beiträge von vor einem Jahr klickt und antwortet oder deren pushed... Naja - da habe ich schon keine Lust zu antworten. Außerdem war jetzt auch nichts informatives dabei. In ein, zwei Wochen wird es eh eine "Karteileiche" werden.

Mfg Matthias.

Benutzeravatar
manuchka
Tipp-Königin
Tipp-Königin
Beiträge: 7369
Registriert: Dienstag 15. März 2005, 17:08
Wohnort: HH
Kontaktdaten:

Re: Mit Bahn & Fähre nach Japan

Beitrag von manuchka » Sonntag 3. Juni 2012, 18:39

Deine Beobachtung deckt sich mit meiner :-P
Du erntest, was du säst.

Hokuetsu
Berater/in
Berater/in
Beiträge: 56
Registriert: Dienstag 6. Oktober 2009, 22:37
Wohnort: Tentakelpornien

Re: Mit Bahn & Fähre nach Japan

Beitrag von Hokuetsu » Sonntag 10. Juni 2012, 02:46

Komplettpakete gab's für eine solche Reise nicht. Die Fährverbindung ist übrigens Ende 2009 gestrichen worden (hatte anscheinend mit vertraglichen Problemen zwischen der Transportfirma und dem Eigentümer des Schiffes zu tun), deswegen bin ich mit der Fähre über Donghae in Südkorea nach Sakaiminato in Japan gefahren. Hat alles problemlos funktioniert.

Benutzeravatar
Norbert
Vize Admin
Vize Admin
Beiträge: 11172
Registriert: Freitag 30. Juni 2006, 11:25
Wohnort: Nowosibirsk, Dresden
Kontaktdaten:

Re: Mit Bahn & Fähre nach Japan

Beitrag von Norbert » Freitag 5. Juli 2013, 12:45

Hokuetsu hat geschrieben:Komplettpakete gab's für eine solche Reise nicht. Die Fährverbindung ist übrigens Ende 2009 gestrichen worden (hatte anscheinend mit vertraglichen Problemen zwischen der Transportfirma und dem Eigentümer des Schiffes zu tun), deswegen bin ich mit der Fähre über Donghae in Südkorea nach Sakaiminato in Japan gefahren. Hat alles problemlos funktioniert.
Sind das dann zwei unabhängige Fährverbindungen gewesen oder irgendwie gekoppelt? Wie teuer war diese Überfahrt (und was war inklusive)?



Hokuetsu
Berater/in
Berater/in
Beiträge: 56
Registriert: Dienstag 6. Oktober 2009, 22:37
Wohnort: Tentakelpornien

Re: Mit Bahn & Fähre nach Japan

Beitrag von Hokuetsu » Samstag 6. Juli 2013, 00:34

Das ist eine Verbindung. Die Fähre legt auf dem Weg von Russland nach Japan einen Zwischenhalt in Donghae ein, es ist möglich das Schiff für einen kurzen Landgang zu verlassen.

Preise und Termine sind auf der mittlerweile auch auf Englisch gehaltenen Seite einsehbar: http://www.dbsferry.com/eng/main/main.asp
In den Wintermonaten muss man von Japan nach Russland eine Übernachtung in Korea einplanen.

Onlinereservierungen sind nur für von Donghae abgehende Fahrten möglich. Ich hatte damals in Sakaiminato angerufen und telefonisch reserviert. Mittlerweile scheint's aber auch Agenturen zu geben, die diesen Service anbieten.

Alternativ gibt's noch die Fähre von Sachalin nach Hokkaido, die verkehrt aber nur von Frühling bis Herbst. Wobei man natürlich von Donghae aus über Seoul und Busan reisen und dann eines der wesentlich häufigeren Schiffe nach Fukuoka nehmen kann.

Antworten

Zurück zu „#Transsib“